02.07.2015| Von: Andreas Kern |

Beim Online-Auktionshaus Ebay stehen wichtige Veränderungen in Haus. Auf Druck des bekannten Großinvestors Carl Icahn wird der Konzern in gut zwei Wochen die Abspaltung des 2002 übernommenen Bezahldienstes PayPal vornehmen. Jeder Ebay-Aktionär erhält dann eine neue PayPal-Aktie, die ab dem 20. Juli an der Nasdaq gelistet wird. Das Tochterunternehmen war dank seiner 165 Millionen aktiven Kunden zuletzt der Wachstumsmotor von Ebay, dessen Stammgeschäft schwächelt. Hinter der Abspaltung steckt die Überlegung, dass beide Firmen isoliert betrachtet größere Chancen auf eine Wertsteigerung haben.

 

Da sich Ebay wohl auch von seiner Dienstleistungs-Sparte trennen will, gilt das Unternehmen zudem als potenzieller Übernahmekandidat. Bei wikifolio.com warten u.a. zwei angesehene Vermögensverwalter darauf, dass die Strategie der Amerikaner aufgeht und der Kurs von Ebay bzw. später dann auch von Paypal zulegen wird.

 

10 meistgehandelten Aktien aus „NASDAQ 100 Select“ (24.06.-01.07.2015)

Top 10 meistgehandelten Aktien aus dem NASDAQ mit ebay

Basis: alle investierbaren wikifolios

 

Die SIGAVEST Vermögensverwaltung GmbH („sigavest“) hat die Ebay-Aktie genau deshalb gestern Nachmittag neu in ihr wikifolio „VV Aktien flexibelaufgenommen, wie der dazu veröffentlichte Kommentar belegt: „Wir kaufen EBAY, um beim Abspalten von PayPal von Beginn an dabei zu sein. Die dann getrennten Bereiche sollten alleine gute Möglichkeiten haben zu wachsen und ordentliche Cash-Flows zu erzielen. Die besseren Möglichkeiten bieten sich dabei aber PayPal“. Die neu georderte Aktie ist mit einem Anteil von rund 4 Prozent nun einer von 13 Einzelwerten, die laut Anlageidee „nach charttechnischer und fundamentaler Sicht ausgewählt werden“. Zudem soll ein Basisbestand von Exchange Traded Funds (ETFs) die Märkte abdecken. Aktuell liegt das Verhältnis zwischen ETFs und Aktien bei einer 100-prozentigen Investitionsquote ungefähr bei 40 zu 60.

 

Das im November 2013 gestartete wikifolio kommt bislang auf eine Performance von knapp 27 Prozent, der maximale Rückgang betrug in diesem Zeitraum 14,5 Prozent. Mit dem im Februar des vergangenen Jahres emittierten wikifolio-Zertifikat konnten Anleger einen Ertrag von rund 25 Prozent erwirtschaften.

 


Die Anlageprofis der Albrech & Cie. Vermögensverwaltung AG („AlbrechCieAG“) hatten Ebay für ihr wikifolio „Top Global Brands“ bereits Ende März geordert („Ebay weist einen starken Markenwertzuwachs und ansteigende Earnings-Erwartungen auf“) und die Position einen Monat später noch einmal leicht aufgestockt. Weil die Kommentarfunktion hier sehr rege genutzt wird, wurden die Anleger gestern direkt über die anstehenden News des Depotwertes informiert („eBay spaltet am 17. Juli den Bezahldienst PayPal ab und bringt diesen als eigenes Unternehmen am 20. Juli an die Börse“). Das wikifolio ist sowohl was die Performance angeht als auch mit Blick auf das investierte Kapital zurzeit das erfolgreichste der insgesamt drei Portfolios der Vermögensverwalter.

 

Sicher auch dank des Kursanstiegs von 24 Prozent seit März 2014 bei einem maximalen Kursrückgang von nur 8,5 Prozent investierten Anleger bereits knapp 800 TEUR in das zugehörige wikifolio-Zertifikat. Investiert wird hier in „Unternehmen mit langfristig steigendem Markenwert und kurzfristig steigenden Gewinnerwartungen“. Das breit diversifizierte Depot besteht aktuell aus 36 Aktien und einem Cashbestand von 3 Prozent, was ungefähr dem durchschnittlichen Gewicht der einzelnen Positionen entspricht. Einen „Schuss“ haben die Experten damit also noch frei.

 


Alle wikifolios mit Ebay (ISIN: US2786421030) im Depot.