Vonovia-Aktie nach dem Kursrutsch - wie geht es weiter?

Die Aktien von Vonovia sind in den vergangenen Tagen kräftig unter die Räder gekommen. Dabei galten die Papiere der Immobilienbranche zuletzt immer als Fels in der Brandung, wenn es an den Märkten mal unruhig wurde. Was ist passiert?

Auslöser des Kursrutsches war die Vorlage eines Gesetzesentwurfs, nach dem in Berlin bei nicht preisgebundenen Wohnungen ab 2020 fünf Jahre lang keine Mieterhöhungen zugelassen werden sollen. Nach Angaben des Senats wären 80 Prozent aller Berliner Wohnungen davon betroffen. Die Aktienkurse großer Vermieter wie Vonovia rauschten daraufhin erst mal ab. Was sollten Anleger mit Blick auf die drohende Berliner Mietbremse nun beachten? Die meisten Analysten warnen vor allem aufgrund der regionalen Diversifizierung vor Schnellschüssen. Die Privatbank Berenberg etwa rechnet für Deutschlands größten Immobilienkonzern nur mit moderaten Änderungen bei den wichtigsten Finanzparametern. Auch die Kollegen von Hauck & Aufhäuser stufen die Vonovia-Aktie weiter als „Kauf“ ein und bezeichnen die Sorgen vor einem Mietpreisdeckel in Berlin als übertrieben.

Damit müssen Anleger jetzt rechnen

Lohnt sich also jetzt sogar der Kauf der Aktie? Der langfristige Aufwärtstrend von Vonovia ist jedenfalls völlig intakt. Und in den vergangenen Jahren waren solche Korrekturen stets eine gute Einstiegschance bei dem Dax-Titel. Doch es gibt auch vorsichtigere Stimmen. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux sieht bei dem Bochumer Immobilienkonzern bei einem Kursziel von 56 Euro zwar ebenfalls noch Luft nach oben. Dennoch wurde die Aktie von der Auswahlliste „European Large Caps Selected List“ gestrichen. Der Grund: Die aufkommende Unsicherheit dürfte auf der Aktie lasten, weil sich auch andere Städte dem Berliner Modell anschließen könnten. Und eine defensive Anlage, deren Entwicklung sich nicht vorhersagen lasse, seit momentan das schlechteste im Depot.

Vonovia-Papiere gelten als attraktiv bewertet

Der Großteil der wikifolio-Trader sieht das anders, wie die jüngste Trade-Verteilung bei der Vonovia-Aktie belegt. Zu den größten Vonovia-Fans gehört wohl Bastian Brach ( Tbasti ), der die Aktie in seinem seinem wikifolio Value- + Bollinger-Analyse (GER) mit über 29 Prozent gewichtet hat. Die jüngsten Ereignisse bewertet er wie folgt: „Nach meinen Berechnungen wird ein solcher Mietenstopp für Vonovia zu einer Verlangsamung des NAV-Wachstums um einen Prozentpunkt pro Jahr für die nächsten fünf Jahre führen im Vergleich zum Wachstum ohne ein solches Gesetz. Dennoch halte ich Vonovia weiterhin für sehr attraktiv bewertet und angesichts der Wachstumsaussichten ist der Preis noch deutlich zu niedrig. Der NAV wird weiterhin bei deutlich über 50 Euro zum Ende des Jahres liegen und sich mit zweistelligen Wachstumsraten auch in Zukunft weiter verbessern. Daher bleibt Vonovia die größte Position im Portfolio.“ 

Insgesamt besteht das wikifolio zurzeit aus sieben Einzelwerten. Die Auswahl der Depotwerte erfolgt vor allem anhand von fundamentalen Kriterien. So gelang seit dem Start bislang eine Performance von 70 Prozent.

Nur die Top-Performer kommen ins Depot

Ingo Heinze ( heinuun ) wiederum verfolgt in seinem wikifolio Passiv Momentum 12M einen rein „technischen“ Ansatz. Konkret investiert er jeden Monat in die 20 Werte aus dem DAX, MDAX, SDAX und TecDAX mit der besten Rendite der vergangenen 12 Monate. Die Aktie von Vonovia gehörte Anfang Juni zu diesem erlesenen Kreis, weshalb vergangene Woche die Aufnahme in das Depot folgte. Der mit langjähriger Erfahrung in der Vermögensberatung und Vermögensverwaltung ausgestattete Trader strebt mit dieser Strategie eine „langfristige und nachhaltige Ausrichtung der Portfolios“ an. Seit Ende 2014 erzielte er bei einem Maximalverlust von 30 Prozent ein doppelt so starkes Kursplus.

Die meistgehandelten Aktien der wikifolio-Trader der letzten Woche:

# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe
1 Wirecard DE0007472060             377.639,99 €  716 55%
2 Nel Asa NO0010081235             454.055,17 €  414 78%
3 Beyond Meat US08862E1091             403.502,82 €  309 64%
4 Vonovia DE000A1ML7J1             171.734,05 €  306 63%
5 Amazon US0231351067             107.787,28 €  305 66%
6 Infineon DE0006231004         2.300.130,08 €  298 71%
7 Apple US0378331005             447.894,74 €  280 66%
8 Tesla Motors US88160R1014             572.759,74 €  267 65%
9 Bayer DE000BAY0017             296.132,79 €  260 63%
10 Microsoft US5949181045             220.429,87 €  256 73%

Darauf setzt die wikifolio.com Community

Erfahren Sie, in welchen Aktien die wikifolio-Trader engagiert sind - die Asset Allocation der Community auf einen Klick!

wikifolio.com Insights

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.