• +28,0 %
    seit 23.05.2015
  • -0,4 %
    1 Jahr
  • +5,5 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Dieses wikifolio soll in trendstarke Aktien innovativer zukunftsorientierter Unternehmen investieren.
Zugekauft sollen Titel werden, die aus meiner Sicht kurz- bis mittelfristig hohes Potenzial besitzen.
Das Anlageuniversum soll Aktien beinhalten, die an Börsenplätzen in den Vereinigten Staaten oder Europa gehandelt werden.

Als Entscheidungsgrundlagen für Kauf und Verkauf sollen folgende Kriterien dienen:
• Fundamentalkennzahlen wie Eigenkapitalrentabilität, EK-Quote, Rendite etc.
• Trendanalysen
• Qualitative Geschäftsmodellbetrachtung und
• Qualitative Strategie, Markt und Umfeldanalyse In einen Einzeltitel soll zum Zeitpunkt des Zukaufs maximal 7% des Depotwertes investiert werden.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFEUUS7001
Erstellungsdatum
23.05.2015
Indexstand
High Watermark
153,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Soschner
Mitglied seit 23.05.2015

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu NVIDIA CORP. DL-,001

Mal wieder etwas Gewinnmitnahme. Die Börse läuft nach oben. Etwas Geld bunkern kann nicht schaden.

mehr anzeigen

Kommentar zu NVIDIA CORP. DL-,001

Risikoreduktion. Nach dem Wirecarddebakel, werde ich keine Einzelposition mehr über 10% halten. Eher beim Langfristgedanken 5-10% als Maximalgrenze halten.

mehr anzeigen

Kommentar zu WIRECARD AG

Wirecard - ein Trauerspiel in mehreren Akten. Nachdem die Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2019 mehrmals verschoben wurde, und Aufsichtsrat und Vorstand die Aktionäre beruhigt haben mit Kommentaren wie "wir rechnen mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk" platzt nun die Bombe:

1,9 Milliarden Euro wurden angeblich einem philipinischen Familienanwalt treuhändisch übergeben.https://ir.wirecard.com/websites/wirecard/English/5110/news-detail.html?newsID=1985593&fromID=5000

Diese haben wohl nie existiert. Es werden sämtliche Planungen, Prognosen zurückgenommen und wohl auch die Jahresabschlüsse vergangener Jahre nochmal erstellt werden müssen.

Die Kontrollorgane - Vorstand, Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfung -haben laut Jahresabschluss 2018 mehr als 10 Millionen Kosten verursacht.

Ein gewaltiger Vertrauensverlust für den europäischen Kapitalmarkt. Es kann nicht sein, dass 2/3 der Cashposition frei erfunden sind und dies Vorstand, Aufsichtsrat und EY (Wirtschaftsprüfer) nicht auffällt. Sehr wohl aber ein Wirtschaftsjournalist das recherchiert.

Eine Schande für Europa. Hier gehören schärfste Massnahmen gegen Vorstände, Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfer eingeleitet, damit sich so etwas nicht mehr wiederholt.

mehr anzeigen

Kommentar zu WIRECARD AG

Surprise Surprise. Ich hab gedacht, ich kenn mich aus. Und heute wieder mal gelernt. Nein doch nicht. Eigentlich nehme ich an, wenn Unternehmen die in Deutschland notieren geprüft werden jahrelang, dass das Buchhaltungssystem zu 90% funktioniert und wenig Überraschungen bringt. 

So auch bei Wirecard. Da mag es bei Bewertungen und Saldenabstimmung mal Diskrepanzen geben. Ebenso meinte ich eine Organisation wie Softbank macht eine ordentliche DD bevor sie 1 Milliarde investieren.

Also meinte ich, wird das heute wohl eine Pflichtübung sein.. Der Vorstand gibt sich zuversichtlich. Es kommt auch keine Vorabwarnung offiziell vom Prüfer. Also was sollte grossartiges geschehen.

Nunja - EY meint, es scheinen 2 Milliarden eines 3 Milliarden Cashbestandes zu fehlen. Damit hab ich nicht gerechnet. 100 Millionen ok, die irgendwo dazwischen hängen. Oder über den Bilanzstichtag doppelt erfasst wurden. Nur EY kann in 6 monatiger Prüfungstätigkeit 2 Milliarden nicht finden.

Und erklärt das am Tag der Bilanzpressekonferenz? Da könnte man viel spekulieren. Möglicherweise machen sich ein paar Shortseller einen Spass den Börseplatz Deutschland vorzuführen. Oder es fehlen tatsächlich 2 Milliarden. Auf jeden Fall werden wir in ein paar Monaten mehr wissen.

Jeder der in Einzeltitel investiert sollte sich allerdings bewusst sein, dass so etwas jederzeit passieren kann. Wem das Risiko zu groß ist, es gibt indexbasierte ETFs. Die sind weniger riskant.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.