Das Netz auf den kleinen Ami

Ralf Müller-Wallach

Performance

  • -95,6 %
    seit 25.07.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Aufgrund fundamental analysierter Daten soll in diesem langfristig ausgelegten wikifolio am Anfang eines jedes Monats mittels zwei unterschiedlich orientierter Hebelzertifikate (eines Long, eines Short) auf den amerikanischen Mittelstandsindex ein Netz aus Einstiegen und Take-Profits um den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Kurs gebaut werden. Die Kursstellung der beiden Zertifikate soll möglichst gleichwertig sein. Die Differenz zur Barriere soll relativ hoch sein. Erträge sollen mittels realisierter Take Profits generiert werden. Ein erzielter Take Profit soll durch eine gleichwertige Order ersetzt werden. Etwa am Ende eines Monats sollen die noch offenen Einstiegsorders eliminiert werden. Laufende Trades sollen bestehen bleiben. Mit dem vorhandenen Cash soll dann für den Folgemonat ein neues Netz errichtet werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000KOAI4
Erstellungsdatum
25.07.2016
Indexstand
High Watermark
69,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Ralf Müller-Wallach
Mitglied seit 24.06.2016

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Und da ist es passiert. Das Netz auf den S+P 500 hat seinen ersten Knock out erlebt. Papiere die im November 2016 im Zuge der Trump-Wahl ihre Marken erreichten und daher gekauft wurden, sind heute ausgeknockt worden. 11 Stück. Hierfür sind 3 Faktoren für verantwortlich. Zum einen ein eigener Fehler, die Abstände zwischen den Käufen waren noch nicht korrekt angepasst, so dass zu viele Zertifikate geordert und zu viel Kapital geblockt wurde. Zum anderen gab es zum Start dieses wikifolios keine Werte auf dem Markt, die sowohl die Long-, als auch die Short Positionen mit einem ausreichendem Abstand zum aktuellen Kurs ausgestattet waren. Dies ist auch der große Unterschied zu den Netzen auf den Dax, Eurostoxx und den Dow Jones. Und der letzte Faktor ist natürlich sich extrem ausweitende Spread des Zertifikats. Dies bedeutet nicht das Ende des wikifolios, ist aber ärgerlich und wird eine Rückkehr in die grüne Zone (also ein Pluszeichen vor der Entwicklung des Papiers) erheblich verzögern, wenn nicht sogar komplett unmöglich machen. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ist dieses wikifolio überhaupt noch zu retten? Der Ursprungsgedanke war ein anderer, der bis November 2016 auch recht defizitär gehandelt wurde. Es erfolgte die Umstellung auf ein Netz. Bei Netzen kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Diese leben von kurzfristigen Auf-und Ab´s und lieben einen sich seitwärts bewegenden Markt. Problem ist natürlich, dass sich der Markt seit November sicherlich nicht seitwärts bewegt hat. Die Jahresperformance des S+P 500 liegt bei ca. 14%. Von November an sind wir sogar bei über 20%. So haben die kleinen Gewinne, die das wikifolio mit jedem Trade machte nicht das gebundene Kapital ausgleichen können, welches den gesamten Shortbereich bis 2.080 Punkte abdeckt. Sicherlich das Kapital ist noch da und würde bei sinkenden Kursen auch einen Kursanstieg des wikifolios bewirken, aber die Luft bis die ersten Papiere ausgeknockt werden wird immer dünner. Problem bei Hebelpapieren auf den S&P war von Anfang an, die im Gegensatz zu Produkten auf andere Indizes der recht geringe Abstand zu den Barrieren. Aktuell gibt es neu aufgelegte, die einen großen Puffer bieten, dies war aber vor einem Jahr nicht so. Einen Komplettverlust kann mit einem Netz eigentlich nicht erleiden, aber das aktuell gebundenen Kapital lässt einen Handel im aktuellen Monat nicht mehr zu. Also kann man nur noch auf sinkende Kurse hoffen und darauf, dass hierdurch das Kapital wieder frei gesetzt wird. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Irgendwie ist es ein Spiegelbild des vergangenen Jahres, als sich Indizes auch nur in einem geringem Segment bewegten. Der Ausbruch erfolgte dann im November mit der Trump-Wahl. Auch in diesem Jahr trippeln die Indizes in einer geringen Bandbreite. Wann erfolgt dieses Jahr der Ausbruch? Nach der Bundestagswahl? Und in welche Richtung wird dieser Ausbruch erfolgen? Einen Shortmarkt kann man sich nach 1,5 Jahren ohne große Rücksetzer eigentlich gar nicht mehr vorstellen, oder ? mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ein Monat ist seit meinem letzten Kommentar vergangen und was ist seitdem geschehen? Nichts. Es bleibt wie es ist. Wer auf sinkende Kurse setzt, der findet hier ein Papier, welches trotz des Investments in Hebelpapiere als recht sicher bezeichnet werden kann, zu einem super Einstiegskurs. Wer auf steigende Kurse setzt, ist hier aktuell falsch. (Würde sich aber ändern, wenn die Kurse erstmal gefallen sind.) mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.