Schnappt Shorty!

Den meisten von Ihnen dürfte der dramatische Absturz der Wirecard-Aktie zu Jahresbeginn noch in guter bzw. schlechter Erinnerung sein. Auch die nachfolgenden Kursschwankungen waren spektakulär.

Der DAX-Wert büßte binnen weniger Handelstage nahezu die Hälfte seines Börsenwertes ein. Die damals berichteten Unregelmäßigkeiten in Asien boten angesichts von Wirecards Vergangenheit reichlich Diskussionsstoff. Denn schon mehrfach wurde das Unternehmen zur Zielscheibe von Short-Attacken, konnte sich aber noch jedes Mal wieder erholen. Der Zahlungsdienstleister ist also sicher nichts für Anleger mit schwachen Nerven.

Bafin stärkt Wirecard den Rücken

Aber auch dieses Mal könnte es ganz ähnlich ausgehen. Nachdem Wirecard selbst bereits einen externen Prüfbericht vorgelegt hatte, in dem die meisten Vorwürfe entkräftet werden konnten, wurde in dieser Woche bekannt, dass auch die Finanzaufsicht Bafin hinter dem Kurseinbruch einen Angriff von Leerverkäufern („Shorties“)vermutet. Bei der Staatsanwaltschaft München habe man gegen mehrere Personen Strafanzeige wegen des Verdachts der Marktmanipulation erstattet. Ob bei dem Kurseinbruch der vergangenen Monate alles mit rechten Dingen zuging, werden also demnächst die Gerichte zu klären haben.

Top-Holding Wirecard

Die Entwicklungen rund um Wirecard dürfte auch Sezer Uzunel (sezeruzunel) aufmerksam verfolgen. Immerhin ist der Zahlungsabwickler die größte Position seines wikifolios Uzunel A&W Metehan. Sein oberstes Ziel ist es, möglichst kein Geld zu verlieren. Hierzu bedarf es zunächst eines präzisen Risk-Managements. So soll bei der Auswahl der Einzeltitel nur in Unternehmen investiert werden, deren Geschäftsmodell verständlich ist.

Bei Wirecard kamen hier angesichts nicht immer ganz transparenter Verflechtungen in der Vergangenheit durchaus Zweifel auf. Wohl auch deshalb waren die Short-Attacken gegen das Unternehmen so wirkungsvoll. Neben dem Zahlungsdienstleister setzt Uzunel übrigens auch auf den High-Tech-Maschinenbauer Isra Vision und das Biotechunternehmen Evotec. Eine Rendite von knapp 187% seit Auflage des wikifolios im Januar 2015 spricht für Uzunels Stock-Picking-Qualitäten. Über das vergangene, per Saldo anspruchsvolle Börsenjahr summiert sich sein Plus auf mehr als 10%.

Uzunel A&W Metehan

Mit Doppelstrategie zum Allzeithoch

Einen spannenden Mix aus Trading und Investieren bietet Vincent Soltau (Juliette) mit seinem wikifolio Trend- & Newstrading Aktienwerte. Neben einer Basisanlage von drei bis fünf Aktien, die langfristig gehalten werden sollen, steht der Handel nach unternehmensspezifischen News und Trendsignalen im Mittelpunkt. Soltau versucht möglichst schnell, auf positive Neuigkeiten zu reagieren. Eine Entkräftung der gegen Wirecard erhobenen Vorwürfe wäre eine solche Nachricht.

Auch charttechnische Kaufsignale werden zum Einstieg genutzt, wobei auch hier eher kurzfristige Gewinne angestrebt werden. Lediglich bei unterbewerteten Aktien kann sich Soltau auch ein längerfristiges Engagement vorstellen. Derzeit bilden der Logistikspezialist IVU und der Autovermieter Sixt die Top-Holdings des wikifolios, das in dieser Woche ein neues Allzeithoch erklomm. Gegenüber dem Startpunkt im Januar 2017 beträgt das Plus nunmehr fast 80%, wobei auf die letzten zwölf Monate eine Performance von rund 12% entfällt.

Trend- & Newstrading Aktienwerte

Megatrend „IoT“

Wenn es an der Börse um Zukunftstechnologien und langfristige Wachstumstreiber geht, dann darf das „Internet der Dinge“ (Internet of Things, kurz: IoT) nicht fehlen. Unter diesen Oberbegriff fallen Technologien, die elektronische Systeme mit Menschen und physischen Objekten verbinden. Miniaturisierte Computer, wie sie in sogenannten Wearables vorkommen, sind dafür ein gutes Beispiel. Marius Rimmelin (audiophile) konzentriert sich mit seinem wikifolio Internet der Dinge | Technologie auf Aktien aus diesem Bereich.

Dabei strebt er mittel- bis langfristige Wertsteigerungen an – aktuell mit Unternehmen wie Amazon, Alphabet, Microsoft oder S+T. Die Auswahl trifft er auf Basis fundamentaler Kriterien. Länderaspekte spielen keine Rolle. Dass der Schwerpunkt des wikifolios dennoch auf US-Aktien liegt, erklärt sich daher mit der führenden Position vieler US-Unternehmen bei IoT-Anwendungen. Nach einem deutlichen Einbruch zum Jahresende 2018 kletterte der Wert des wikifolios inzwischen wieder auf ein Allzeithoch. Seit Auflage im Januar 2016 ist das ein Zugewinn von fast 94%.

Internet der Dinge | Technologie

Was kommt?

Nach dem langen Osterwochenende erwartet die Anleger am Mittwoch der neue ifo-Index. In den USA folgen am Freitag die Zahlen zum BIP des ersten Quartals (Schätzung: 2,2% annualisiert).

Mit Spannung werden zudem weitere Quartalsbilanzen erwartet. SAP und Procter & Gamble berichten am Dienstag, am Mittwoch folgen der Baumaschinenhersteller Caterpillar, Facebook sowie Microsoft und Tesla. Am Donnerstag dürften am deutschen Aktienmarkt die Zahlen von Daimler, Deutscher Bank und sicher auch die von Wirecard für Bewegung sorgen.