BAYER AG O.N.

WKN
BAY001
ISIN
DE000BAY0017
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

59,250 EUR Verkauf

59,500 EUR Kauf

+0,00 Abs.

0,0 % Rel.

20.07.2019 12:33Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 59,375 / 59,375
  • Hoch / Tief (1 Tag) 59,375 / 59,375
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 97,030 / 52,000
  • 1 Woche +0,9 %
  • 1 Monat +7,0 %
  • 1 Jahr -35,6 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Ritschy TransCelerate

BAYER: NEUER AGGRESSIVER MITEIGENTÜMER

 

Die Bayer-Aktie, die seit März dieses Jahres mehr als ein Fünftel ihres Wertes eingebüßt hat, legte am Mittwoch um 8,7% auf 60,86 Euro zu und erreichte ihren größten Tagesgewinn. Der Grund hierfür war der Einstieg eines neuen Miteigentümers. Der US Milliardär Paul Elliott mit seinem Hedgefond mischt mit 1,1 Milliarden Euro ganz neu ebenfalls mit.

 

 

Das gibt es Neues und Fundamentales…

Im vergangenen Jahr hat der deutsche Chemiekonzern Bayer nach dem Kauf des Roundup-Herstellers Monsanto für 63 Milliarden US-Dollar rund 40 Prozent seines Wertes eingebüßt. Die Akquisition von Monsanto brachte massive rechtliche Probleme mit sich, nachdem mehr als 13.400 Kläger behaupteten, das Glyphosat-Unkrautvernichtungsmittel des Unternehmens habe Krebs verursacht.

 

Am 27. Juni gab die Elliott Management Corporation bekannt, dass sie einen Anteil von 2,1% (1,1 Milliarden Euro oder 1,3 Milliarden US-Dollar) an der Bayer AG übernommen hat.

 

Die Marktkapitalisierung des Unternehmens stieg an diesem Tag um 4,8 Milliarden Euro und jetzt beträgt die Marktkapitalisierung 52,2 Milliarden Euro.

 

Elliott Associates begrüßte die neuen Schritte von Bayer zur Verbesserung der Überwachung von Rechtsstreitigkeiten, als erstmals der Besitz von Bayer-Aktien bekannt gegeben wurde.

 

Die Stimmen der Analysten…

Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 77.35 Euro.

Das maximale Kursziel liegt bei 123.00 Euro.

Das niedrigste Kursziel liegt bei 57.00 Euro.

 

Das Fazit…

 

Die Bayer-Aktie ist seit Abschluss der Monsanto-Akquisition um rund 40% gefallen.

Nach dem Ziel von Bayer, die mit Glyphosat verbundenen milliardenschweren Rechtsstreitigkeiten zu lösen, sprangen die Aktien jedoch deutlich an. Dieser Schritt wurde vom aktivistischen agierenden Aktionär Elliott begrüßt, der eine beträchtliche Beteiligung an dem Chemieunternehmen übernommen hat.

 

Elliott hält einen Anteil von 2,1% an der Bayer-Aktie, wie am Mittwoch bekannt wurde.

 

Sie wollen mehr erfahren?

Link zu sotrawo.com https://www.sotrawo.com/post/bayer-neuer-aggressiver-miteigent%C3%BCmer 

 

Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.

Entscheiden Sie selbst.

 

Offenlegung:

“Die von Ritschy Dobetsberger betreuten Wikifolio’s und weitere Depots können in #Bayer investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.

Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.

Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

mehr anzeigen
Ritschy UMBRELLA

BAYER: NEUER AGGRESSIVER MITEIGENTÜMER

 

Die Bayer-Aktie, die seit März dieses Jahres mehr als ein Fünftel ihres Wertes eingebüßt hat, legte am Mittwoch um 8,7% auf 60,86 Euro zu und erreichte ihren größten Tagesgewinn. Der Grund hierfür war der Einstieg eines neuen Miteigentümers. Der US Milliardär Paul Elliott mit seinem Hedgefond mischt mit 1,1 Milliarden Euro ganz neu ebenfalls mit.

 

 

Das gibt es Neues und Fundamentales…

Im vergangenen Jahr hat der deutsche Chemiekonzern Bayer nach dem Kauf des Roundup-Herstellers Monsanto für 63 Milliarden US-Dollar rund 40 Prozent seines Wertes eingebüßt. Die Akquisition von Monsanto brachte massive rechtliche Probleme mit sich, nachdem mehr als 13.400 Kläger behaupteten, das Glyphosat-Unkrautvernichtungsmittel des Unternehmens habe Krebs verursacht.

 

Am 27. Juni gab die Elliott Management Corporation bekannt, dass sie einen Anteil von 2,1% (1,1 Milliarden Euro oder 1,3 Milliarden US-Dollar) an der Bayer AG übernommen hat.

 

Die Marktkapitalisierung des Unternehmens stieg an diesem Tag um 4,8 Milliarden Euro und jetzt beträgt die Marktkapitalisierung 52,2 Milliarden Euro.

 

Elliott Associates begrüßte die neuen Schritte von Bayer zur Verbesserung der Überwachung von Rechtsstreitigkeiten, als erstmals der Besitz von Bayer-Aktien bekannt gegeben wurde.

 

Die Stimmen der Analysten…

Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 77.35 Euro.

Das maximale Kursziel liegt bei 123.00 Euro.

Das niedrigste Kursziel liegt bei 57.00 Euro.

 

Das Fazit…

 

Die Bayer-Aktie ist seit Abschluss der Monsanto-Akquisition um rund 40% gefallen.

Nach dem Ziel von Bayer, die mit Glyphosat verbundenen milliardenschweren Rechtsstreitigkeiten zu lösen, sprangen die Aktien jedoch deutlich an. Dieser Schritt wurde vom aktivistischen agierenden Aktionär Elliott begrüßt, der eine beträchtliche Beteiligung an dem Chemieunternehmen übernommen hat.

 

Elliott hält einen Anteil von 2,1% an der Bayer-Aktie, wie am Mittwoch bekannt wurde.

 

Sie wollen mehr erfahren?

Link zu sotrawo.com https://www.sotrawo.com/post/bayer-neuer-aggressiver-miteigent%C3%BCmer 

 

Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.

Entscheiden Sie selbst.

 

Offenlegung:

“Die von Ritschy Dobetsberger betreuten Wikifolio’s und weitere Depots können in #Bayer investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.

Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.

Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

mehr anzeigen
Ritschy NoLimits

BAYER: NEUER AGGRESSIVER MITEIGENTÜMER

 

Die Bayer-Aktie, die seit März dieses Jahres mehr als ein Fünftel ihres Wertes eingebüßt hat, legte am Mittwoch um 8,7% auf 60,86 Euro zu und erreichte ihren größten Tagesgewinn. Der Grund hierfür war der Einstieg eines neuen Miteigentümers. Der US Milliardär Paul Elliott mit seinem Hedgefond mischt mit 1,1 Milliarden Euro ganz neu ebenfalls mit.

 

 

Das gibt es Neues und Fundamentales…

Im vergangenen Jahr hat der deutsche Chemiekonzern Bayer nach dem Kauf des Roundup-Herstellers Monsanto für 63 Milliarden US-Dollar rund 40 Prozent seines Wertes eingebüßt. Die Akquisition von Monsanto brachte massive rechtliche Probleme mit sich, nachdem mehr als 13.400 Kläger behaupteten, das Glyphosat-Unkrautvernichtungsmittel des Unternehmens habe Krebs verursacht.

 

Am 27. Juni gab die Elliott Management Corporation bekannt, dass sie einen Anteil von 2,1% (1,1 Milliarden Euro oder 1,3 Milliarden US-Dollar) an der Bayer AG übernommen hat.

 

Die Marktkapitalisierung des Unternehmens stieg an diesem Tag um 4,8 Milliarden Euro und jetzt beträgt die Marktkapitalisierung 52,2 Milliarden Euro.

 

Elliott Associates begrüßte die neuen Schritte von Bayer zur Verbesserung der Überwachung von Rechtsstreitigkeiten, als erstmals der Besitz von Bayer-Aktien bekannt gegeben wurde.

 

Die Stimmen der Analysten…

Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 77.35 Euro.

Das maximale Kursziel liegt bei 123.00 Euro.

Das niedrigste Kursziel liegt bei 57.00 Euro.

 

Das Fazit…

 

Die Bayer-Aktie ist seit Abschluss der Monsanto-Akquisition um rund 40% gefallen.

Nach dem Ziel von Bayer, die mit Glyphosat verbundenen milliardenschweren Rechtsstreitigkeiten zu lösen, sprangen die Aktien jedoch deutlich an. Dieser Schritt wurde vom aktivistischen agierenden Aktionär Elliott begrüßt, der eine beträchtliche Beteiligung an dem Chemieunternehmen übernommen hat.

 

Elliott hält einen Anteil von 2,1% an der Bayer-Aktie, wie am Mittwoch bekannt wurde.

 

Sie wollen mehr erfahren?

Link zu sotrawo.com https://www.sotrawo.com/post/bayer-neuer-aggressiver-miteigent%C3%BCmer 

 

Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.

Entscheiden Sie selbst.

 

Offenlegung:

“Die von Ritschy Dobetsberger betreuten Wikifolio’s und weitere Depots können in #Bayer investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.

Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.

Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Vertrauen verspielt: Kaum jemand mag die Deutsche Bank

Spät, aber doch. Das könnte ein Fazit zu den Restrukturierungsplänen der Deutschen Bank sein. Viel besser wird's aber nicht. Die Kurzfrist-Trader greifen zu, Langfrist-Aktionäre bleiben Mangelware.