Modernes „Essen auf Rädern“: HelloFresh klettert auf Allzeithoch

Neue Unternehmensziele und ein selbstbewusster Auftritt des Vorstands auf dem Capital Markets Day haben bei der Aktie von HelloFresh in der vergangenen Woche eine wahre Kaufpanik unter Investoren ausgelöst.

Die erneute Anhebung der Jahresprognose und sehr optimistische Aussagen zur zukünftigen Entwicklung haben den Kurs innerhalb von nur vier Handelstagen um 35 Prozent ansteigen lassen. Anschließend kam es zu kleineren Gewinnmitnahmen. Der Aufwärtstrend des Kochboxenlieferanten ist aber voll intakt.

Erfolg mit deutschen Aktien

wikifolio-Trader Luitpold Spieß ( DerDenker ) hat die jüngsten Ergebnisse kurz zusammengefasst: „Die Nachfrage nach HelloFresh ist nach wie vor sehr hoch. Das hängt mit den andauernden Corona-Maßnahmen zusammen. Der Konzernumsatz wächst um etwa 107 Prozent bis 112 Prozent. Bisher ging man von einem Umsatzwachstum zwischen 95 und 105 Prozent aus. Des Weiteren erhöht HelloFresh die Prognose für die Adjusted EBITDA-Marge von bisher 11,25 Prozent bis 12,75 Prozent auf 12,5 Prozent bis 13,5 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2021 plant HelloFresh mit einem Konzernwachstum von etwa 20 bis 25 Prozent und einer AEBITDA-Marge von neun bis 12 Prozent.“


In seinem wikifolio LAS Invest hat der Trader im Anschluss trotzdem ein paar Gewinne bei der Aktie mitgenommen. Konkret brachte der Teilverkauf ein Plus von 79 Prozent. An der prominenten Stellung von HelloFresh in seinem Mitte 2019 erstellten Musterdepot ändert das aber nichts. Mit einem Anteil von rund 18 Prozent bleibt die Aktie die klare Nummer eins. Die Strategie, bevorzugt deutsche Aktien mit guten Fundamentaldaten zu kaufen und möglichst langfristig zu halten, geht bislang auf. Bei einem Maximalverlust von nur 18 Prozent konnte in knapp 17 Monaten eine Performance von über 90 Prozent generiert werden.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +103,5 %
    seit 31.07.2019
  • +47,9 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 54.750,08
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 58,6 Prozent

Solange Restaurants geschlossen bleiben…

Auch Thomas Zeltner ( trade2win ist einer derjenigen Trader, denen ein starker Wertzuwachs bei überschaubaren Drawdowns gelungen ist. In seinem wikifolio Growth Investing Europa + USA  wurde seit Mai 2014 ein Kursplus von 226 Prozent erzielt, während der stärkste Rückschlag auf 20 Prozent begrenzt werden konnte. Gelungen ist das mit einem Fokus auf „attraktive Wachstumsaktien mit hohen Ertragschancen“. Dazu zählt seiner Meinung nach auch HelloFresh, die er seit drei Monaten (wieder) im Depot hat. Aktuell beträgt der Wertzuwachs bei dieser Position 47 Prozent. An einen erneuten Verkauf denkt Zeltner vorerst aber noch nicht: „Die Aktie zieht bombenstark auf neue All-Time-Highs. Solange Restaurants geschlossen bleiben, bleibe ich hier weiterhin dabei.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +304,8 %
    seit 10.05.2014
  • +43,6 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 2.155.457,32
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 19,6 Prozent

Verzehnfachung seit dem ersten Kauf

Bastian Brach ( TBasti ) outet sich regelmäßig als HelloFresh-Fan. In seinem Ende 2018 eröffneten wikifolio Predictable Consumer Stocks  ist die Aktie seit der ersten Minute mit an Bord. Von der anfänglichen Stückzahl sind aktuell zwar nur noch 13 Prozent übrig. Weil sich die Aktie in dem Zeitraum aber verzehnfacht hat, beträgt der Depotanteil immer noch über 30 Prozent. Auch Brach ist trotz der kleinen Teilverkäufe in der vergangenen Woche (138 Prozent Gewinn) weiter optimistisch: „Viele Marktteilnehmer sind bisher weiterhin davon ausgegangen, dass HelloFresh nach Corona viele Kunden verliert und damit Umsatzeinbrüche erleidet. Doch auch für 2021 erwartet man ein Wachstum von 20 bis 25 Prozent. Diese Aussichten sollten die Aktie weiter antreiben, nachdem man seit Juli nur in einer Seitwärtsspanne gelaufen ist. Mein faires KUV bleibt weiterhin bei 3,0 bis 3,5. Dies entspricht einem Kurs von 70 Euro für 2020 und 85 Euro für 2021.“ Analysten taxieren den fairen Wert zum Teil sogar auf 96,40 Euro. Aktuell kostet die Aktie rund 60 Euro. Damit bliebe tatsächlich noch reichlich Luft nach oben.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +297,4 %
    seit 20.12.2018
  • +36,3 %
    1 Jahr
  • 0,94×
    Risiko-Faktor
  • EUR 16.055.026,43
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 94,6 Prozent

Die 10 meistgehandelten Aktien der letzten sieben Tage:

# Name ISIN Handelsvolumen (in Euro) Alle Trades Käufe
1 HelloFresh DE000A161408         7.839.074,94 966 47%
2 Tesla Motors US88160R1014         2.229.789,38 775 49%
3 BioNTech US09075V1026         1.755.921,28 706 61%
4 Amazon US0231351067         4.707.490,74 601 59%
5 Bitcoin Group DE000A1TNV91             955.197,63 579 48%
6 Apple US0378331005             607.523,86 531 56%
7 CD Projekt PLOPTTC00011             138.324,09 527 88%
8 Formycon DE000A1EWVY8         2.446.136,30 525 64%
9 AMD US0079031078         3.271.699,91 355 57%
10 SAP DE0007164600         1.441.147,03 352 54%

 

Alle wikifolios mit HelloFresh im Depot!

Welche Trader setzen auf das Unternehmen? Wie wird die Aktie gehandelt?

wikifolio-Suche

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.