11.12.2017| Von: Anja Branz |

Erfahren Sie, welche Aktien im November 2017 auf wikifolio.com besonders beliebt waren. Nikolaos Nicoltsios spricht im Interview mit der Börse Stuttgart über die meistgehandelten Werte und die Stimmung der Trader!

Nikolaos Nicoltsios im Interview mit Börse Stuttgart

 

Evotec verdrängt die Bitcoin-Group von Platz 1

Im November war Evotec mit über 3000 Trades eindeutig der meistgehandelte Titel auf wikifolio.com. 65 Prozent Kauf-Orders weisen darüber hinaus auf eine bullische Grundstimmung der Trader bei diesem Wert hin. Der Hauptgrund dafür dürfte die Short-Attacke eines amerikanischen Hedge-Fonds gewesen sein, wobei der Rücksetzer des Kurses mehrheitlich als Einstieg genutzt wurde. Das Thema Bitcoin-Group bleibt nach Durchbruch der 10.000 Euro-Marke heiß. Da verwundert der starke Fokus unserer wikifolio-Trader auf diesen Wert kaum. Mit 1.465 Trades wurde er relativ häufig gehandelt, wobei sich Käufe und Verkäufe die Waage halten. Bei den Verkäufen handelte es sich laut Aussage der Trader häufig um Gewinnmitnahmen. Auf den Rängen drei und vier befinden sich die Werte Lufthansa, die sich im Vergleich zum Vormonat verbessern konnte und die Deutsche Bank, die etwas abgestürzt ist.

 

Ranking der meistgehandelten Aktiem im November

 

Neueinsteiger auf den Rängen 4 bis 8

Wirft man einen Blick auf die Neueinsteiger im November, sticht als erstes ProSieben ins Auge. Der Wert liegt im November auf Platz fünf des Rankings der meistgehandelten Aktien, wobei die Käufe mit 66 Prozent deutlich überwiegen. Einige Trader haben den Kursrücksetzer als übertrieben eingeschätzt, andere werten den Rücktritt eines Vorstandes als positives Signal. Ungewiss bleibt aber, ob sich die Aktie im DAX halten kann, weshalb die Trader immer noch eine gewisse Vorsicht an den Tag legen. Auf Platz sechs findet sich Wirecard mit einem leichten Kaufüberhang von 55 Prozent. Der Wert kam im Zuge des Paradise Papers-Skandal kurzzeitig unter Druck. Nach einem kleinen Kursrücksetzer konnte die Aktie aber wieder an Stärke gewinnen und ihren Aufwärtstrend fort. Infineon auf Platz sieben konnte ebenfalls von einer positiven Grundstimmung dank guter Geschäftszahlen profitieren.. An achter Stelle steht im November mit dem Energieversorger RWE ein Energieversorger. Auch bei diesem Wert überwiegen die Kauf-Orders, was auf eine optimistische Stimmung der Trader hindeutet. Das Stimmungsbild in den Kommentaren entwickelt sich in Laufe des Monats aber eher negativ. Erwarteten zu Monatsbeginn noch viele eine Erholung von den Folgen der Energiewende, wurde gegen Mitte des Monats verstärkt Verlustbegrenzung betrieben.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt registrieren und vom Wissen der Trader profitieren!