Emerging Markets mit Risikomanagement

WHubrich

Performance

  • +27,3 %
    seit 06.08.2012
  • +2,2 %
    1 Jahr
  • +2,9 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Risiko

  • -24,8 %
    Max Verlust (bisher)
  • 0,00×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Investiert wird in die Emerging Markets. Aktuell wird hierzu der ETF "db x-trackers MSCI Emerging Markets TRN Index ETF" benutzt. Die Darstellung der Emerging Markets kann in Zukunft anders erfolgen.

Es wird erwartet, dass die Bedeutung der Emerging Markets in Zukunft stark steigen wird.

Die Emerging Markets können hohe Gewinne, aber auch hohe Verluste bedeuten. Die Kursentwicklung des obigen ETFs, wo es in der Zeit 2007/2008 zu Kursverlusten von knapp 60 % kam, verlangt nach viel Spielgeld oder einem vernünftigen Risikomanagement.

Aufgrund des Börseneinbruchs in den Jahren 2000-2003 habe ich mir ein eigenes Handelssystem aufgebaut, das nach technischen, mittelfristigen Gesichtspunkten Kauf- und Verkaufsignale generiert. Die Signale werden täglich überprüft, um kurzfristig handeln zu können. Die Rückschläge in den Jahren 2008 und 2011 konnten so in meinem Privatdepot (Industrie- und Schwellenländer) auf unter 10 % begrenzt werden.

Es handelt sich hier um ein Trendfolgesystem, das nach einem Kaufsignal zu 100 % investiert ist und nach einem Verkaufsignal zu 100 % in Cash ist. Typische Eigenschaften eines Trendfolgesystems sind, dass nicht zu Tiefstkursen gekauft und nicht zu Höchstkursen verkauft wird. Es muß sich immer erst ein Trend herausbilden. Es kann und wird auch Fehlsignale geben, bei seltenen Situationen auch nacheinander, aber die großen Aufwärtsbewegungen werden mitgenommen, genauso wie die großen Abwärtsbewegungen vermieden werden, dies haben Langzeitstudien zum Dax (50 Jahre) und zum S&P (60 Jahre) gezeigt.

Das Risiko bei dieser Strategie wird durch Stop-Loss-Marken begrenzt. Gehandelt wird relativ selten. Bei der Dax-Studie gab es in 51 Jahren 26 Käufe. Es kann auch längere Phasen mit einer Cash-Quote von 100 % geben. Bei anziehenden Zinsen kann in verzinsliche Papiere angelegt werden.
mehr anzeigen

Stammdaten

Symbol
WF97586621
Erstellungsdatum
06.08.2012
Indexstand
High Watermark
134,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Wolfgang Hubrich
Mitglied seit 06.08.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Sonstige Analyse