Piotroski Score German Equities

BenFischer

Performance

  • +99,2 %
    seit 16.01.2014
  • +35,3 %
    1 Jahr
  • +9,6 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Risiko

  • -38,4 %
    Max Verlust (bisher)
  • 0,77×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Die Anlagepolitik basiert auf dem sogenannten Piotroski Score. Joseph Piotroski ist Professor für Rechnungslegung in Stanford. Im Jahr 2000 stellte er in einem Fachartikel seine Strategie vor, nur aus der Rechnungslegung von Unternehmen Gewinner und Verlierer an der Börse zu identifizieren.
Die Strategie will finanziell gut aufgestellte Unternehmen herausfiltern. Piotroski schlägt dafür neun Qualitätskriterien für Unternehmen vor:

Positive Rendite auf das Gesamtkapital (Return on Assets)
Positiver betrieblicher Cashflow (Operating Cash Flow)
Höherer Return on Assets als im Vorjahr
Betrieblicher Cashflow ist grösser als der Unternehmensgewinn
Niedrigerer Grad an langfristiger Verschuldung als im Vorjahr
Höheres Current Ratio (Liquiditätsgrad) als im Vorjahr
Im vergangenen Jahr wurden keine neuen Aktien emittiert
Eine höhere Bruttomarge im Vergleich zum Vorjahr
Ein höheres Asset Turnover Ratio (Umschlagshäufigkeit des Gesamtkapitals) als im Vorjahr

Für jedes dieser Kriterien gibt es einen Punkt – daraus ergibt sich der F-Score. Eine Überrendite zum Index versprechen laut Piotroski Unternehmen, die mindestens acht dieser neun Punkte erfüllen.

Die historische Performance dieser Methode ist aussergewöhnlich gut, glaubt man den Zahlen der Anlegervereinigung American Association of Individual Investors (AAII). Demnach hätte ein US-Portfolio mit einem hohen F-Score, der Zahl an erfüllten Kriterien, seit Anfang 1998 über 30% jährliche Rendite abgeworfen. Hätte man nur in Unternehmen investiert, die alle neun Kriterien erfüllten, wäre gar eine Rendite von über 40% möglich gewesen. Damit ist die Piotroski-Aktienstrategie die beste der 84 "Stock Screeners" die von der AAII verfolgt werden.

Im Portfolio des "Pitrosko Score German Equities" wird der Ansatz auf deutsche Unternehmen jeglicher Marktkapitalisierung übertragen. Ausländische Aktien dürfen allenfalls beigemischt werden. Die Rohdaten stammen aus frei zugänglichen Quellen (Bspw. www.grahaminvestor.com). Insofern kann keine Gewährleistung für die Rohdaten übernommen werden (zu einem späteren Zeitpunkt sollen eigene Berechnungen diese Primärdaten ersetzen/ ergänzen).
Diese Rohdaten werden im Anschluß einem qualitativen Filterprozess unterzogen, der ungeeignete Unternehmen ausschließen soll (Bsp. Unternehmen, die sich in einem nahezu abgeschlossenen Übernahmeprozess befinden wie MAN oder solche aus Branchen deren wirtschaflticher Erfolg schwer vorhersehbar ist z.B. Fussball Borussia Dortmund).

Da der Piotroski Score Bewertungsveränderungen bei Unternehmen in den Vordergrund stellt und weniger auf das absolute Bewertungsniveau abzielt werden die Werte zusätzlich einer Analyse ihrer generellen Bewertung unterzogen.

Der Investmenthorizont der erworbenen Werte ist grundsätzlich langfristig ausgerichtet. Erworbene Werte werden grundsätzlich nur dann veräußert wenn sich der Piotowski Score verschlechtert hat.
Das Portfolio unterliegt keinem Market Timing ist in der Regel also immer voll in Aktien investiert, solange sich ausreichend Werte mit einem Score von 8 oder 9 finden. Das Portfolio ist in der Regel konzentriert (Orientierungsgröße sind ca. 10 Aktien).
mehr anzeigen

Stammdaten

Symbol
WF00PIOTRO
Erstellungsdatum
16.01.2014
Indexstand
High Watermark
198,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Willi Ring
Mitglied seit 13.05.2013

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse