ValueInvestor Fokus-Anlage

Felizian Geisler

Performance

  • +2,8 %
    seit 10.01.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die ValueInvestor Fokus-Anlage soll nach den Prinzipien des Value Investing verwaltet werden.
Aus den Referenzmärkten Europas, der USA sowie internationalen Börsenplätzen sollen nach den Grundsätzen des Ertragswertes rund 5 bis etwa 25 Aktien ausgewählt werden, die zum jeweiligen Kaufzeitpunkt meiner Einschätzung nach deutlich unter ihrem intrinsischen Wert notieren sollen. Die Bewertung soll nicht bloß anhand von Einzelkennzahlen wie KGV, KBV oder Dividendenrendite durchgeführt werden, der Aktienauswahl soll vielmehr eine umfassende Fundamentalanalyse der Einzeltitel zu Grunde liegen.

In das ValueInvestor wikifolio sollen Unternehmen aufgenommen werden, die meiner Meinung nach über deutliche Wettbewerbsvorteile verfügen, zu den führenden Vertretern ihrer jeweiligen Branche zählen sollen und deren Börsenwert gemäß meiner Einschätzung zum Kaufkurs signifikant unter der Summe der zukünftig zu erwartenden freien Barmittelzuflüsse notieren soll.

Der Anlagehorizont soll grundsätzlich langfristig ausgelegt sein, Umschichtungen sollen möglichst selten erfolgen. Wenn möglich sollen im ValueInvestor wikifolio Werte aus verschiedenen Branchen und Ländern enthalten sein, um eine verbesserte Diversifikation des Risikos zu gewährleisten. Der Auswahlschwerpunkt soll auf Large Caps liegen, ergänzend können jedoch auch Small Caps in das wikifolio aufgenommen werden.

Im ValueInvestor wikifolio enthaltene Aktien sollen verkauft werden, wenn die Bewertung meiner Einschätzung nach deutlich über dem inneren Wert liegt oder wenn ein wirtschaftlicher Erfolg des Unternehmens im Rahmen der ursprünglichen Erwartungen nicht länger realistisch erscheint.

Da das wikifolio grundsätzlich zwischen 5 und etwa 25 Aktien umfassen soll, kann der Kurswert kurzfristig weit höheren Schwankungen als der Aktienmarkt insgesamt unterliegen. Mein langfristiges Ziel ist es, durch die Prinzipien des Value Investing und eine fokussierte Anlagestrategie die Rendite des Gesamtmarktes deutlich zu übertreffen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000VALU1
Erstellungsdatum
10.01.2018
Indexstand
High Watermark
102,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Felizian Geisler
Mitglied seit 10.01.2018
Ich handle bereits seit meinem 18. Lebensjahr und somit seit deutlich über 10 Jahren mit Wertpapieren, der Schwerpunkt meiner Handelsaktivitäten liegt dabei im Aktienbereich. Ich verfüge zudem über langjährige Erfahrungen im Bereich Anleihen, Derivate und Hebelpapiere, welche ich vornehmlich zu Absicherungszwecken nütze. Als Investor handle ich seit jeher mit einem langfristigen Anlagehorizont, ich habe mich voll und ganz der Philosophie des Value Investments verschrieben. Ein Investment ist für mich mehr als nur der Kauf einer Aktie, der Kaufentscheidung geht ein detailliertes Studium der Bilanzen, Geschäftsberichte und aller sonstiger verfügbarer Unternehmensinformationen voran. Ich investiere ausschließlich in Unternehmen, deren Geschäftsmodelle ich verstehe und die meiner Ansicht nach deutlich unter ihrem wahren, intrinsischen Wert notieren. Als diplomierter Volkswirt analysiere ich darüber hinaus auch makroökonomische Trends und Entwicklungen und beziehe diese in meine Handelsentscheidungen mit ein. Ich publiziere meine Markteinschätzungen und Analysen auch in einem Börsenblog und regelmäßig erscheinenden Börsenbrief, der unter http://www.valueinvestor.at/ abrufbar ist.

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr und ein Aktienjahr 2019 ohne schwindelerregende Kursrutsche wünsche ich euch allen!

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Ich wünsche allen Börsianern und potenziellen Investoren ein Frohes Fest, möge die Börsengöttin uns allen an den verbleibenden Handelstagen sowie im Neuen Jahr steigende Kurse bescheren! 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

The house that the Fed built, a house of cards....Der finale Ausverkauf hat begonnen, die Kursverluste erfolgen in den letzten Tagen in immer schnelleren und heftigeren Abfolgen, gleichzeitig verschlechtern sich die Stimmung und die psychologische Verfassung der Märkte rapide. Nahezu alle technischen und Sentimentindikatoren zeigen derzeit rekordverdächtige, negative Extremwerte, dies bedeutet jedoch nicht, dass die Verluste sich nicht einige Tage unvermindert fortsetzen können.

Die Fed beharrte in ihrer Sitzung auf ihrem nicht rational begründbaren restriktiven Kurs, trotz einer sich global massiv verschlechternder Wirtschaftslage und dramatischer Volatilität an den Kapitalmärkten erhöhte sie die Leitzinsen erneut und sagte für 2019 zwei weitere Zinserhöhungen voraus. An dieser Stelle meine Prognose für das kommende Jahr: Die Fed wird in den nächsten Monaten eine massive Kehrtwende vollziehen, in den nächsten Sitzungen von Zinserhöhungen Abstand nehmen und selbst den laufenden Bilanzabbau (Bilanzverkürzung von 50 Milliarden Dollar pro Monat) erneut kritisch unter die Lupe nehmen. Am Ende des unvermeidlichen Canossaganges wird das implizite Eingeständnis stehen müssen, dass die Einwände und die Kritik Präsident Trumps am  allzu restriktiven Zinserhöhungskurs richtig und berechtigt waren.

Ein akkurates Markttiming ist so gut wie unmöglich, als Value Anleger sollte man dies erst gar nicht versuchen. Die massive Unterbewertung einst beliebter Momentumaktien wie ALPHABET und FACEBOOK bot am heutigen Tag jedoch ausreichend Anlass für weitere Zukäufe. Des weiteren wurden die Kursverluste genützt, um die Bestände bei DELTA AIRLINES, GENERAL MOTORS, JP MORGAN und MICROSOFT aufzustocken, kleinere Zukäufe erfolgten ebenfalls bei IMPERIAL BRANDS. Die BP Depotposition wurde leicht reduziert, da eine signifikante Erholung der Ölmärkte in weite Ferne gerückt zu sein scheint. Dies bedeutet für das kommende Geschäftsjahr im Energiesektor allgemein sowie bei BP im Speziellen erheblichen Korrekturbedarf bei den Gewinnerwartungen.

Die RCI HOSPITALITY Depotposition (vormals bekannt als Rick's Cabaret) wurde aus folgenden Gründen vollständig veräußert: Bereits im vergangenen Geschäftsjahr war das Unternehmen nicht in der Lage seinen Jahresabschluss (das Geschäftsjahr endet mit 30.09.) rechtzeitig zu publizieren, die genannten Gründe (Wirbelstürme in Texas, Wechsel des Wirtschaftsprüfers) waren damals allerdings plausibel und nachvollziehbar. Nachdem der Vorstand sich jedoch heuer ebenfalls und ohne jegliche plausible Begründung nicht in der Lage sieht, die Geschäftszahlen rechtzeitig zu veröffentlichen ist mein Vertrauen in die Unternehmensführung erheblich beeinträchtigt. Die Geschäfts- und Wachstumsaussichten des Unternehmens bleiben zwar nach wie vor attraktiv, bevor die Situation nicht nachhaltig geklärt ist werde ich jedoch vor weiteren Investments Abstand nehmen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Baby it's cold outside! Draußen fallen die Temperaturen und in den Börsensälen dies- und jenseits des Atlantiks purzeln die Kurse. Auch das ValueInvestor wikifolio musste im Zuge des ungebrochenen Abverkaufs Federn lassen, die Stimmung an den Börsen ähnelt derzeit der eines ausgewachsenen Bärenmarktes. Kaum ein Sektor oder Einzeltitel bleibt von den negativen Tendenzen verschont.

Von entscheidender Bedeutung für die mittelfristige Entwicklung wird die kommende Sitzung des Offenmarktausschusses der amerikanischen Notenbank sein. Eine weitere Leitzinserhöhung im Ausmaß von 25 Basispunkten wird mehrheitlich erwartet, erscheint angesichts der weltweit nachlassenden konjunkturellen Dynamik, der steigenden Kapitalmarktzinsen und der Kursturbulenzen an der Wall Street unangebracht. Die Inflationsdynamik lässt sichtbar nach, die Wirtschaft hat deutlich an Tempo eingebüßt, die einzig logische Schlussfolgerung müsste eine Pause im Zinserhöhungszyklus sein! Sollte die Fed die Leitzinsen dennoch anheben, ihren Ausblick aber deutlich konservativer gestalten und die Anzahl der für 2019 und 2020 erwarteten Zinsanhebungen massiv nach unten korrigieren, ist eine kurzfristige Kurserholung an den Börsen möglich.

 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.