Gepachtete relative Stärke

Anlagechancen wahrnehmen, das volle Potenzial der Finanzmärkte ausschöpfen. Christian Jagd hat sich mit seinem wikifolio Intelligent Matrix Trend viel vorgenommen.

Grundsätzlich will er sich in Sachen Portfoliomanagement nicht einschränken – eine gewisse Vorliebe für charttechnische Signale lässt sich dann aus der Handelsidee aber doch herauslesen: „Den überwiegenden Portfolioanteil sollen Aktien ausmachen, die sich in einem stabilen, aufwärtsgerichteten Trendkanal oder in einer aussichtsreichen charttechnischen Ausbruchssituation befinden. Durch diese fokussierte Einzeltitelselektion soll ein Portfolio entstehen, dass sich durch relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt auszeichnet.“

Vervierfachung zum Mitnehmen

Das sind Jagds Worte, festgeschrieben schon im März 2014. Auch heute noch glänzt Intelligent Matrix Trend (IMT) damit: Denn relative Stärke findet man hier jedenfalls. Seit 5,5 Jahren baut Jagd mit dem wikifolio seinen Performancevorsprung kontinuierlich aus. Und nein, nicht etwa zum DAX; auch nicht zum Euro Stoxx 50 – sondern zur Technologiebörse Nasdaq. Das wikifolio liegt seit Beginn gut 330 Prozent im Plus, die Tech-Aktien indes gerade einmal knapp 120 Prozent.

Klar, auch Jagd ( Portfoliomatrix ) kommt an Tech generell nicht vorbei. So sind zum Beispiel Apple oder Nvidia im wikifolio vertreten. Doch IMT ist viel mehr als das: Dabei sind auch andere klingende Namen wie Coca-Cola oder der Konsumgüterriese Procter & Gamble , der hierzulande mit Marken wie always oder Lenor vertreten ist.

Chart

Chancen soweit das Auge reicht

Darüberhinaus nutzt Jagd das Anlageuniversum auf wikifolio.com, um von breiten Markttrends zu profitieren oder das wikifolio abzusichern. Mit von der Partie ist derzeit zum Beispiel ein ETF von Lyxor auf den World Water Index, der die global 20 größten Unternehmen abbildet, die im Bereich der Wasserkraft und analogen Themen rund um Wasser tätig sind. Dazu kommt das eine oder andere Gold-Investment oder auch eine kleine Bitcoin-Spekulation. Außerdem nutzt Jagd die Möglichkeit mittels eines ETFs auf den Short-DAX von fallenden DAX-Kursen zu profitieren – bzw. sein Depot derart gegen fallende Kurse abzusichern.

Das alles hat ihm und seinen Followern im laufenden Jahr jeglichen Gegenwind erspart. IMT legte 2019 bislang um 12 Prozent zu. Relative Stärke gibt es also auch im sechsten Jahr. Und das verflixte siebte Jahr gibt’s – wenn überhaupt – ja ohnehin nur in der Liebe.


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.