Special Situations long/short

Christian Scheid

Performance

  • +155,9 %
    seit 09.11.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die Anlagestrategie soll auf Special Situations (Sondersituationen) fokussiert sein, eingeteilt in folgende Kategorien:

1) Übernahmekandidaten
2) Squeeze-Out-Kandidaten
3) Besondere Ereignisse (Gerichtstermine, Entscheidungen zu Medikamentenzulassungen, sich
verändernde Gesetzeslage, besondere Wetterlagen o.ä.)
4) Sonderdividenden
5) Besondere Kursverläufe durch Ein- und Ausstieg von Großaktionären oder Kapitalmaßnahmen
6) Abzusehende Gewinnsprünge, die der Markt noch nicht eingepreist hat
7) Neubewertungen durch bevorstehende Großaufträge
8) Neubewertungen aufgrund von Einbringung von besonders werthaltigen Geschäftsteilen, Reverse Takeover o.ä.
9) Extreme Unterbewertungen deutscher Aktien im Vgl. zu ausländischen Wettbewerbern
10) Besonders stabile Geschäftsmodelle (vor allem in Krisenzeiten relevant)
11) Bevorstehende Indexaufnahmen
12) besondere charttechnische Konstellationen

Es sollen vorwiegend Aktien mit dem Schwerpunkt Nebenwerte Deutschland gehandelt werden. Die Aktienquote kann sich zwischen 0 und 100 Prozent bewegen. Zusätzlich können auch Hebelprodukte erworben werden, insbesondere um auf diese Weise ausgewählte Short-Investments umzusetzen. Insbesondere geht es darum, interessante Short-Chancen bei Einzelaktien auszunutzen. In Ausnahmefällen können auch Hebelprodukte auf den Gesamtmarkt wie DAX und Euro Stoxx 50 erworben werden. Um zu hohe Risiken zu vermeiden, sollen bei Hebelprodukten nicht mehr als zehn Prozent des Gesamtkapitals in einer einzelnen Position angelegt werden.

Die Haltedauer der einzelnen Positionen soll von wenigen Stunden/Tage bis mehreren Monate variieren.

Ziele des wikifolios "Special Situations long/short":
• Überrendite im Vergleich zum Gesamtmarkt (Outperformance)
• positive Rendite unabhängig von der Entwicklung am Gesamtmarkt (Absolute Return) mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFSPECIAL2
Erstellungsdatum
09.11.2013
Indexstand
High Watermark
256,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Scheid
Mitglied seit 12.09.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu WIRECARD AG

Wirecard: Anmerkung zum jüngsten Trade: Aufgrund einer Fehleingabe erreichte die Long-Position ein zu hohes Gewicht. Ich habe den Fehler umgehend korrigiert und die Position auf ein Normalmaß zurückgestutzt. Grundsätzlich halte ich Wirecard weiterhin nur für kurzfristige Trades geeignet.

mehr anzeigen

Kommentar zu ADE-T Mai9 P 45

Bitcoin Group: Die kurzfristig angelegte Spekulation auf fallende Kurse bei der Bitcoin Group ist fehlgeschlagen. Sah es zunächst so aus, dass der Bitcoin in den Korrekturmodus wechseln würde, geht es nun schon wieder nach oben - die Kryptowährung zeigt keinerlei Anzeichen von Müdigkeit. Da die Aktie der Bitcoin Group im Fahrwasser des Bitcoin schwimmt, habe ich mich von der Position wieder getrennt, bevor die Verluste zu groß werden.

mehr anzeigen

Kommentar zu ATOSS SOFTWARE AG

Atoss Software: Die Aktie ist stark unterwegs. Heute Morgen markiert der Softwaretitel ein neues Allzeithoch. Die Münchner stehen möglichweise vor einer Sonderkonjunktur. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat nämlich entschieden, dass Arbeitgeber in der EU die Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer systematisch erfassen müssen - ein Urteil mit weitreichenden Folgen. Viele Unternehmen werden entsprechende Systeme einführen müssen. Atoss Software hat die dazu passenden Lösungen im Programm. Wenn der Gesamtmarkt mitspielt, könnte der Titel in den kommenden Tagen deutlich höhere Kurse sehen.

mehr anzeigen

Kommentar zu SCOUT24 AG NA O.N.

Scout 24: Der Trade ist voll aufgegangen! Soeben kommt die Meldung, dass die Finanzinvestoren Hellman & Friedman und Blackstone bei ihrer geplanten Übernahme des Onlinemarktplatz-Betreibers die Mindestannahmequote von 50 Prozent plus eine Aktie verfehlt haben. Im Zuge des Übernahmeangebots haben die Investoren lediglich 42,8 % der Anteile zusammenbekommen. Direkt nach der Meldung kam es zu dem von mir erwarteten Kursrutsch, in der Spitze ging es um 8,2 % nach unten. Ich hatte einen Rückgang von bis zu 10% erwartet. Da das erwartete Szenario eingetreten ist, habe ich die Turbos verkauft. Ich konnte die Papiere mit Gewinnen von bis zu 34,39% losschlagen. Der Trade hat dem wikifolio ein neues Jahreshoch beschert.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.