Growth Stocks World

GrowthWorld
  • +23,5 %
    seit 20.03.2020
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -10,7 %
    Max Verlust (bisher)
  • 0,78×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Ziel dieses wikifolios ist es in Aktien zu investieren die in ihrem Segment ein aus meiner Sicht hohes Wachstum vorweisen. Die Anzahl von Einzeltitel soll 15 nicht überschreiten. Ich denke das man mit einem konzentrierten Portfolio eher in der Lage ist eine Outperformance zu erzielen. Wenn mir eine Aktie günstig erscheint soll diese in der Regel übergewichtet werden, mit dem Ziel an der Wertsteigerung überproportional zu antizipieren. Außerdem ist geplant über Branchen zu streuen um den maximalen Drawdown möglichst gering zu halten.

Die Auswahlkriterien sollen wie folgt aussehen:
- Firmen die meiner Meinung nach in den nächsten Jahren steigende Umsätze und Gewinne/Cashflows erzielen werden.
- Ich werde versuchen darauf zu achten das die Margen gegenüber der Konkurrenz stark sind.
- Von Aktienrückkäufen sowie Dividenden bin ich nicht abgeneigt. Sind jedoch kein zwingendes Kriterium um im wikifolio aufgenommen zu werden. Falls es ein Dividende gibt, werde ich versuchen auf ein niedriges Payout Ratio zu achten. Dividenden können hierbei grundsätzlich nur berücksichtigt werden wenn diese im wikifolio anfallen.

Eine Position soll erst dann verkauft oder reduziert werden wenn sich etwas aus meiner Sicht bedeutendes zum negativen am Unternehmen verändert hat. Meiner Meinung nach führen hohe Dividenden zu einer Underperformance. In diesem Wiki wird versucht, durch langfristiges halten der sorgfältig ausgewählten Titel eine Outperformance gegenüber der globalen Aktienmärkten zu erreichen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF19900404
Erstellungsdatum
20.03.2020
Indexstand
High Watermark
126,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Robert Wörz
Mitglied seit 29.09.2016

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Einige Aktien die im Wikifolio enthalten sind haben in letzter Zeit Quartalszahlen vorgelegt auf diese ich kurz eingehen will.

Apple hat den Umsatz um 11% und den Gewinn um 12% gesteigert. Beides lag über den Erwartungen der Analysten. Überrascht hat mich Apple aber vorallem mit der bekanntgabe eines Aktiensplits 4:1. Ganz nebenbei ist Apple heute mit der Marktkapitalisierung an Saudi Aramco vorbeigezogen und nun wieder der wertvollste Konzern der Welt.

Auch Facebook hat positiv überrascht. Hier hatte ich persönlich Sorgen da Facebook den Großteil mit Werbung einnimmt. Von den Werbeboykotts einiger Firmen war jedoch nur bedingt zu spüren. Der Umsatz ist im Jahresvergleich um 11% gestiegen. Der Gewinn fiel etwa doppelt so hoch aus wie ein Jahr zuvor, jedoch war dieser damals durch eine 2Mrd $ Zahlung an die Verbraucherschutzbehörde FTC negativ beeinflusst. Die Nutzer wuchsen um 100 Mio auf mittlerweile 2,6 Mrd. Mit 1,79 Mrd tägliche Nutzern sind das 60 Mio mehr als noch drei Monate zuvor.

Anders bei Google, hier wurde nach 22 jähriger Firmengeschichte zum ersten mal ein Umsatzrückgang gemeldet. Der Gewinn brach um ca 30% ein. Einzig die Cloudsparte verbuchte 2-stelliges Wachstum, dennoch ging der Umsatz insgesamt um 2% zurück. Google ist keine große Position im Wikifolio, ich werde hier explizit ein Auge auf die weitere Entwicklung haben.

Den Hammer packte meines Erachtens Amazon aus. Der Online Shopping Boom brachte den Giganten ein Umsatzwachstum von 40% ein und der Gewinn vedoppelte sich auf 5,2 Mrd $ den höchsten den Amazon in seinen 26 Jahren je hatte. Allein die Cloudsparte spülte dank hoher Margen und hoher Nachfrage durch Home Office 3,4 Mrd $ in die Kasse. Amazon CEO Jeff Bezos sagte vor der Krise: „Wenn Sie Amazon-Aktien besitzen, sollten Sie sich jetzt lieber hinsetzen, denn wir denken nicht klein". Daraufhin stellte Amazon während der Krise 175.000 zusätzliche Mitarbeiter ein und zählt damit nun zu den größten Arbeitgebern der USA. Man hat für das nächste Quartal jedoch mit niedrigeren Aussichten gerechnet da der Prime Day um ein Quartal verschoben wurde. War wohl nix. Amazon hob die Prognose für das aktuelle Quartal sogar an und rechnet mit einem Umsatz zwischen 87 Mrd $ und 93 Mrd $. Trotz einer 65% Rallye seit Jahresbeginn legte die Aktie zu. Absolut irre.

Heute Abend kommen nach dem Closing Zahlen von Walt Disney. Die Erwartungen sind niedrig wegen geschlossen Freizeitparks. Auch wegen geschlossenen Kinos oder gar verschobenen Filmstarts wird hier mit einem Umsatzrückgang von 40% gerechnet. Nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn je Aktie von 1,35 $ gemeldet wurde rechnet man heute Nacht mit -0,61$ je Aktie. Die Dividendenzahlung wurde vorerst ausgesetzt was ich für den langfristigen Unternehmenserfolg absolut befürworte und nachvollziehen kann. Langfristig mache ich mir keine Sorgen beim größten Entertainmentunternehmen dieser Welt.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Starbucks hat gerade Quartalszahlen vorgelegt. Der Verlust je Aktie fällt mit -0,46$ besser aus als erwartet (-0,59$). Auch beim Umsatz konnte Starbucks die Erwartungen übertreffen. 4,2 Mrd $ wurden gemeldet, 4,06 Mrd $ geschätzt. Die Aktie dreht bachbörslich ins Plus.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Microsoft hat letzte Woche Quartalszahlen veröffentlicht. Der Umsatz stieg um 13% gegenüber dem Vorjahr und lag mit 38,03 Mrd USD über den Schätzungen (36,5 Mrd USD) der Analysten. Auch der Gewinn je Aktie lag mit 1,46 USD über den Erwartungen. Besonders stark lief durch Corona getrieben das Segment "More Personal Computing". Nicht überzeugen konnte Microsoft beim Wachstum von Azure-Cloud. Hier ging das Wachstum von 59% auf 47% zurück. Ja richtig, "nur noch" 47%. Im Großen und Ganzen wurde Microsoft also den hohen Erwartungen gerecht. Diese Woche geht es weiter mit Amazon, Apple und auch Alphabet. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Gestern nach dem Closing hat Netflix Zahlen vorgelegt die im großen und ganzen sehr gut waren. Der Umsatz stieg um 25% auf 6,2 Mrd $. Der Gewinn um 14% auf 720 Mio $. Auch die Mitgliedschaften stiegen um 10,1 Mio Nutzer auf insgesamt 193 Mio. Neben den Zahlen wurde auch bekannt gegeben das Ted Sarandos neben Reed Hastings zum Co - CEO wird. Ted Sarandos trieb in der Vergangenheit bei Netflix vorallem die selbstproduzierten Serien stark voran. Alles soweit in Ordnung, doch dann kam der Ausblick. Nachdem in diesem Quartal 10,1 Mio neue Nutzer gewonnen werden konnte lagen die Schätzungen für die nächsten Quartale bei 5,4 Mio neuen Nutzern. Netflix erwartet hier jedoch nur 2,5 Mio neue Nutzer. Kommt mehr Konkurenzdruck von Disney+ als erwartet? Die Wachtumsstory ist bei Netflix jedenfalls weiter völlig intakt. Die Aktie verlor zwar nachbörslich bis zu 13% jedoch darf man nicht vergessen das Netflix heuer eine Rallye von 60% hinter sich hat.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.