Special Situations long/short

Christian Scheid
  • +136,5 %
    seit 09.11.2013
  • -2,6 %
    1 Jahr
  • +15,3 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Die Anlagestrategie soll auf Special Situations (Sondersituationen) fokussiert sein, eingeteilt in folgende Kategorien:

1) Übernahmekandidaten
2) Squeeze-Out-Kandidaten
3) Besondere Ereignisse (Gerichtstermine, Entscheidungen zu Medikamentenzulassungen, sich
verändernde Gesetzeslage, besondere Wetterlagen o.ä.)
4) Sonderdividenden
5) Besondere Kursverläufe durch Ein- und Ausstieg von Großaktionären oder Kapitalmaßnahmen
6) Abzusehende Gewinnsprünge, die der Markt noch nicht eingepreist hat
7) Neubewertungen durch bevorstehende Großaufträge
8) Neubewertungen aufgrund von Einbringung von besonders werthaltigen Geschäftsteilen, Reverse Takeover o.ä.
9) Extreme Unterbewertungen deutscher Aktien im Vgl. zu ausländischen Wettbewerbern
10) Besonders stabile Geschäftsmodelle (vor allem in Krisenzeiten relevant)
11) Bevorstehende Indexaufnahmen
12) besondere charttechnische Konstellationen

Es sollen vorwiegend Aktien mit dem Schwerpunkt Nebenwerte Deutschland gehandelt werden. Die Aktienquote kann sich zwischen 0 und 100 Prozent bewegen. Zusätzlich können auch Hebelprodukte erworben werden, insbesondere um auf diese Weise ausgewählte Short-Investments umzusetzen. Insbesondere geht es darum, interessante Short-Chancen bei Einzelaktien auszunutzen. In Ausnahmefällen können auch Hebelprodukte auf den Gesamtmarkt wie DAX und Euro Stoxx 50 erworben werden. Um zu hohe Risiken zu vermeiden, sollen bei Hebelprodukten nicht mehr als zehn Prozent des Gesamtkapitals in einer einzelnen Position angelegt werden.

Die Haltedauer der einzelnen Positionen soll von wenigen Stunden/Tage bis mehreren Monate variieren.

Ziele des wikifolios "Special Situations long/short":
• Überrendite im Vergleich zum Gesamtmarkt (Outperformance)
• positive Rendite unabhängig von der Entwicklung am Gesamtmarkt (Absolute Return) mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFSPECIAL2
Erstellungsdatum
09.11.2013
Indexstand
High Watermark
256,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Scheid
Mitglied seit 12.09.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu RAVENQUEST BIOMED INC

Ravenquest Biomed: Die Kursentwicklung ist grausam. Ein Teil geht sicherlich auf das negative Branchensentiment zurück. Ein Teil aber sicherlich auch auf die miserable operative Entwicklung. Das Unternehmen hat viele Versprechen gemacht - und nur wenig davon eingelöst. Angeblich war davon wenig selbst verschuldet. Aber wer glaubt dem Management noch? Die jüngste Patentklage setzt dem ganzen den Gipfel auf. Ich hätte hier schon längst die Reißleine ziehen müssen. Doch hielt mich die vergleichsweise kleine Depotgewichtung stets davon ab - ein Fehler, wie sich im Nachhinein herausstellt. Der jüngste Kursverlust - minus 40% in 3 Tagen - ist aber wohl eine Übertreibung. Da möchte ich nur ungern hinein verkaufen. Ich warte daher eine Gegenbewegung ab und entscheide dann.

mehr anzeigen

Kommentar zu THYSSENKRUPP AG O.N.

ThyssenKrupp: Die Aktie des Stahlkonzerns kommt wieder in die Gänge. Soeben wurde die 13-Euro-Marke übersprungen. Grund: In den Verkaufsprozess um die Aufzugsparte kommt Bewegung. Agenturen berichten, dass verschiedene Interessenten erwägen, Allianzen zu formieren. So prüft der Konkurrent Kone, sich für ein Gebot für die Sparte mit dem Finanzinvestor CVC zusammenzuschließen. CVC überlegt derweil aber auch weiterhin, ein eigenes Angebot vorzulegen. Auch die beiden Finanzinvestoren Blackstone und Carlye sollen Bloomberg zufolge ein gemeinsames Gebot für die ThyssenKrupp-Sparte erwägen. Der Wert der Aufzugssparte wird von Experten auf 15 bis 18 Mrd. Euro geschätzt, wobei in der aktuellen Börsenbewertung nach meinen Berechnungen 15 Mrd. Euro eingepreist sind. Die Aktie ist jetzt eine klare Long-Position!

mehr anzeigen

Kommentar zu SAP SE

SAP: Die Aktie gehört zu den großen Gewinnern bei der heutigen Neuverkettung des DAX. Das Gewicht des Softwaretitels dürfte von aktuell gut 9,1 % auf die Höchstgrenze von 10 % steigen. Die Neugewichtung wird zur Xetra-Schlussauktion umgesezt und sollte zu positiven Kursimpulsen führen. Daher setze ich kurzfristig mit hoher Gewichtung auf die Aktie.

mehr anzeigen

Kommentar zu SURGUTNEFTE. ADR

Surgutneftegas: Der russische Ölkonzern hat im zweiten Quartal einen Verlust von 15,5 Milliarden Rubel (210 Millionen Euro) erzielt. Dieser geht auf eine drastische Kürzung der Öl-Fördermenge im Mai zurück. Jedoch teilte der Konzern mit, dass die Produktion im August wieder hochgefahren wurde. Börsianer quittierten die Nachricht mit einem riesigen Kurssprung. Innerhalb weniger Tage legte die Notiz um mehr als die Hälfte zu. Damit ist jedoch erst ein kleiner Teil der in den vergangenen Monaten Verluste wettgemacht. Da mehrere Analysten ihre Verkaufsempfehlungen und Kursziele überprüfen, könnte die Aufholjagd kurzfristig weitergehen.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.