GLOBAL BANKS EQUITY T&P 3

Patrick Held

Performance

  • +22,8 %
    seit 30.05.2016
  • Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

GLOBAL BEST EQUITY T&P 2 soll ein wikifolio sein, welches Investitionen in Bankaktien verschiedener Länder tätigen soll. Investiert werden soll in Einzeltitel und Cash. Ziel soll eine nachhaltige Wertsteigerung sein. Der Investment Prozess soll auf quantitativen Kriterien basieren, wie zum Beispiel: 1 Günstige Bewertung, dank eines tiefen Kurs-GewinnverhältnisSes 2 Attraktive Dividendenrendite, unter Berücksichtigung des landesspezifischen 3 Jahres Swaps und der Nachhaltigkeit der Ausschüttungsquote 3 Relativ hohe *Tier 1 Capital Ratio" 4 Kleiner Anteil notleidender Kredite im Verhältnis zur Bilanzsumme 5 Tiefe Betas ( Geringe Sensitivität des Aktienkurses auf die Veränderung des Indexstands) Der Anlagehorizont soll mittelfristig ausgerichtet sein. Die Titel können oft umgeschichtet werden. Das wikifolio soll in der Regel voll investiert sein und mehrere Einzeltitel gleichgewichtet enthalten. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WF0GLOBANK
Erstellungsdatum
30.05.2016
Indexstand
High Watermark
137,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Patrick Held
Mitglied seit 21.08.2015
Patrick Held ist Partner bei Trinkler & Partners LTD, einer unabhängigen Vermögensverwaltung mit Sitz in Zürich. http://www.trinklerpartners.com/ Die Gesellschaft wurde 2013 von Thomas Pierre Trinkler und Patrick Held 
mit dem Ziel gegründet, einen ausgesuchten Kundenkreis unabhängig, individuell und objektiv zu betreuen. Trinkler & Partners ist Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter Schweiz (VSV).

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Bericht des Portfoliomanagers, 3. Quartal 2017 Das 3. Quartal an den Aktienbörsen war geprägt durch die Provokationen des nordkoreanischen Leaders Kim Jong Un, der nicht nur eine Langstreckenrakete über japanisches Territorium abfeuern, sondern auch eine neue Wasserstoffbombe testen liess. Die Märkte reagierten erstaunlich ruhig auf dieses Säbelrasseln. Ferner waren die Wahlen in Deutschland von Bedeutung, bei der die SPD klar an Stimmen verlor, aber die EU-kritische Partei AfD zur drittgrössten Partei wurde. Kanzlerin Merkel ist immer noch damit beschäftigt, eine neue Regierung (wahrscheinlich mit den Liberalen und den Grünen) zu bilden, was nicht einfach sein wird. Trotz gestiegener geopolitischer Risiken erreichten die Aktienmärkte weltweit neue Höchststände, dank des weiterhin sehr positiven ökonomischen Umfeldes. Das Global Banks Equity T&P 3 Portfolio hat im 3. Quartal 2017 eine Performance von +2.43% erwirtschaftet. Da es eine Übergewichtung von US- und nordeuropäischen Banken und eine Untergewichtung der qualitativ eher schlechteren südeuropäischen Banken aufweist, blieb es im Berichtsquartal um 0.80% hinter dem Referenzindex zurück. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Bericht des Portfoliomanagers, 2. Quartal 2017 Das 2. Quartal an den Aktienbörsen war geprägt durch die Wahlen in Frankreich und eine mögliche Änderung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, zwei Faktoren, die einem inzwischen etwas müden Aktienrallie in Europa wieder Leben einhauchten. Das drohende Auseinanderfallen des Euros und der EU war am 7. Mai Geschichte, nachdem Emmanuel Macron, ein grosser Freund der EU und des EUR, die Wahlen klar gewonnen hatte. Mario Draghis Rede vom 27. Juni im portugiesischen Kurort Sintra wurde so interpretiert, dass er die Märkte auf ein Ende der quantitativen Geldmengenausweitung und Anleihen- Ankaufsprogramme vorbereiten würde. Dies gab dem EUR gewaltig Auftrieb, v.a. gegenüber dem USD: Das Global Banks Equity T&P 3 Portfolio hat im 2. Quartal 2017 eine Performance von +3.19% erwirtschaftet. Da es eine Übergewichtung von US- und nordeuropäischen Banken und eine Untergewichtung der qualitativ eher schlechteren südeuropäischen Banken aufweist, blieb es im Berichtsquartal leicht, d.h. um 0.45% hinter dem Referenzindex zurück. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Bericht des Portfoliomanagers, 1. Quartal 2017: Das 1. Quartal an den Aktienbörsen war geprägt durch die Amtseinsetzung der neuen Regierung in den USA und durch die Wahlen in den Niederlanden. Entgegen den Erwartungen konnte der regierende Premierminister Mark Rutte die Mehrheit behalten und den EU-Gegner und Populisten Geert Wilders in Schranken halten. Das wiederum wurde von den Märkten sehr positiv aufgenommen, da die Gefahr des Populismus – zumindest in den Niederlanden – vorläufig gebannt scheint. Auch eine (erwartete) Leitzinserhöhung des FED um 25 Basispunkte (auf 1.0%) konnte der positiven Grundstimmung an den Aktienbörsen nichts anhaben, was dazu führte, dass auch die qualitativ schlechteren Anlagen sehr gut performten. Das Global Banks Equity T&P 3 Portfolio hat im 1. Quartal 2017 eine Performance von 2.78% erwirtschaftet. Da es eine Übergewichtung von US- und nordeuropäischen Banken und eine Untergewichtung der qualitativ eher schlechteren südeuropäischen Banken aufweist, blieb es im Berichtsquartal um 3.13% hinter dem Referenzindex zurück. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.