Wenn die Börse nicht will

Dies hatten sich die Verantwortlichen bei PayPal wohl anders vorgestellt. Als bekannt wurde, dass der Zahlungsdienstleister eine Übernahme von Pinterest ins Auge fasst, setzte der PayPal-Kurs umgehend zum Sinkflug an.

Offenbar missfiel den Anlegern vor allem der Kaufpreis in Höhe von 45 Mrd. USD für das soziale Netzwerk. Dabei könnte es für PayPal von strategischem Interesse und somit ein langfristiger Vorteil sein, Pinterest zu einem Online-Handelsplatz auszubauen. Ein zweiter Anlauf scheint daher nicht ausgeschlossen, zumal auch der Börsenwert von Pinterest nach der Absage des Deals deutlich nachgab.

Die Macht von Mr. Market

Der Vorgang zeigt, wie mächtig die Börse bei solchen M&A-Deals sein kann. Ohne die Rückendeckung von wichtigen Aktionären ist jede Übernahme zum Scheitern verurteilt. Eine ganz ähnliche Erfahrung machte im Sommer das Management des Bahntechnikkonzerns Knorr-Bremse, das ein Auge auf den Automobilzulieferer Hella geworfen hatte. Die Investoren waren von den Vorteilen nicht überzeugt. Am Ende trat Knorr-Bremse den Rückzug an. Da waren aber schon mehrere Milliarden Börsenwert vernichtet. Mehr noch: Das Niveau vor dem Übernahmeversuch konnte die Knorr-Bremse-Aktie bis heute nicht zurückerobern. Es braucht wohl einige Zeit, bis der Markt das Scheitern eines solchen Deals überwunden hat.

Das Besondere im Blick

Für Christian Scheid ( Scheid ) sind Übernahmeankündigungen und die sich daran anschließenden Squeeze-Outs ein wichtiger Teil seiner Anlagestrategie. Mit seinem wikifolio Special Situations long/short konzentriert er sich auf eine ganze Reihe von Sondersituationen: Neben M&A-Deals können das auch anstehende Indexaufnahmen, Großaufträge, Sonderdividenden, der Ein- bzw. Ausstieg eines Großaktionärs oder Entscheidungen von Aufsichtsbehörden – zum Beispiel bei Medikamentenzulassungen – sein. Dabei nutzt Scheid nicht nur die Fundamentalanalyse, sondern auch die Charttechnik. Sein Schwerpunkt liegt auf deutschen Nebenwerten. So ist der, von mehreren Private-Equity-Unternehmen als Übernahmeziel ins Visier genommene, Online-Händler Zooplus Scheids größte Position. Dahinter folgen mit BioNTech , Valneva und Novavax gleich drei prominente Impfstoff- bzw. Biotech-Aktien. Mit einer Cash-Quote von aktuell über 60 % ist er zudem für jede sich bietende Sondersituation bestens gerüstet. Auf Jahressicht kann Scheid eine äußerst starke Performance von +49,5 % vorweisen. Insgesamt erreicht sein wikifolio eine Wertsteigerung von knapp 550 % seit der Auflegung im November 2013.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +539,5 %
    seit 09.11.2013
  • +18,6 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 1.495.588,44
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +26,5 Prozent

Fressen oder gefressen werden

Unternehmen, die nicht länger innovativ sind, laufen Gefahr, den Trends irgendwann nur noch hinterherzulaufen. Ganz besonders gilt diese Beobachtung für den Technologiesektor. Und genau in diesen investiert Bernhard Derix ( MasterBuy ) mit seinem wikifolio Bigplayer Zukunfttechnologien. Der Fokus liegt auf den großen US-Techtiteln aus dem Silicon Valley. Derix ist davon überzeugt, dass dort Know-how, finanzielle Power und Innovationskraft im richtigen Mischungsverhältnis zusammenkommen, um Mehrwert für die Aktionäre zu erzeugen. Die jüngsten Entwicklungen um PayPal dürfte er mit Interesse verfolgt haben, immerhin liegen Aktien des Zahlungsdienstleisters auch in seinem wikifolio. Außerdem setzt er auf den niederländischen PayPal-Konkurrenten Adyen. Unter seinen Top-Positionen sind darüber hinaus die Google-Mutter Alphabet sowie Amazon. Derix betont den langfristigen Anlagehorizont seiner Investments. Diese brachten ihm in den vergangenen zwölf Monaten ein Plus von 35 % ein. Seine Gesamtperformance seit September 2014 liegt bei überragenden +412 %.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +424,2 %
    seit 05.09.2014
  • +31,9 %
    1 Jahr
  • 0,77×
    Risiko-Faktor
  • EUR 687.245,30
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +25,6 Prozent

Kalkuliertes Risiko

Für Trader geht es stets darum, die Chancen und Risiken eines Trades abzuwägen. Das weiß auch Axel Albietz ( TraderOnkel ), der das wikifolio AA+ Master-Trading ohne Hebel sehr erfolgreich managt. Denn dort geht er ganz bewusst auch Trades mit hoher Gewichtung ein. Er verweist explizit auf das erhöhte Risiko solcher Transaktionen, die im Erfolgsfall kurzfristig schnelle Gewinne versprechen. Wie die Beispiele PayPal/Pinterest und Knorr-Bremse/Hella zeigen, reagiert der Markt aber selbst auf Übernahmeofferten mitunter „verschnupft“. Albietz versucht – durch ein aktives Management und eine enge Beobachtung seiner Trades – solche Fehlinvestments möglichst zu vermeiden. Dies gelingt natürlich nicht immer. Dennoch kann sich seine Jahresperformance von +33,4 % mehr als sehen lassen. Seit der Auflage des wikifolios im Frühjahr 2016 summieren sich die Gewinne sogar auf +225 %. Aktuell vertraut Albietz übrigens vor allem dem chinesischen Haushaltsgerätehersteller Haier Smart Home, dem App-Entwickler Cliq Digital und dem Stahlhändler Klöckner.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +449,0 %
    seit 14.03.2013
  • +32,1 %
    1 Jahr
  • 0,80×
    Risiko-Faktor
  • EUR 1.670.131,22
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +21,4 Prozent

Was kommt?

  • Das sollten Anleger in der nächsten Woche im Auge behalten

Der wohl wichtigste Termin für die Börsen ist die Sitzung der US-Notenbank am kommenden Mittwoch. Hiervon erhofft man sich neue Erkenntnisse über den genauen Zeitplan des „Taperings“. Eine erste Zinsanhebung könnte dann im Laufe des nächsten Jahres folgen. Am Donnerstag trifft sich zudem die Bank of England zu ihrer turnusmäßigen Sitzung.

Zahlen zum dritten Quartal legen hierzulande am Mittwoch die Deutsche Lufthansa und Zalando, sowie am Donnerstag Aixtron, Deutsche Telekom und ProSiebenSat1 vor.


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.