Die richtige Mischung macht’s

Fundamentale, technische oder newsbasierte Analyse? Investition lieber in attraktive Einzeltitel, ganze Branchen oder bestimmte Länder? Und mit welchem Anlagehorizont? Fragen wie diese können regelrechte Glaubenskriege auslösen.

Denn für beinahe jede Anlagestrategie gibt es gute Argumente und Jünger, die bereit sind diese vehement zu vertreten. Einer, der in 35 Börsenjahren verinnerlicht hat, dass es die „Eine“ überlegene Strategie nicht gibt, ist wikifolio-Trader Reiner Schroth ( ReinerSchroth ). Bei seiner Veranlagung zieht er darum alle Register.

In seinem wikifolio Peak Power kann Schroth auf das komplette Anlageuniversum zugreifen. Ob Aktien, ETFs oder strukturierte Produkte, ob long oder short – alles ist möglich. Und auch bei der Analyseart oder der Haltedauer der Positionen lässt sich Schroth nicht einschränken.

Ohne Dogma zum Erfolg

Seine flexible Anlagestrategie offenbart sich schnell bei einem Blick auf das Portfolio. Mit einer Gewichtung von jeweils rund 10 Prozent sind die Top-Holdings aktuell ein ETF auf den US-Technologieindex Nasdaq 100 und ein ETF auf den MCSI World Minimum Volatility Index, bei dem in Aktien aus der globalen Benchmark investiert wird, die möglichst geringe Renditeschwankungen aufweisen. Gute Wahl, wenn es an den Börsen so wie 2019 tendenziell etwas rauer zugeht.

Ein Gefühl für Trends beweist der erfahrene Trader aber auch bei seiner Einzeltitelauswahl. Die Tech-Branche dominiert – aus offensichtlichen Gründen, so Schroth: „Die Aktien aus dem Technologiebereich erscheinen mir derzeit am aussichtsreichsten.“ Mit Agnico Eagle und Barrick Gold sind außerdem zwei Goldminenbetreiber prominent vertreten, die in den vergangenen 12 Monaten massiv vom Goldpreisanstieg profitiert haben. Generell ist Schroth betreffend Aktienmarktentwicklung vorsichtig optimistisch eingestellt: „Trotz der aus dem Handelskrieg und dem Brexit resultierenden Unsicherheiten und anderer Belastungsfaktoren wird der Anlagenotstand wohl dazu führen, dass weiterhin Geld in die Aktienmärkte fließt. Dies wird zu steigenden Kursen führen, wobei nicht alle Indizes und Aktien gleichermaßen davon profitieren werden.“

Chart

Kennzahlen

  • +249,1 %
    seit 15.10.2015
  • +11,7 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 1.685.924,93
    investiertes Kapital
Bestseller - stetig aufwärts

Benchmarks abgehängt

Die richtige Selektion ist also entscheidend, Flexibilität das A und O. Das beweist ein Blick auf die Performance von Peak Power. Seit der Auflage des wikifolios im Herbst 2015 konnte Schroth einen Wertzuwachs von knapp 250 Prozent erzielen. Die Tech-Aktien der Nasdaq wurden damit im Vergleichszeitraum um gut 150 Prozentpunkte geschlagen. Aktuell notiert das wikifolio nahe Allzeithoch. Spürbare zwischenzeitliche Verluste waren rar: Der höchste Rückschlag in vier Jahren war auf ein Minus von nicht einmal 20 Prozent beschränkt. Auf die richtige Mischung und gutes Timing kommt es nun einmal an, wie Schroth weiß: „Das wird auch in Zukunft ausschlaggebend für stetes Wachstum des wikifolios sein.“


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.