BAYER AG O.N.

WKN
BAY001
ISIN
DE000BAY0017
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

56,860 EUR Verkauf

57,090 EUR Kauf

+0,00 Abs.

0,0 % Rel.

15.08.2020 09:45Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 56,975 / 56,975
  • Hoch / Tief (1 Tag) 56,975 / 56,975
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 79,300 / 44,900
  • 1 Woche +1,7 %
  • 1 Monat -11,1 %
  • 1 Jahr -10,0 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Die Verhandlungen zur Beilegung des Glyphosat-Rechtsstreits gestalten sich aktuell weiterhin schwierig. Nachdem es Ende Juni zunächst so aussah, als wäre eine Beilegung in greifbarer Nähe, musste der zugrundeliegende Antrag in der Folge wieder zurückgezogen werden. Auch wenn hier noch weitere Details verhandelt werden müssen, konnte Bayer in einem Berufungsverfahren einen Teilsieg im ersten US-Prozess erringen. Die zu zahlende Schadensersatzsumme an Dewayne Johnson wurde hier von 289 Millionen auf 20,5 Millionen Dollar stark gesenkt. Der Schuldspruch wurde jedoch grundsätzlich nicht aufgehoben. Auch wenn sich diese Entwicklungen negativ auf den Kurs ausgewirkt haben, sind wir dennoch weiterhin davon überzeugt mit Bayer einen langfristig erfolgreichen Konzern in unserem Portfolio zu haben.

mehr anzeigen

+++Nachdem sich der Dax zurück ins positive Terrain auf Jahressicht gekämpft hat, ist man nun natürlich auf der Suche nach den Werten, welche noch Nachholbedarf haben. Bayer könnte so ein Wert sein. Der Markt kalkuliert aktuell noch einen Risikoabschlag von über 30 Mrd Euro hinsichtlich der Rechtsrisiken im Glyphosatverfahren ein. Dieser Wert scheint deutlich überzogen und entspricht quasi den Befürchtungen zu Beginn der Glyphosatkrise. Die Hälfte davon erscheint eher realistisch, und somit ist die Aktie auf 62-63er Level eigentlich ein screaming buy. Zumal das underlying Business auch gut läuft. Verbesserungspotential gibt es sicherlich in der Marktkommunikation, nur kann auch das kein Grund für den überzogenen Abschlag sein. Bayer sehe ich im Zuge dieser Story mit einem Fair value bei etwa 80 Euro!

Ich halte meine Position also weiter und gedenke bei entsprechenden Chartsetups die Long Position auszubauen.

mehr anzeigen

Das erste Glyphosat-Berufungsverfahren wurde zwar verloren, aber die Schadensersatzsumme reduziert sich um den Faktor 14 von 289 Mio USD auf 20,5 Mio. USD. Bayer geht gegen dieses Urteil in Berufung.

Quelle:https://www.onvista.de/news/bayer-erstes-berufungsverfahren-im-glyphosat-streit-verloren-strafzahlung-jedoch-drastisch-reduziert-++-novartis-corona-krise-drueckt-den-gewinn-++-dax-euphorie-dank-eu-einigung-auf-billionen-rettungspaket-379034707

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.