JV-Global Equity Long/Short

Jakob Vermögensverwaltung GmbH

Performance

  • -35,1 %
    seit 05.04.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das Portfolio soll einen jährlich positiven absoluten Ertrag mit vergleichsweise geringer Schwankungsbreite erzielen.

Die definierten Jahresziele liegen bei 8-10% und einer deutlich reduzierten Volatilität gegenüber klassischen Aktienengagements.

Zur Sicherung von Kapitalerhalt und der Vermeidung von nennenswerten Verlusten wird ein strenges Risikomanagement angewandt, das, abweichend von der mittel- bis langfristigen Grundausrichtung, zu kurzfristigen Allokationsänderungen und zwangsläufig auch einer deutlich erhöhten Umschlaghäufigkeit führen kann.

Die Portfolioausrichtung im JV-Global Equity-Short-Long ist direktional, zielt auf nachhaltig absolute Erträge und orientiert sich an langfristigen Bewertungsmodellen. Über ein 5-Zeitzyklen-Modell soll die strategische Ausrichtung zusätzlich über zeitnähere Transaktionen optimiert werden.

Die Anlagen erfolgen in Cash, Aktienindizes, long oder short.

Regional liegen die Anlageschwerpunkte in Europa und USA.

Die Umsetzung erfolgt über sehr liquide und breit gestreute ETF's mit geringen Spreads. Rohstoffindizes können über ETF's, ETC's oder auch über die originären underlyings (Edelmetalle, Industriemetalle, andere Rohstoffe, etc.) abgebildet werden.

Einzelwerte werden in diesem Portfolio bewußt vermieden.

Auch wenn es grundsätzlich beabsichtigt ist in diverse Indizes zu investieren, so ist in den Anlagerichtlinien keine Höchstgrenze fixiert. Es könnten beispielsweise - zyklenabhängig - auch 100% in MSCI-World oder S&P 500 investiert sein.

Die taktische Allokation kann von der strategischen Ausrichtung abweichen.
Entscheidend für die Mittelverwendung sind das Anlageziel und das Risikomanagement.

Insbesondere, wenn einzelne vergleichbare Märkte vorübergehend an relativer Attraktivität zu-/abgenommen haben, kann die Allokation auch kürzerfristiger verändert werden. Die realen Haltefristen werden durch das strenge Risikomanagement (stops, marktabhängige Positionsschliessungen am Tages-oder Wochenende, etc.) maßgeblich beeinflusst.

Es wird eine Kombination aus fundamentalen und technischen Analysen angewandt sowie Erkenntnisse aus der "behavioural finance".

Auf der fundamentalen Ebene zählen beispielsweise die regelmäßigen Veröffentlichungen der bekanntesten Forschungsinstitute, der wichtigsten Notenbanken, des IWF, des ECRI sowie diverser namhafter Investmenthäuser zu den Researchquellen.

Auf der technischen Seite werden Analysen zahlreicher Experten bzw. Spezialisten aus USA und Europa genutzt. Diese decken seit Jahrzehnten die klassische technische Analyse wie auch die EW-Theorie sowie andere bekannte technische Analyseformen ab. Zusätzlich wird zur Optimierung ein 5-Zeit-Zyklen-Modell angewandt.

Bei den verhaltensorientierten Instrumenten fliessen z.B. AAII, Sentix, BoAML - Monatsumfragen sowie zahlreiche andere weiche Faktoren in die Entscheidungen ein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFJVGLEQLS
Erstellungsdatum
05.04.2017
Indexstand
High Watermark
92,0

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Jakob Vermögensverwaltung GmbH
Mitglied seit 19.03.2017

Kommentare im wikifolio

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.