Maikls Anlage

Michael Meyer

Performance

  • +8,9 %
    seit 11.08.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Frei nach dem Social Trading - Gedanken, möchte ich hier meine Anlagestrategie präsentieren.
Mit der Mischung von allen Anlageklassen baue ich ein Depot auf, das meinen Vorstellungen entspricht.
Ganz allgemein gilt, dass ich langfristig denke und das Vermögen nachhaltig aufbaue.

Ich werde keine unnötigen Fondslösungen, wie Misch-, Immobilien- oder Rentenfonds, in mein Portfolio packen, da ich der Meinung bin, dass hierbei die Renditemöglichkeiten nicht zur Risikostruktur passen, außerdem werden hohe Gebühren verlangt.

Viel lieber arbeite ich mit Einzelaktien und ETF's, je nach Marktlage verwende ich auch gerne gehebelte Produkte.

Natürlich könnt ihr euch auch gerne persönlich bei mir erkundigen, wie meiner Meinung nach die aktuelle Lage einzuschätzen ist und wie ich darauf reagiere.

1. Phase: Ab August 2015 baue ich das Depot auf, wobei der Kursrückgang zum Ende August sehr gelegen kam. Nach und nach kaufe ich weitere Positionen ein und vergrößer die bestehenden Pakete.
2. Phase: Das Wikifolio ist nun so ausgestattet, wie ich es persönlich in meinem Portfolio auch anlegen würde. Einige Anlagen, wie Blackrock, DAX 2x ETF, den MDAX ETF oder die Daimler Optionen halte ich in meinem privaten Depot.

Mittlerweile ist das Depot in aufgebaut und soll langfristig wirtschaften, daher werde ich in Zukunft nur einzelne Positionen ändern. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00MA1893
Erstellungsdatum
11.08.2015
Indexstand
High Watermark
130,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Michael Meyer
Mitglied seit 12.10.2014
Mit meinen 22 Jahren stehe ich noch am Anfang meines Börsenlebens. Nachdem ich im Juli 2014 meine Ausbildung zum Finanzassistenten bei einer örtlichen Sparkasse absolvierte, startete ich im April 2015 mit dem berufsbegleitenden Studium "Bachelor of Finance". Darum ist der Gedanke des Social Tradings so interessant für mich. Ich möchte aus meinen Fehlern lernen und mein Ergebnis kontinuierlich steigern. Mein Ziel ist durchschnittlich mehr als 6% p.a. zu erwirtschaften.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Im Sinne Warren Buffets habe ich das Portfolio nun nach langen 18 Monaten wieder angeschaut und mit Freude festgestellt, dass die Entwicklung äußerst positiv verlaufen ist. Im Vergleich zu meinem Heimatmarkt (Deutschland) kann sich die bisherige Wertsteigerung durchaus sehen lassen. Negativ: Steinhoff war ein totaler Reinfall. Der Bilanzskandal hat den zweitgrößten Möbelhersteller vorläufig aus Bewertungssicht vernichtet. Ebenfalls negativ: Der Call auf Daimler scheint nicht zu funktionieren. Obwohl nun auch Tesla Probleme hat und die Verkaufszahlen sehr gut sind, bleibt Daimler auf seinem relativ niedrigen Bewertungsstand. Problematisch scheinen für die Bewertung die Lkw Sparte und die Unsicherheit, ob Daimler die Schritte (Elektromobilität, Autonomes Fahren) in die Zukunft schafft. Als Lernerfolg ziehe ich für mich die Konsequenz Optionsscheine nur noch als Absicherungs- und nicht mehr als Spekulationsinstrumente einzusetzen. Mir gefällt die Zusammensetzung des Portfolios nach wie vor. Für die Zukunft wird Spotify interessant für mich. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Nach rund einem Jahr ist es Zeit für ein Zwischenfazit. Zur ersten Jahresfrist konnte ich mein selbst gestecktes Ziel von +6% p. a. mit 10% erreichen. Mein Portfolio nimmt an den Schwankungen des Gesamtmarktes teil. Gestützt wurde Maikls Anlage von Yandex, Aurelius und Blackrock. Im Allgemeinen ist allerdings auch zu sehen, dass die meisten Positionen an Wert hinzugewonnen haben. Negative Ausreißer waren unter anderem Adler Modemärkte, die wegen der Steilmann Insolvenz und den allgemeinen Branchenproblemen auch weiterhin zu kämpfen hat. Capital Stage hat seine enormen Kursgewinne korrigiert, diese Firma möchte ich auch in Zukunft weiter in meinem Portfolio halten. Der größte negative Ausreißer war sicherlich Daimler, der trotz hervorragender Zahlen, guter Auslastung der Produktion und neuer Modelle im Zuge der Abgaskrise und eigener Rechtsunsicherheiten an Wert verloren hatte. Bei Daimler bin ich sehr guter Dinge, dass sich der Kurs wieder nach obenhin normalisiert. Vor allem sind die neuen Modelle top modern und wieder qualitativ hochwertig, so kann Daimler sicherlich in Europa Kunden zurück gewinnen und in Asien Neukunden generieren. Allerdings muss ich speziell bei Daimler mein Einkaufsverhalten überdenken und trotz guter fundamentaler Daten mehr auf den Trend achten. Dort habe ich den einen oder anderen Prozentpunkt verschenkt. Auch den Ansatz die anderen Konsumunternehmen und Versicherungen ins Portfolio zu nehmen zahlt sich bisher aus. In der Breite begrenzen diese Firmen Kursschwankungen und generieren stetige Gewinne. Maikls Anlage: + 10,30 % | 18,23% max. Verlust Zum Vergleich die Entwicklung der großen Indizes seit 17.08.2015: - DAX: -2,24% | 25,34% Volatilität - MDAX: +5,51% | 22,41% Volatilität - EURO STOXX 50: -12,73% | 26,04% Volatilität - Dow Jones 30: +6,63% | 16,35% Volatilität - S&P 500: +4,71% | 16,88% Volatilität mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Daimler: Gute Nachrichten höre ich gerne. Die Absatzzahlen haben sich in Q3 um 10,1 % auf 155 T Fahrzeuge erhöht (http://www.aktien-global.de/top-aktien/daimler/daimler_startschuss_fuer_neue_rally-3818/) und in China werden mehr Fahrzeuge auf Pump gekauft (http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/autokauf-daimlers-anderer-china-rekord/12623630.html) bei dem niedrigen Level in China sehe ich einen stark wachsenden Markt, deutliche Abschwächungen der Aufträge im Zuge des VW Abgas-Skandals kann ich nicht erkennen. Allerdings sind auch Fahrzeuge von Mercedes und Smart unter Verdacht (http://www.t-online.de/auto/news/id_76091354/nach-vw-abgas-skandal-kba-hat-50-auto-modelle-auf-dem-kieker.html). Somit heißt es für mich nervös optimistisch, dass Daimler ein Kauf bleibt und ich meine Optionsscheine behalte. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.