Unbeliebte Titel und Branchen

André Pagels

Performance

  • -16,3 %
    seit 07.08.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Es wird in Aktien aus Branchen investiert, die sich teilweise schon seit Jahren im Bärenmarkt befinden, wobei auf eine baldige Umkehr des Trends spekuliert wird. Diese Branchen sind bei vielen Anlegern sehr unbeliebt und werden kaum beachtet. Der Vorteil wird darin gesehen, dass schon sehr früh in einen potenziell beginnenden Bullenmarkt eingestiegen wird, bevor immer mehr Anleger diese Branchen für sich neu entdecken.

Zudem werden gezielt Chancen gesucht, die sich aus der Übertreibung der Kursverläufe im Vergleich zu Fundamentaldaten und Nachrichtenlage ergeben. Beispielsweise starke Kursverluste nach einem von den Medien hochgespielten Skandal, der sich wahrscheinlich nur kurzfristig auf die Ertragslage des Unternehmens auswirkt.

Der Ansatz ist grundsätzlich langfristig (Zeithorizont: mehrere Jahre) angelegt, wobei auch kurzfristige Chancen gelegentlich genutzt werden sollen.

Das Portfolio soll auf maximal 10 bis 20 Aktien konzentriert sein.

Die Handelsidee ist antizyklisch angelegt. Eine unbekannte Wartezeit wird in Kauf genommen um hoffentlich später überproportional zu profitieren. Geduld und Sitzfleisch sind erforderlich. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0UNTIBRA
Erstellungsdatum
07.08.2017
Indexstand
High Watermark
109,1

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

André Pagels
Mitglied seit 20.01.2017
Ich handle seit Anfang 2015 mit Aktien, Erfahrung mit anderen Anlagewerten habe ich aber schon seit mindestens 2007. Finanzsendungen wie die "Telebörse" auf n-tv schaue ich schon seit meiner Jugend. Ich lese auch Bücher über Anlagestrategie (z.B. von Benjamin Graham) und habe eine Börsenzeitschrift im Abo. Ich bin der Ansicht, dass wir in einer außergewöhnlichen Zeit leben, in der Preis und Wert durch das Handeln von Zentralbanken und Politik teilweise extrem auseinanderdriften. Diese Verzerrungen müssen vom Markt irgendwann abgebaut werden. Davon möchte ich profitieren. Die Aktien meines wikifolios sind in der Regel auch Bestandteil meines privaten Depots.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Am Mittwoch habe ich die sehr starke Korrektur an den Aktienmärkten für einen Einstieg in Electronic Arts genutzt. Der Kurs der Aktie hat seit Ende Juli um ca. 1/3 nachgegeben. Dem Markt hat der Ausblich für den Rest des Fiskaljahres offensichtlich nicht gefallen, weshalb die Aktie schon vor der aktuellen Korrektur stark unter die Räder gekommen ist. Ich habe die Aktie aus zwei Gründen ins Depot aufgenommen: (1) Ich halte das Ausmaß des Kurssturzes für übertrieben, weshalb früher oder später eine Gegenbewegung kommen muss. (2) Ich glaube nicht, dass der aktuelle Bullenmarkt schon das Ende gesehen hat. Es wird noch eine Rally ins Jahr 2019 hinein geben, bevor der allgemeine Aktienmarkt wahrscheinlich Mitte nächsten Jahres in einen Bärenmarkt eintritt. An dieser letzten Rally vor der Rezession werde ich mit Electronic Arts und vielleicht noch 1 oder 2 weiteren Aktien partizipieren. Anschließend werden meine Kernpositionen im Rohstoffbereich für Performance sorgen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Gold- und Silbermarkt reagieren heute sehr gut nach zuletzt schwachen Wochen. Gold hat die seine untere aufwärts gerichtete Trendlinie getestet. Die schwachen Hände wurden aus dem Markt geschüttelt, die Stimmung ist sehr schlecht. Beste Voraussetzungen für eine schöne Rally. Ein positives Zeichen war, dass viele Gold- und Silberminen sich besser entwickelt haben als die Metalle selbst. Diese Divergenz spricht ganz klar für steigende Preise in den kommenden Wochen und Monaten. Ich habe in den letzten Wochen meine restlichen Cash-Reserven noch zum Kauf einiger Goldminen genutzt und schaue jetzt entspannt dem Markt beim Steigen zu :-) mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Momentan befindet sich der Aktienmarkt in einem schwierigen Umfeld. Zum Einen steigen so langsam die Inflationserwartungen, zum anderen ist wohl endgültig bei den Marktteilnehmern angekommen, dass wir uns in einem neuen Zinszyklus befinden. Die nächsten Jahre werden von steigenden Zinsen und Rohstoffpreisen geprägt sein. Da sich viele Unternehmen in den letzten Jahren immer weiter verschuldet haben (teilweise um Aktien zu hohen Preisen zurückzukaufen), wird sich dies sehr negativ auf die Gewinne auswirken. Gerade die bisher so starken Technologiewerte schwächeln. Daher ist die Wahrscheinlichkeit stark gestiegen, dass Micron Technology mein Kursziel von 97 Dollar nicht erreichen wird. Aus diesem Grund habe ich meine Micron Position in den letzten 14 Tagen deutlich reduziert. In den nächsten 2 bis 3 Jahren werde ich nur in Ausnahmefällen weitere Standardaktien kaufen. Der Fokus wird sich noch mehr auf Aktien aus dem Gold-, Silber- und Uran-Sektor richten, vielleicht auch noch auf den einen oder anderen weiteren Rohstoff. Vermutlich werden im Rohstoffsektor in den nächsten 5 Jahren große Gewinne möglich sein. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Soeben habe ich meinen ersten Verkaufstrade abgeschlossen, Harmony Gold wurde mit ca. 15% Gewinn veräußert. Die Aktie hat sich in den letzten Wochen besser als die meisten Minenaktien entwickelt. Und da sich Gold im Moment nicht so gut entwickelt wie erhofft, habe ich den Gewinn mitgenommen. Die Situation bei Gold und Silber wird wohl noch ein paar Wochen schwierig bleiben, vor allem bis zum Fed-Meeting am 21. März. Ein herausragend positives Signal sendet aber schon der COT-Report für Silber. Die Großbanken haben ihre Short-Positionen in den letzten Wochen stark reduziert, und ebenso die großen Spekulanten ihre Long-Positionen. Die großen Spekulanten besitzen jetzt sogar eine Netto-Short Position! Dies ist seit vielen Jahren nicht mehr vorgekommen. Da die Großbanken mit ihrer Positionierung praktisch immer richtig und die Großspekulanten praktisch immer falsch liegen, ist dies ein enorm bullisches Signal für Silber. Bei Gold sind die Positionierungen noch nicht so positiv, aber ich gehe davon aus, dass sie sich in den kommenden Wochen (vielleicht auch wenigen Monaten) bei etwas fallendem Goldpreis noch verbessern werden. Anschließend erwarte ich eine starke Rally, die dann auch die Minenaktien beflügeln wird. Ich bleibe daher positioniert und werde bei Schwäche eventuell noch etwas nachkaufen. Im Uran-Markt tut sich momentan sehr wenig. Irgendwann wird er sich bewegen, und dann sehr heftig. Ich warte gelassen ab. Die eine oder andere Uran-Aktie habe ich auch noch auf dem Zettel. Sehr positiv entwickelt sich wie erwartet Micron Technology. Ich hatte ja Anfang Dezember prophezeit, dass die Aktie in 2018 ihr Allzeithoch aus dem Jahr 2000 von ca. 97 Dollar anvisieren wird. Nach einer mehrmonatigen Konsolidierung hat die Aktie heute ihr Jahreshoch aus 2017 von ca. 50 Dollar hinter sich gelassen. Sie steht im Moment bei knapp 52 Dollar, bis 97 ist also noch jede Menge Luft :) mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.