SEKT SCHLOSS WACHENHEIM

WKN
722900
ISIN
DE0007229007
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

14,400 EUR Verkauf

14,600 EUR Kauf

+0,00 Abs.

0,0 % Rel.

06.08.2020 22:59Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 14,500 / 14,650
  • Hoch / Tief (1 Tag) 14,650 / 14,500
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 18,075 / 9,700
  • 1 Woche -0,7 %
  • 1 Monat -1,4 %
  • 1 Jahr -10,9 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Diese Aktie ist ein Dauerbrenner in unserem Kennzahlensystem. Die Zahlen liefern ein klares Kaufsignal, allerdings auch schon eine gute Zeit lang.

Der Kurs hat vor fast genau zwei Jahren ein Hoch markiert, seitdem hat der Preis nachgegeben. Seit Anfang September sehen wir aber einen starken Anstieg, d.h. ein gutes Momentum.

Da die Aktie moderat bewertet ist, eröffnet sich hier interessantes Kurspotential.

mehr anzeigen

Im Geschäftsjahr 2018/2019 wurde ein Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr von 3,9 % erreicht. Leider ist das operative Ergebnis nicht gleichläufig, sondern es liegt 3,4% unter Vorjahresniveau. Im Konzernüberschuss von 16 Mio EUR fällt das Minus mit 2,4 % geringer aus. Gründe sind laut Schloss Wachenheim gestiegene Beschaffungskosten und die kleinere Ernte in 2017, welches Preiserhöhungen zur Folge hatte. Leider gefolgt von einem Absatzrückgang. Aus aktueller Sicht hat es dem Aktienkurs keinen Schaden zugeführt. Die Aussichten für das laufende Geschäftsjahr sieht der Vorstand mit einem leichten Plus positiv. (Quelle: Weinwirtschaft)

mehr anzeigen

Sekt Schloss Wachenheim ist einer der größten Hersteller von Sekt und Schaumwein in Deutschland und zählt zu den führenden Anbietern weltweit. Faber gehört dabei zu den bekanntesten Marken. Die Erweiterung der alkoholfreien Light Live-Serie mit u.a. Merlot Rosé will man der zunehmenden Nachfrage nach alkoholfreien Weinen gerecht werden. Die Übernahme von 18 Vino-Läden von Pieroth erweitern das Filialnetz neben Rindchen's Weinkontor. Nun bleibt abzuwarten, ob damit neue positive Umsatzquellen erschlossen werden können. Die Jahresperformance von minus 14 % stimmt mich zumindest nicht erfreut. 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.