Henry Heß

  • holdingfreak
  • Zuletzt online am 12.11.2019
  • Mitglied seit 13.01.2017
Mit Wertpapieren handle ich privat seit 1999. Ich habe mit Kleinstinvestments in Aktien zur Zeit des Neuen Marktes begonnen. In der Folgezeit habe ich Erfahrungen gesammelt sowohl mit spekulativen Anlagen (Zertifikate, Hebelprodukte, Optionsscheine) als auch mit konservativeren Anlagen wie Aktien- und Branchenfonds und -ETFs (inkl. Sparpläne). In den Jahren nach 2001 habe ich - wie viele andere Anleger - Verluste realisiert. Ich habe gelernt, dass eine Geldanlage in Wertpapiere im Allgmeinen und in Aktien und Aktienfonds im Besonderen umso erfolgreicher sind, je längerfristig man sie betrachtet und je umfassender man sich mit dem Unternehmen, in das man investieren möchte, beschäftigt. Ich vertraue dabei auf die Betrachtung der fundamentalen Daten und Zahlen eines Unternehmens, seiner Zukunftsaussichten und auf meinen gesunden Menschenverstand. In einer Zeit, in der Geld keinen monetären Wert mehr hat und keinen Zinsertrag bringt, sind gute Aktien/Aktienfonds unverzichtbar. Mein persönliches besonderes Augenmerk gilt dabei Unternehmen, die selbst in ein Portfolio aus anderen Unternehmen investieren, wodurch nochmals eine Risikostreuung erreicht wird. Zudem kann auf diesem Weg indirekt in hochwertige Firmen (oftmals unbekannte "Hidden Champions") investiert werden, in die ein direktes Investment nicht möglich wäre. Ich verfolge Ad-hoc-Mitteilungen mich interessierender Unternehmen täglich und verfolge online und in Fachzeitschriften verfügbare Nachrichten. Der wöchentliche Zeitaufwand beträgt im Regelfall ca. 5 bis 8 Stunden. In viele der in meinen Wikifolios enthaltenen Wertpapieren bin ich aus Überzeugung mit eigenem Geld investiert. mehr anzeigen

Handelserfahrung

Risikoklasse 1:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 2:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 3:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 4:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 5:  3 oder mehr Jahre