Aktie im Fokus GFT
10.02.2016| Von: Andreas Kern |

Die Nebenwerte am deutschen Aktienmarkt sind zu Wochenbeginn besonders heftig unter Druck geraten. Nachdem sich viele dieser Titel zuletzt noch vergleichsweise gut geschlagen hatten, haben viele Anleger zur Sicherheit nun wohl auch hier ihre noch vorhandenen Gewinne mitgenommen. Die im TecDAX gelistete GFT Technologies zum Beispiel verlor am Montag und Dienstag in der Spitze insgesamt mehr als 20 Prozent ihres Wertes, bevor eine leichte Erholung einsetzte. Die Analysten der LBBW gehen davon aus, dass der Trend demnächst wieder nach oben zeigt. Bei den Anfang März anstehenden Quartalszahlen rechnen die Strategen mit einer dynamischen Umsatz- und Ergebnisentwicklung sowie einem zuversichtlichen Ausblick des Konzerns, der von dem hohen Regulierungsdruck und der Digitalisierung der Finanzbranche profitieren könnte, da die Banken als wesentliche Kundengruppe von GFT zu nachhaltigen Investitionen in ihre IT-Systeme gezwungen würden. Auch die wikifolio-Trader standen zum Wochenstart bei GFT vermehr auf der Käuferseite.

Thomas Zeltner („trade2win“) hat die Aktie am Montagabend zu 21,62 Euro in sein wikifolio „Growth Investing Europa + USA“ aufgenommen und dies wie folgt begründet: „Die Aktie verliert heute 13%. Das war ein Ausverkauf, der etwas überzogen war. Ich spekuliere auf einen Rebound. Meine maximale Verlusttoleranz sind bei diesem Trade ca. 5%“. Bemerkenswert ist, dass der seit über 15 Jahren mit Aktien handelnde Trader zuvor gut einen Monat lang 100 Prozent des Kapitals in Cash gehalten hat und damit von den negativen Auswirkungen des Crashs fast komplett verschont geblieben ist. Dass die Strategie der totalen Enthaltsamkeit ganz gezielt gewählt wurde, belegen zahlreiche Kommentare in diesem Zeitraum, in denen immer wieder auf die drohenden Gefahren weiterer Rückschläge hingewiesen wurde. Das Ergebnis dieser Auszeit ist ein wikifolio, das aktuell fast auf Allzeithoch notiert und seit dem Start im Mai 2014 mit 36 Prozent im Plus liegt. Der maximale Verlust von knapp 14 Prozent resultiert aus der Anfangsphase und wurde damit deutlich vor Emission des Zertifikats verzeichnet, welches bei relativ geringen Schwankungen seit Juli 2015 eine Performance von immerhin 3,5 Prozent generierte. Im selben Zeitraum verloren der TecDAX und der Nasdaq 100 jeweils rund 13 Prozent an Wert. Relevant sind diese beiden Vergleichsindizes, weil der Trader hauptsächlich in Wachstumsaktien aus den USA und Europa investiert. Ausgewählt werden die Aktien nach diversen fundamentalen Kriterien, während der Einstiegszeitpunkt anhand der Charttechnik bestimmt wird. Gekauft werden sollen die Titel, wenn der Kurs nach einer mehrwöchigen Konsolidierung nach oben ausbricht und neue Hochs erklimmt. Alternativ werden aber auch Aktien von aussichtsreichen Unternehmen aufgenommen, die 30 bis 40 Prozent von ihren Höchstständen zurückgekommen sind. Zu dieser Kategorie zählt dann wohl auch die GFT-Aktie, die mit einem Gewicht von 16 Prozent zurzeit noch der einzige Wert in seinem wikifolio ist.

Marc Bicheler („MBCapital“) hat bei GFT zu Wochenbeginn ebenfalls gehandelt. Der zu diesem Zeitpunkt bereits in seinem wikifolio „Starke Europäische Aktien“ vertretene Titel wurde allerdings komplett verkauft. Da er die ersten Stücke bereits im Frühjahr 2014 zu damals noch einstelligen Notierungen erworben hatte, konnte jetzt ein Gewinn von 73 Prozent realisiert werden. Und nicht nur hier was Bicheler, der über 12 Jahre Erfahrung als Trader & Portfolio Manager bei verschiedenen namhaften Asset Managern verfügt, auf der Verkäuferseite. In den vergangenen Tagen hat er die Cashquote seines wikifolios auf über 90 Prozent hochgefahren. Der Rest verteilt sich auf neun entsprechend niedrig gewichtete Aktien. Die werden anhand einer selbst entwickelten Momentum Strategie („relative Stärke“) ausgewählt, wie der Name des wikifolios bereits erahnen lässt. Seit dem Start im Herbst 2013 gelang so eine Performance von knapp 58 Prozent, der ein Maximalverlust von rund 18 Prozent gegenübersteht. Ähnlich stark fällt bislang der Rückschlag seit dem Allzeithoch Ende Dezember aus. Das vor gut zwei Jahren emittierte wikifolio-Zertifikat liegt trotzdem noch mit gut 38 Prozent im Plus.

10 Aktien mit den meisten Trades (03.02-10.02.2016) 

Name ISIN Trading Volume All
VW DE0007664039 6.833.236,26 651
Deutsche Bank DE0005140008 1.583.933,52 616
Nordex DE000A0D6554 1.652.945,47 472
GFT TECHNOLOGIES AG DE0005800601 1.522.629,94 383
Daimler DE0007100000 310.280,62 368
Apple US0378331005 16.767,35 348
SMA Solar DE000A0DJ6J9 1.532.202,54 316
HYPOPORT AG DE0005493365 528.659,48 257
Tesla Motors US88160R1014 1.734.442,79 254
Adva DE0005103006 507.206,60 232

 

Basis: alle investierbaren wikifolios

Alle wikifolios mit GFT (ISIN: DE0005800601) im Depot.