Perfekte Stratgie?

Performance

  • +1,4 %
    seit 04.08.2017
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

André Kostolany sagte: „Wer gut schlafen will, kauft Anleihen. Wer gut essen will, kauft Aktien“. Die meisten wollen aber beides: gut essen und gut schlafen.

Mit welcher Zusammenstellung soll das also funktionieren? Die Antwort dazu: Eine perfekte Struktur gibt es nicht und wird es nie geben. Wer damit wirbt lügt euch an. Man kann sich lediglich an ein Portfolio herantasten mit dem ich "gut essen und gut schlafen" kann. Und ich ergänze: Mit dem ich wenig bis keine Arbeit habe.

Wird man mit der Strategie immer gewinnen? Nein.
Wird man die bestmögliche Rendite erzielen? Nein.

Die Zusammenstellung soll wie folgt aussehen:

30% in einem Aktienindex
15% in mittelfristige (US-)Staatsanleihen
40% in langfristige (US-)Staatsanleihen
7,5% Gold
7,5% weitere Rohstoffe

Keine wirklichen Überraschungen dabei, aber so simpel sind die Dinge eben manchmal. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFPRFSTRTG
Erstellungsdatum
04.08.2017
Indexstand
High Watermark
104,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 21.01.2016
Im Dschungel der medialen Beeinflussung muss man stets den Überblick behalten, dies habe ich in mittlerweile 10 Jahren aktiven Handelns gelernt und mich darauf spezialisiert. Hier hilft das emotionslose Handeln unter zuhilfenahme technischer Analyse, die besten Kaufzeitpunkte zu finden. In der Regel versuche ich, Abstand vom Markt zu bewahren, um eben besagten Überblick nicht zu verlieren. Es kommt für den Erfolg der Strategie nicht darauf an, jeden Tick mitzuverfolgen. Vorgefertigte Trades über Limits einzugehen kann z.B. eine Möglichkeit sein, Emotionen auszuschalten.

Kommentare im wikifolio

Noch keine Kommentare vorhanden