WALLSTREET ONLINE AG KONV. INHABER-AKTIEN O.N.

WKN
A2GS60
ISIN
DE000A2GS609
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

54,800 EUR Verkauf

55,800 EUR Kauf

+1,20 Abs.

+2,2 % Rel.

06.07.2020 20:07Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 54,100 / 55,100
  • Hoch / Tief (1 Tag) 55,300 / 53,800
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 67,600 / 24,200
  • 1 Woche +16,4 %
  • 1 Monat +3,4 %
  • 1 Jahr +18,3 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Abbakus Spartacus

Die Kennzahlen für Aufrufe etc müssten durch die Decke gegangen sein in den letzten Wochen. Zudem auch die Werbeeinnahmen von allen Portalen. Das Unternehmen hält quasi ein Monopol. Eben kam noch die Nachricht, dass die Beteiligung an Trade Republic veräussert wird - zu einem beachtlichen Preis und damit hohem Gewinn.

mehr anzeigen

Wallstreet:online: Vorstoß in neue Dimensionen

Veröffentlicht am 17.02.2020

 

Die lange Aktienhausse hat Wallstreet:online zunächst genutzt, um die Profitabilität im Kerngeschäft, dem Betrieb der größten Börsencommunity im deutschsprachigen Raum, deutlich zu verbessern. Das war das Fundament, um die Marktposition in den letzten Jahren mit mehreren Akquisitionen deutlich auszubauen. Inzwischen zeigt bei den Berlinern der Umsatz- und Gewinntrend steil nach oben – und ein Ende ist nicht absehbar.

Durch eine Optimierung der Werbeangebote und eine erhebliche Verbesserung der Onlinereichweite war Wallstreet:online auf organischem Weg im Geschäftsjahr 2017 eine deutliche Steigerung der Erlöse um 83 % auf 5,2 Mio. Euro und ein Gewinnsprung von 0,2 auf 1,8 Mio. Euro gelungen. Diesen Rückenwind hat das Unternehmen für einen offensiven Akquisitionskurs genutzt, mit dem die Konsolidierung der Branche vorangetrieben wurde. So konnten die Konkurrenten boersennews.de (Februar 2018), finanznachrichten.de (Februar 2019) und ARIVA.de (Juni 2019) übernommen werden, außerdem haben sich die Berliner eine Beteiligung an der ehemaligen Tochter wall­street:online Capital sowie die Mehrheit vom Finanzmagazin Smart Investor gesichert.

Schon 2018 haben die Kerngesellschaften (nicht konsolidiert) im Zuge der Expansion einen Umsatz von 10,6 Mio. Euro (+105 %) und ein EBT von 4,8 Mio. Euro (+153 %) erzielt. Für das letzte Jahr wurden noch keine Zahlen veröffentlicht, aber die Gewinnprognose (EBT 5,7 bis 7 Mio. Euro) wurde immer wieder bekräftigt. Und so könnte es weitergehen, denn die stark gestiegene Reichweite – im Januar wurden mit 239 Mio. Page Impressions (+54,6 % zum Vormonat) ein neuer Rekord markiert – und die Übernahme von ARIVA werden erst im laufenden Jahr ihre volle Wirkung entfalten. Zusätzlich hat das Unternehmen im letzten Herbst einen Onlinebroker gestartet, der über die eigenen Plattformen stark beworben wird. Kurzfristig erwarten wir für Wallstreet:online…

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.