TOP Picks Europa

SCG
Sascha Goetz
  • -10,1 %
    seit 20.02.2017
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Anlageuniversum: Investiert werden soll vornehmlich in europäische Aktien, die auf Basis umfangreicher Analysen meiner Meinung nach ein besonders hohes Kurspotential aufweisen.

Anlagehorizont: in der Regel eher mittel- bis langfristig

Entscheidungsfindung: Für die Titelauswahl sollen grundsätzlich Methoden aus der fundamentalen Aktienanalyse, quantitative / statistische Methoden und Modelle sowie Verfahrensweisen aus der technischen Analyse verwendet werden. Im Rahmen der fundamentalen Aktienanalyse sollen in der Regel Quartals- und Geschäftsberichte sowie ergänzende Informationen z.B. aus Unternehmenspräsentationen ausgewertet und betriebswirtschaftliche Kennzahlen zur Unternehmensbewertung ermittelt werden. Neben den quantitativen Kriterien, die sich aus der Auswertung betriebswirtschaftlicher Kennzahlen ergeben, sollen darüber hinaus prinzipiell auch qualitative Kriterien zur Unternehmensbeurteilung und zur Prognoseerstellung berücksichtigt werden. Hierzu können u.a. die mögliche Qualität des Managements und die mögliche Fähigkeit zu Produktinnovationen zählen.

Folgende Analysen sollen in der Regel genutzt werden:

► Peer-Group-Vergleiche (Multiplikatoren-Bewertung)
► DCF-Methode
► Sum-of-the-Parts-Methode
► Substanzwertverfahren
► Technische Analyse mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFPICKEURO
Erstellungsdatum
20.02.2017
Indexstand
High Watermark
89,9

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

SCG
Sascha Goetz
Mitglied seit 05.02.2017

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

KAUF E.ON SE: Der erste Jahresabschluss nach dem erfolgreich umgesetzten Spin Off von Uniper fiel für E.ON angesichts des weiteren Wertberichtigungsbedarfs erwartungsgemäß verlustreich aus. Zudem belastete die Einigung im Atom-Kompromiss. Doch konnten trotz des schwierigen Branchenumfeldes operativ weiter gute Zahlen präsentiert werden, die sogar oberhalb der Markterwartungen lagen. Nachdem nun das „Kerngeschäft von Lasten der Vergangenheit und Risiken befreit“ wurde, richtet sich der Blick des Vorstands nach dem „Übergangsjahr 2016“ in seinen „gesunden operativen Kerngeschäften“ nach vorn. Die zur Jahresmitte 2017 geplante Zahlung an den staatlichen Kernenergie-Fonds ist zum größten Teil bereits gedeckt, Maßnahmen zum Schuldenabbau und zur Stärkung des Eigenkapitals sowie ein weiteres Kostensenkungsprogramm wurden verabschiedet. Den Aktionären werden steigende Dividenden in Aussicht gestellt. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

KAUF RTL Group SA: Nach dem dynamischen Start in das GJ 2016 verlief die Entwicklung in den darauffolgenden Quartalen angesichts der bei den öffentlich-rechtlichen Sendern ausgestrahlten großen Sportveranstaltungen erwartungsgemäß ruhiger. Die im Vergleich zum Vorjahr fehlenden TV-Werbeeinnahmen konnte RTL aufgrund des starken Wachstums der digitalen Geschäftsbereiche auffangen. Dem zunehmenden Konkurrenzdruck durch Streamingdienste wurde in den wichtigen Konzernmärkten Deutschland und Frankreich bisher begegnet. Zudem will der Medienkonzern in Zukunft durch stärkere Investitionen in Eigenproduktionen punkten. Das starke Wachstum der digitalen Aktivitäten sowie im wichtigen Segment RTL Deutschland ermöglicht eine weiterhin moderate Entwicklung sowie eine lukrative Dividende. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

KAUF Deutsche Wohnen AG: Die Deutsche Wohnen AG meldete im Zusammenhang mit der Aufnahme von EUR 1,35 Mrd. an frischem Kapital bereits vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2016, die am oberen Ende bzw. über der Managementprognose lagen. Die vom günstigen Marktumfeld befeuerte erfreuliche Geschäftsentwicklung sorgte auch für einen problemlosen und preiswerten Zugang zum Kapitalmarkt. Eine weitere Optimierung der Refinanzierungssituation und das fortgesetzte Wachstum des Immobilienportfolios sprechen für die Aktie. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

KAUF Carl Zeiss Meditec AG: Der Start von Carl Zeiss Meditec in das neue Geschäftsjahr lief abermals sehr erfreulich an. Weiterhin konnte dabei das größte Wachstum in der Region Asien/Pazifischer Raum erzielt werden, wobei das Geschäft in China einen hohen Beitrag lieferte. Im GJ 2016/17 will der Vorstand weiteres Wachstum generieren. Potential in den nächsten Jahren versprechen dabei unverändert die durchgeführten Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen sowie die vorhandenen liquiden Mittel für mögliche Zukäufe. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.