DachGut

Emanuel Müller
  • +5,4 %
    seit 22.07.2016
  • -1,0 %
    1 Jahr
  • +1,6 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

In DachGut sollen Wikifolio-Zertifikate mit unterschiedlichen Strategien unter einem Dach zusammengeführt werden. Es soll darauf geachtet werden, dass die zugrundeliegenden Wikifolios möglichst wenig miteinander korrelieren um dadurch eine entsprechende Diversifikation (auch geographisch) zu erreichen. Kurzfristig kann sich die Diversifikation negativ auf die Performance auswirken. Ziel von DachGut soll eine langfristig stabile und krisenresistente Performance sein.

Der große Vorteil von Wikifolio ist meines Erachtens die Transparenz der Trades. Dementsprechend soll dies das Hauptkriterium zur Auswahl des Portfolios sein. Insbesondere soll auf folgende Punkte geachtet werden und inwiefern das festgestellte Tradingverhalten zur Strategie passt.

1. Wie werden Positionen aufgebaut und abgebaut?
2. Handelshäufigkeit. Je nach Strategie tief oder hoch gewünscht.
3. Passen die Werte und deren Gewichtung zur Strategie?
4. Wie wird die Cashquote bewirtschaftet?
5. Generelle Red Flags: Gewichtungen von über ca. 15%, Bankentitel, hohe Gewichtungen in Hebelprodukten.
6. Konsistente Kommunikation.

Selbstverständlich spielt die bisherige Performance ebenfalls eine Rolle, soll jedoch differenziert betrachtet werden. Im Zusammenhang mit der verlangten Performancegebühr soll eine erwartbare Entwicklung (Bspw. Vergleich zu anderen Wikifolios, Indizes,) der Strategie im jeweiligen Zeitraum eingeschätzt werden. Übertrifft das entsprechende Wikifolio diese Einschätzung, kann eine Aufnahme in DachGut erfolgen.

Weiter soll der max. Drawdown ebenfalls relativ zur verfolgten Strategie und Marktphase betrachtet werden. Das Sharpe Ratio spielt in meiner Entscheidung hingegen keine Rolle. Sie setzt die Überrendite des Portfolios gegenüber dem risikolosen Zinssatz ins Verhältnis zur Volatilität. In Zeiten von ZIRP und NIRP hat dieser Zins meiner Meinung nach seine Bedeutung weitgehend verloren. Zusätzlich sind sie ausschließlich ein Mass für die Vergangenheit. Außerdem gibt es einige gefallene Wikifolios mit einer ehemaligen Sharpe Ratio von 3+.

Einmal ausgewählt, soll ein Wikifolio-Zertifikat nur komplett verkauft werden, falls die beschriebenen Kriterien nicht mehr erfüllt sind und soll mittels Kommentar begründet werden. Die Gewichtungen sollen hingegen aktiv bewirtschaftet werden. Das ergibt sich daraus, dass sich die Korrelationen ändern können und nicht jede Strategie in derselben Marktphase gut performt. Es soll deshalb zuerst die gegenwärtige Marktphase bestimmt und die wahrscheinliche Entwicklung der Finanzmärkte beurteilt werden (Technische Analyse, Makroökonomisches Umfels). Darauf basierend soll anschließend die Gewichtungen festgelegt und bei Bedarf angepasst werden.

mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0RAR2911
Erstellungsdatum
22.07.2016
Indexstand

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Der Trader dieses Dachwikifolios handelt ausschließlich wikifolio-Zertifikate (können Hebelprodukte enthalten).

Trader

Emanuel Müller
Mitglied seit 07.11.2015

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu Daten - das Öl des 21. Jhd

Der Trader hat sich neu ausgerichtet und einige Kritische Positionen verkauft (Netflix, Facebook). Google ist mir zwar immer noch zu dominant, aber insgesamt gefällt mir die Art und Weise des Traders.

mehr anzeigen

Kommentar zu Daten - das Öl des 21. Jhd

Anders als viele andere glaube ich nicht, dass der Facebook Skandal eine kurze Episode sein wird. Vielmehr sehen wir einen fundamentalen Wechsel wie persönliche Daten gesehen werden und das vor allem in den USA. Google und Facebook werden damit am meisten zu kämpfen haben. Wenn sie nicht selbst reagieren, werden sie früher oder später stärker reguliert. Facebook wird auch weiterhin stark in den Schlagzeilen sein: - Untersuchung gegen Russland und Trump durch Mueller wird früher oder später vor Gericht kommen, mit Facebook im Mittelpunkt - Falls das Wachstum der täglich aktiven Facebook User enttäuscht in den nächsten Quartalen, wird an den Märkten sofort der Untergang verkündet werden. - Prominente US Figuren haben öffentlich den Facebook account gelöscht. #Delete Facebook is trending on twitter - Die Effektivität von Facebook wird zunehmend in Frage gestellt. P&G und Unilever haben Ihre Social Media Budgets um Millionenbeträge gekürzt. Bei Google steigt die Konkurrenz von Suchmaschinen, welche den Datenschutz zelebrieren (DuckDuckgo) Netflix ist mit mehr als 10x Sales stark ohne Zweifel überbewertet. Vor allem mit Hinblick auf wachsende Konkurrenz. Die Anzahl guter Produzenten ist beschränkt und die einzigen Gewinner werden Studios sein. Etwas das ich erst kürzlich erfahren habe: Netflix stellt den Grossteil seiner "Original" Serien nicht selbst her, sondern hat nur Exklusivität darauf und bezahlt Lizenzgebühren. mehr anzeigen

Kommentar zu Aktien-Werte First

Der Trader hat kürzlich eine Position in AMS aufgebaut, welcher für mich ein No-Go Titel ist und der mein Vertrauen in die Arbeit und Beurteilungsfähigkeit des Traders ein wenig erschüttert. Zufällig habe ich mich selbst ein wenig mit dieser Firma befasst. Das Unternehmen ist hoch verschuldet und am Markt ist bereits ein hohes Umsatzwachstum eingepreist. Gleichzeitig ist das Unternehmen stark abhängig von Komponenten für Smartphones, insbesondere Apple. Vor allem Face ID sorgt für zusätzlichen Umsatz. Ich bin der Meinung, dass sich Face ID im Massenmarkt nicht durchsetzen wird. Ich sehe keinen Mehrwert darin und finde es in manchen Dingen sogar unpraktischer als ein Fingerscan. Zusätzlich ist der Smartphonemarkt zunehmend gesättigt. Die technischen Neuerungen beschränken sich auf Gimmicks (Bsp. FaceID) und Konsumenten sehen keinen Bedarf mehr ihre Smartphones alle 1-2 Jahre zu erneuern. Ich bin deshalb überzeugt, dass AMS in den nächsten 2-3 Jahren einen grösseren Kurseinbruch bevorsteht. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.