• +129,3 %
    seit 31.03.2014
  • +37,5 %
    1 Jahr
  • +15,1 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Markenwerte wachsen unserer Erfahrung nach über längere Zeiträume, solange die Marke "in" ist. Außerdem gehen wir davon aus, dass steigende Markenwerte mit überproportional steigenden Aktienkursen einhergehen.

In unserem Top Global Brands Wikifolio soll direkt in Unternehmen investiert werden die starke globale Marken repräsentieren. Ergänzt werden soll das Wikifolio um wachstumsstarke regionale Marken.

Unternehmen mit langfristig steigendem Markenwert und kurzfristig steigenden Earnings-Erwartungen sollen bevorzugt ins Wikifolio aufgenommen werden. Weitere Auswahlkriterien sind u.a. eine im Branchenvergleich geringe Verschuldung, eine hohe operative Marge und hohe Free-Cash-Flow-Rendite. Den Schwerpunkt bilden liquide Blue-Chips, Mid-Caps werden beigemischt. Im Rahmen einer Wikifoliooptimierung werden Branchenfilter eingesetzt um eine optimale Diversifikation zu gewährleisten. Bis zu etwa 40 Aktien sollen in das Wikifolio aufgenommen werden. Die angestrebte Investitionsquote liegt grundsätzlich bei 90-100%. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFTOPBRAND
Erstellungsdatum
31.03.2014
Indexstand
High Watermark
227,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Albrech & Cie. Vermögensverw. AG
Mitglied seit 19.08.2013

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Am US-Markt zeichnete sich die vergangene Woche durch zwei einander entgegenwirkende Kräfte aus. Während positive Unternehmenszahlen die Börsen stützten, war der Coronavirus weiterhin als belastendes Element an den Märkten präsent. Für den deutschen Markt war die Handelswoche eine Woche der Extreme. Der Euro fiel am Freitag bei 1,0826 US-Dollar auf ein Drei-Jahrestief während der Dax zum Wochenende mit zwischenzeitlich 13.766 Punkten ein neues Allzeithoch markierte.

Der deutsche Leitindex beendete die Woche mit einem Zugewinn von 1,5%. Der US-Amerikanische S&P 500 Index legte 0,8% zu.

Unser Top Global Brands Wikifolio notiert auf Wochensicht bei 1,8% in der Gewinnzone.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Februar startete mit einer Woche, die politisch vor allem im Zeichen der Thüringer Landtagswahl stand. Dort sorgte Mittwochmittag die Wahl des FDP-Landesvorsitzenden Thomas Kemmerichs im dritten Wahlgang für Aufsehen. Obwohl die Freien Demokraten nur knapp über der 5%-Hürde den Weg in den Landtag geschafft haben, erhielt ihr Mann im dritten Wahlgang, der, im Gegensatz zu den ersten beiden, nur einer relativen Mehrheit zum Wahlsieg bedarf, die meisten Stimmen. Der Grund: Neben den erwarteten Stimmen von FDP und CDU hat auch die AfD geschlossen für Kemmerling gestimmt, um eine Wiederwahl Bodo Ramelows zu verhindern. Kemmerich erntete Kritik dafür, die Wahl angenommen zu haben und gab am Wochenende seinen Rücktritt bekannt.

Trotz politischer Unstimmigkeiten, die sich bis auf nationaler Ebene ausweiteten, zeigte sich die Börse unbeeindruckt. Der Dax beendete die Woche 3,5% im Plus. Unser Top Global Brands wikifolio notiert 3,2% in grün.

mehr anzeigen

Kommentar zu DEUTSCHE POST AG NA O.N.

Der Weltweite Online-Handel ist auf dem Vormarsch. Davon profitiert auch die Logistikbranche, weshalb mit der Deutschen Post als DHL Mutter ein Logistikunternehmen einen Platz in unserem Wikifolio ergattern konnte. Als weltweit operierender Konzern schuf DHL eine Marke, die in den letzten beiden Jahren ihren Platz in den Top 100 der weltweit wertvollsten Marken stetig verbessern konnte. Mit einem Markenwertwachstum von 30% ist die Marke DHL die drittstärksten wachsende Marke im B2B Bereich. Nur die Marken Adobe und Microsoft wachsen hier stärker. mehr anzeigen

Kommentar zu RESTAURANT BRANDS

Restaurant Brands International vereint gleich zwei starke Marken: Bei der ersten handelt es sich um Tim Hortons - eine kanadische Schnellrestaurantkette, die mit dem Verkauf von Kaffee und Donuts zu einem der stärksten Starbucks-Konkurrenten zählt. Die zweite, auch in Europa weiter verbreitete, Marke ist der größte McDonald’s-Konkurrent Burger King. Beiden Marken gelang es in diesem Jahr deutlich stärker zu wachsen als ihre engsten Konkurrenten. Tim Hortons gewann 17% an Wert, Burger King sogar 28%. Somit haben beide Marken Restaurant Brands international den Weg in unser Top Global Brands Wikifolio geebnet. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.