Einfaches Investieren

Manuel von Zglinicki

Performance

  • -3,1 %
    seit 27.02.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In diesem Portfolio soll in der Regel nach Charttechnik sowie bestimmten Indikatoren gehandelt werden. Investiert werden soll ausschließlich in deutsche Indizes über ausgewählte ETFs. Das von mir langfristig erprobte Setup für den Einstieg, soll sich grundsätzlich aus der Charttechnik sowie unterstützenden Indikatoren ergeben. Die Haltedauer kann prinzipiell bis zu mehreren Wochen betragen - bis die im Setup geplante Variante aufgeht bzw. der Trade aufgrund der Rahmendaten des Setups durch Stopploss abgebrochen werden muss. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0MVZ2017
Erstellungsdatum
27.02.2017
Indexstand
High Watermark
98,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Manuel von Zglinicki
Mitglied seit 07.01.2016
Seit der Erstemission der Deutschen Telekom als damals junger Bank-Azubi bin ich von der Börse begeistert. Mit jugendlichem Leichtsinn habe ich in besten Nemax-Zeiten meine ersten Erfahrungen im Markt gesammelt. Zunächst scheinbar unbesiegbar, durch die danach folgenden Krisen eines besseren belehrt. Inzwischen bin ich nach langen Beobachtungen dazu übergegangen, ausschliesslich den Dax zu handeln. Einzelne (Dax-)Werte schneiden auf lange Sicht nur begrenzt besser ab, zumal ich meist ein Zertifikat mit 2-fachem Hebel benutze. Ich beschäftige mich täglich mit der Börse von 7:00-22:00 Uhr, dank der modernen Technik ja mittlerweile kein Problem neben Beruf und Familie. Tradingerfolge aus der Vergangenheit sind kein Indiz für zukünftig Erfolg, daher will ich mich hier auch nicht damit schmücken.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Der DAX hangelt sich an der oberen Trendlinie entlang. Hieran ist er in den vergangenen Monaten regelmäßig abgeprallt. Ein überschreiten bedarf eines Kraftaufwandes, der dann gleichzeitig auch ein massives Kaufsignal wäre... mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Mega Korrektur an den Börsen gestern... Nun ist ein Abrutschen bis in den Bereich von 11400 Punkten möglich.... Das Erschöpfungsgap von letzter Woche hat sich doch als richtiger Inidkator raus gestellt... mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

In dieser Woche stehen weniger große Termine an. Auch die Berichtssaison neigt sich dem Ende zu. Es bleibt fest zu halten, das sich die Aktienmärkte immer Stück für Stück nach oben bewegen und nach jedem Anstieg gesunde Korrektur und Seitwärtsphasen ausbilden. Von einer Überhitzung kann hier nicht gesprochen werden - gleichwohl deuten erste Signale auf einen überkauften Bereich hin. Das bedeudet aber nicht direkt fallende Kurse. Beachtenswert ist weiterhing der extrem niedrige VDAX, ein Grad für die Volatilität, also die Schwankungsanfälligkeit. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ab heute beginnen die drei spannenden Tage an der Börse: Wahl in den Niederlanden, US-Zinsentscheid sowie dreifacher Verfall am Freitag. Bis hierhin hat sich der DAX gut entwickelt und die Unterstützung bei 11920 mehrfach gehalten. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.