AllStarChampions

Martin Koch

Performance

  • +0,9 %
    seit 08.01.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Es soll sich um einen aktiven Anlageansatz handeln. Dazu kann in liquide Instrumente aus sämtlichen Märkten investiert werden, mit dem Ziel alle Marktphasen gut zu überstehen. Die Ideen sollen in der Regel mit Aktien, ETFs, Fonds, Anlagezertifikate und Hebelprodukte umgesetzt werden. Hebelprodukte sollen in der Regel zum Versuch der Absicherung oder zur möglichen Performancesteigerung eingesetzt werden. Da meiner Meinung nach aufgrund der hohen weltweiten Verschuldung mit einer weiteren Abwertung der Papierwährungen zu rechnen ist, können grundsätzlich Währungspaare und Edelmetalle über entsprechende Finanzprodukte gehandelt werden. Es sollen in der Regel kaum Aktien mit aus meiner Sicht sehr tiefer Marktkapitalisierung gekauft werden. Ziel ist es, Marktschwankungen zu nutzen und damit möglichst erfolgreich zu sein. Die Haltedauer der Wertpapiere kann je nach Marktsituation variieren, soll aber in der Regel eher kurz- bis mittelfristig sein. Die Informationsquellen sollen grundsätzlich vielfältig sein und basieren auf Ideen aus Fachmagazinen und Börsenbriefen, eigenem Research oder aus dem Portfoliomanagement von Finanzinstituten. Um sämtliche Opportunitäten die der Markt bietet nutzen zu können, soll das gesamte Anlageuniversum zur Verfügung stehen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0MONEYUP
Erstellungsdatum
08.01.2013
Indexstand
High Watermark
100,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Martin Koch
Mitglied seit 08.01.2013

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Immer noch keine Lösung im Handelsstreit USA-China dafür weiterhin bröckelnde Aktienkurse. Es fehlt an allen Ecken und Enden. Hätten die Notenbanken nicht in der Vergangenheit demonstriert, dass sie zu allem bereit sind, wären die Kurse deutlich tiefer. Die Indizes werden hochgehalten von passiven Investments, weiteren Hoffnungen auf Stimuli und der Alternativlosigkeit. Bei Bonds gibt es auch nichts zu holen. Die andere Alternative in Form der Edelmetalle funktioniert auch noch nicht überzeugend genug. Eigentlich müssten wir hier längst bei ganz anderen Kursen stehen. Das dürfte noch kommen, allerdings erst dann, wenn der USD in eine Abwertungsphase hineinläuft. Bis dahin dürfte noch etwas Zeit vergehen, aber Gold und Silber bleibt für ins in der Favoritenrolle. Ansonsten nutzen wir lediglich kurzfristige Chancen und bleiben fast ausschliesslich in Cash. Wir sehen kein Fundament für längerfristige Käufe. Und sich verstecken in den teuren defensiven Aktien nur um investiert zu sein ist nicht unser Ding. Wir wollen handfeste Chancen sehen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Tatsächlich hat sich die Erwartungshaltung geändert, den Notenbanken sei Dank. So hat sich nun der Optimismus durchgesetzt und die ausverkauften zyklischen Aktien können deutlich zulegen. Fakten freilich sind kaum vorhanden aber die Hoffnung reicht aus, um den überverkauften Aktien eine Zwischenrally zu gönnen. Am US-Markt sehen wir immer noch Signale die uns zur Vorsicht mahnen. Es besteht die Gefahr, dass die jetzt erworbenen Positionen nach den Notenbanksitzungen wieder abgebaut werden. Für uns war wichtig zu sehen, dass die Märkte noch nicht ganz von früheren Verhaltensmuster abgerückt sind. Die extreme Zweiteilung des Marktes dürfte einen Höhepunkt erreicht haben. Den Edelmetallen prophezeihen wir eine glänzende Zukunft.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Höhere Kursschwankungen bei gleichzeitig gesunkenen Bewertungen erhöht die Erfolgschancen. So langsam scheint als ob sich die Börsen vorderhand innerhalb einer Bandbreite von 5-7 Prozent bewegen. Für einen Ausbruch aus dieser Range braucht es eine andere Erwartungshaltung der Investoren. Diese sind verunsichert und nicht bereit ohne klare Hinweise der Unternehmen, dass das Geschäft gut läuft, höhere Kurse zu bezahlen. Das Umfeld gefällt uns zusehends und entspricht immer mehr unserer Erwartungshaltung. Damit gelang es uns das Wikifolio ein wenig voranzubringen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die negative Phase an den Börsen haben wir gut überstanden. Leider handeln wir weiterhin nur kleine Positionen, da wir nicht feststellen können, dass langfristige Gelder an den Aktienmarkt fliessen. Es wird einfach der Trend gespielt. Schwache Werte verkaufen, starke Titel kaufen ist das derzeitige Vorgehen der Profis. Alle müssen Performance liefern, was keinen Spielraum für Experimente bietet. Die überhitzten Bondmärkte dürften bald korrigieren und eine Erholung der Börsen unterstützen. Wir sind kurzfristig positiv gestimmt. Damit dürften auch Gold und Silber korrigieren, was neue Kaufgelegenheiten bietet.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.