Deutschlands größte Familienunternehmen

oeconomix
  • +60,1 %
    seit 03.05.2012
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Familienunternehmen bilden bis heute, meiner Meinung nach, den Kern des deutschen Unternehmertums. Manche Namen sind nur etwas für Insider. Andere aber zählen zu den größten Unternehmen der Republik - und eines gar zu den größten der Welt. Ein Überblick über die Top 30 der deutschen Familienunternehmen wurde am 27. Juli 2011 im Handelsblatt veröffentlicht. Die börsennotierten Familienunternehmen einschließlich einer Tochter sind alle mit einer Ausnahme im DAX oder MDAX vertreten. Diese Werte sollen Bestandteil dieses wikifolios sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFDEGROFAM
Erstellungsdatum
03.05.2012
Indexstand
High Watermark
178,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Andrea Goletz
Mitglied seit 01.05.2012

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die Börse ist keine Einbahnstraße. Der legendäre Börsenaltmeister André Kostolany  sagte einst: „Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit.“ Ich bin davon überzeugt, dass dieser Ausspruch grundsätzlich heute noch gilt. Nachlaufen bedeutet, dass einem Herdentrieb gefolgt wird. Diejenigen, die mit der Masse investieren, machen meiner Meinung nach keine große Gewinne. Positive und negative Informationen zu einer Aktie sind grundsätzlich bereits eingepreist. Es ist nicht einfach zu erkennen, in welche Richtung die „Straßenbahn“ künftig fahren wird und ob sich das Hinterherrennen nicht vielleicht doch noch lohnt. Das richtige Timing zum Einstieg einer Aktie zu finden, ist mir bis heute nur ausnahmsweise gelungen. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Bei einer voraussichtlichen Inflationsrate 2015 von 0,3 Prozent im Jahresdurchschnitt werden die zu erwartenden Dividendenzahlungen die besseren Zinsen sein. Kursschwankungen beeindrucken mich als Langfristanlegerin wenig. Sie veranlassen mich vielmehr über Nachkäufe bei meinen Werten mit Ausschüttungen von jeweils zumindest in Vorjahreshöhe innerhalb eines Zeitraumes von zehn Jahren nachzudenken. Die Dividendenkontinuität ist nämlich eines meiner Auswahlkriterien für den Erwerb von Aktien. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der Dax hat den schlechtesten Jahresstart seit mehr als 25 Jahren verzeichnet. Der deutsche Leitindex sackte am 4. Januar 2016 um 4,28 Prozent auf 10.283,44 Punkte ab und schloss damit nahe seines Tagestiefs. Trotz zunehmender Volatilität gibt es aus meiner Sicht auch im Kalenderjahr 2016 keine Alternativen zu Aktien. Zum Jahresende sehe ich den Dax bei 11.000 Punkten. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Trotz der Höhen und Tiefen hat es sich im Gesamtjahr 2015 gelohnt, in Aktien investiert zu sein. Das Jahres- und Rekordhoch lag am 10. April 2015 bei 12.300, das Jahrestief am 29. September bei 9.325 Punkten. Ein Vergleich mit dem Vorjahr zeigt, dass sich die Jahresperformance bei meinem wikifolio DEGROFAM mehr als verdoppelt hat: von 6,14 Prozent im Jahr 2014 auf 12,97 Prozent im Jahr 2015. Der Dax verbesserte sich von 2,65 Prozent auf 9,56 Prozent. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.