Fundamental-Scoring-Value

SUSInvest

Performance

  • +0,8 %
    seit 02.06.2017
  • +0,7 %
    1 Jahr
  • +0,2 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Risiko

  • -19,6 %
    Max Verlust (bisher)
  • 0,88×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Alle Investmententscheidungen sollen in der Regel nach einem quantitativ ausgerichteten fundamentalen Scoring-Modell getroffen werden. Der Schwerpunkt soll hierbei auf dem kapitalwertbasierten Discounted Cashflow-Verfahren, dem Ertragswertverfahren als auch auf dem Multiplikatorverfahren liegen - bei Unternehmen mit konstanter Ausschüttungspolitik kann zusätzlich auf das Gordon-Growth-Modell zurückgegriffen werden. Die barwertorientierten Verfahren sollen dabei grundsätzlich unter verschiedenen Szenarien hinsichtlich Kapitalkosten und Wachstumsraten angewendet werden. Meiner Meinung nach ermöglicht das Multiplikatorverfahren durch den Rückgriff auf Marktpreise ein Relativieren der in den anderen Methoden aufgestellten, subjektiven Annahmen und Prämissen - außerdem wird versucht auf diesem Weg die aktuelle Marktmeinung , -stimmung mit in die Bewertung einzubeziehen. Mehrere Entity- als auch Equity-Multiples, wie z.B. das EV/EBIT, EV/EBITDA, EV/Sales, KBV und KGV sollen in der Regel in das Entscheidungskalkül einbezogen werden.

Zur Plausibilisierung der aus den Bewertungsverfahren resultierenden Ergebnisse sollen bestenfalls ausgewählte Kennzahlen errechnet und (im Peer-Group-Vergleich) bewertet werden. Nach üblichem Vorgehen soll u.a. auf Kennzahlen, wie das KBV, KCV, ROIC, ROE, Gearing, die Kapitalumschlaghäufigkeit als auch die PEG-Ratio zurückgegriffen werden. Zusätzlich soll das EK in Verbindung mit der Unternehmensverschuldung analysiert und bewertet werden.

Am Ende sollen alle erhobenen Daten zusammengeführt und durch eine Punktevergabe mit zuvor festgelegten Scoring-Regeln bewertet werden, sodass sich bestenfalls ein Punktekorridor bilden lässt, aus dem eine Handlungsempfehlung abgeleitet werden soll. Mögliche Empfehlungen sind in der Regel: Strong Buy, Buy, Hold, Sell und Strong Sell.

Die Haltedauer soll von dem Ergebnis des Scoring-Modells abhängen, nichtsdestotrotz wird in der Regel ein langfristiger Anlagehorizont angestrebt. Es wird versucht in der Regel nicht mehr als ca. 10 - 15 verschiedene Aktien im Portfolio zu halten. mehr anzeigen

Stammdaten

Symbol
WFJM94303M
Erstellungsdatum
02.06.2017
Indexstand
High Watermark
100,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Julian Mayer
Mitglied seit 08.01.2017

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse