• +158,0 %
    seit 20.10.2015
  • +23,4 %
    1 Jahr
  • +22,8 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Angestrebtes Ziel für das Wikifolio Top Hedge ist ein möglichst hoher Jahresgewinn. Der Name ist angelehnt an Hedgefonds, die ohne Anlagerichtlinien aus gewinnträchtigen Konstellationen und Szenarien Performance erzielen und die Freiheit nutzen, long oder short auf allen Märkten, also neben Aktien- z.B. auch auf den Devisen- Rohstoff- und Rentenmärkten zu agieren.
Aus diesen Möglichkeiten möchte der Redaktuer für das Wikifolio Top Hedge markt- und charttechnische, fundamentale oder nachrichtenbezogene Erkenntnisse in Strategien und Taktiken für Trades unterschiedlicher Laufzeit umsetzen. Alle verfügbaren Produkte können dabei grundsätzlich zum Einsatz kommen. Der Totalverlust einzelner - sowie im worst case des gesamten - Investments ist theoretisch möglich. Der Ansatz ist hochspekulativ. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00HEDG66
Erstellungsdatum
20.10.2015
Indexstand
High Watermark
259,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Ralph Markus Sonderhüsken
Mitglied seit 09.02.2015

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

#Krater#

Der Krater bleibt Unsicherheitsfaktor Nr. 1 - wie tief geht die Wirtschaft in die Knie, wie lange dauert der Stillstand, wer überlebt die Flaute nicht? Die Indizes kollabieren heute mit zäher Beharrlichkeit, es ist kaum Gegenwehr (Kaufneigung) über den ganzen Tag zu spüren. Grund genug, einige DAX-Puts zur Absicherung hereinzunehmen. Der unaufhaltsame Lauf der E-Commerce Plattformen Mercadolibre und Amazon beschert uns dagegen Stabilität. Atemberaubend.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

#Erholung 2020#

Ich sehe viel Marktunterstützung, die Schwankungen gehen zurück. Meine Bereitschaft, die Erholung gedanklich nachzuvollziehen, ist solange groß, wie wir im DAX ausreichend Abstand zur 10.000 Punkte Marke zeigen. Es besteht kein Anlass zu umfassender Euphorie, dafür ist der Krater, den weltweite Lockdowns reißen, einfach zu tief. Ein sommerliches Abflauen der Virusaktivität ist jedoch ein realistisches Szenario, und eine Vielzahl von Aktien dürfte noch weiter aufholen. Wir dürfen nicht vergessen, dass Aktienkurse ein Spiegelbild von Kapitalströmen und Geldmengen sind plus einer Portion Massenpsychologie. Jedenfalls bewerten sie nicht in allererster Linie eine aktuelle oder vergangene Gewinnentwicklung. Optimisten sollten im Blick haben, dass die schlechtesten News entweder bereits abgearbeitet sind oder die kommenden Bad News auf abgehärtete Seelen treffen.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.