FROSTA AG

WKN
606900
ISIN
DE0006069008
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

69,600 EUR Verkauf

70,800 EUR Kauf

-0,50 Abs.

-0,7 % Rel.

29.09.2020 22:53Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 70,700 / 70,700
  • Hoch / Tief (1 Tag) 81,300 / 70,100
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 178,000 / 47,200
  • 1 Woche +1,4 %
  • 1 Monat +5,6 %
  • 1 Jahr +30,6 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Mbkaya Smart Money

Frosta AG ist kein Wachstumsunternehmen, und wird meiner Meinung nach aus diesem Grund in der aktuellen Marktphase von Anlegern nicht favorisiert.

Doch es gibt einige Argumente, die für Frosta sprechen:

- Eigentümergeführt: Die Gründerfamilie ist an dem Unternehmen mit ca. 60% beteiligt und kennt sich mit den Chancen und Risiken bestens aus. Felix Ahlers ist ein langfristig orientierter, bodenständiger, nüchterner Unternehmer. Mit aktuellen Projekten wie Abschaffung von Plastikverpackung oder "Fisch vom Feld", ein zu 100% aus Gemüse bestehendes Fischfilet, signalisiert die Familie, dass sie gerne Budget in R&D steckt, um langfristig von Megatrends wie Gesundheitsbewusstsein, Umweltbewusstsein etc. zu profitieren.

- Effizientes Angebot: Mit innovativen und gesunden Produkten, seien es Fertiggerichte oder Beimischungen (u.a. Gemüse) hilft Frosta den Konsumenten dabei, Zeit, Ressourcen und Geld zu sparen im Vergleich zum Selberkochen resp. Restaurantbesuch.

- Skalierung: Frosta hat eine zweigleisige Produktstrategie mit Eigenmarke "Frosta" und White Label Produkten "Copack". Bei der einen Produktlinie genießt man hohe Anerkennung von Konsumenten für das sog. Reinheitsgebot (-> brand power), die andere sorgt dafür, dass die Produktionskosten skaliert, die Stückkosten gesenkt werden und der Zugang zu den namhaften Retailern wie u.a. Rewe, Edeka, Aldi, Lidl & Co. für beide Geschäftsmodelle gesichert bleibt. 

- Sonderkonjunktur: Frosta hat in diversen Rezessionsszenarien einen besonderen Stellenwert, da Fertiggerichte im Falle einer Rezession einem (teureren) Restaurantbesuch bevorzugt werden dürften. Auch während der "Corona-Krise" war das Geschäftsmodell äußerst resistent, obwohl das Geschäft mit Kantinen, Restaurants, Kindergärten etc. komplett eingebrochen war. Im Falle einer zweiten Infektionswelle bzw. der damit zusammenhängenden Präventivmaßnahmen dürfte sich das Geschäft von Frosta wieder neutral bis positiv entwickeln.

Alles in allem halte ich Frosta weiterhin für eine vielversprechende Anlage, die evtl. auch von einem Shift von Wachstums-/Techunternehmen zu defensiveren Titeln profitieren dürfte. Wenn ich mir die Bewertungen von Hellofresh, Beyond Meat etc. anschaue, die natürlich auch ihre Daseinsberechtigungen haben, scheint mir Frosta mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von 430 Mio. EUR nicht gerade zu teuer.

Disclaimer: Es geht bei diesem Kommentar um eine subjektive Einschätzung von meiner Seite und keine Anlageempfehlung. Recherchieren Sie selbst über die hier erwähnten Unternehmen/Wertpapiere, bilden Sie selbst ein Chance-Risiko-Verhältnis und beurteilen Sie selbst, ob dies mit ihren individuellen Gegebenheiten (Risikoneigung, Vermögenssituation, Anlagehorizont) im Einklang ist. Oder überlassen Sie es einem Finanzberater/ Bankberater/ Haftungsdachvertreter, der in der Lage ist, Anlageprodukte auf die Geeignetheit mit Ihren Wünschen und Restriktionen zu prüfen.

Beste Grüße
Baran Kaya

mehr anzeigen

Verkauf FROSTA. Eigentlich wollte ich FROSTA bis zu Veröffentlichung der nächsten Zahlen halten, da ich hier mit einer positiven Überraschung rechne. Allerdings zeigt die Aktie nicht dir Stärke, die ich eigentlich erwartet hätte. Deshalb habe ich mich nun entschieden den Trade vorzeitig zu beenden. 

mehr anzeigen

KAUF FROSTA. Ich habe diese Woche einen weiteren Kauf getätigt. Frosta kennen wahrscheinlich die meisten. FROSTA bietet Tiefkühlkost an. Vom Pfannengemüse über Wildlachs-Filet bis zum Bami Goreng haben sie wirklich eine sehr breite Angebotspalette. In den sozialen Medien bekommt insbesondere das "Chili con Quinoa" von Frosta die besten Bewertungen :-)

Ich bin kein Frosta Kunde, aber prinzipiell gefällen mir Aktionen der Firma hinsichtlich höherer Transparenz bei den Zutaten und Reduzierung des Verpackungsmülls durch umweltfreundlichere Verpackungen.

Durch den Online-Versand der Tiefkühlkost trägt Frosta aktuell dazu bei, dass sich weniger Leute in den Supermärkten tummeln. Ich denke der Online-Versand kann hiervon aktuell profitieren. Ich habe schon vor ein paar Tagen versucht die Aktie zu kaufen, aber leider wurden meine Limit-Orders nicht ausgeführt. Die ersten 10% Gewinn haben wir hier also verpasst, aber ich könnte mir vorstellen, dass hier die Firma mit positiven Zahlen überrascht und sich die positive Kursentwicklung fortsetzt.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Startet die Motoren!

Der Motorsport hat mit dem Sieg von Pierre Gasly beim Großen Preis von Monza sein Sommermärchen. Diesem Beispiel würden Autobauer wie BMW, Daimler, Volkswagen & Co. nur allzu gerne folgen.