Krypto-Ausblick 2021: Wie geht es weiter mit Bitcoin und Co?

wikifolio-Trader und Krypto-Experte Dirk Althaus erläutert die wichtigsten Trends der Branche und gibt eine Schätzung ab, wie es 2021 mit der Bitcoin-Rally weitergeht.

krypto-ausblick-2021
Quelle: Worldspectrum, pexels.com

Für Krypto-Fans kam die Bescherung schon vor Weihnachten. Dem Bitcoin gelang es sein Allzeithoch zu sprengen. Nun stellt sich die Frage, wie es mit der Rally im kommenden Jahr weitergeht. Doch auch abseits des Bitcoins steht der Branche ein spannendes Jahr bevor. Facebook plant einen neuen Anlauf seiner Kryptowährung. Zentralbanken spielen mit dem Gedanken eigene Digitalwährungen zu kreieren. Wie all dies einzuordnen ist und welche Trends es noch zu beachten gilt, erklärt wikifolio-Trader und Krypto-Experte Dirk Althaus (techguru).

Bitcoin-Rally 2021

dirk-althaus-wikifolio-trader

"Langfristig bin ich ein absoluter Bull auf Bitcoin."

Dirk Althaus
techguru

Althaus ist schon lange Bitcoin-Fan. 2020 war für ihn darum ein besonderes Jahr: „Dieses Jahr hat der Bitcoin einen kleinen Durchbruch erlebt, indem etablierte Firmen wie Square, PayPal und MicroStrategy in Bitcoin investiert haben und Produkte in dem Blockchain-Bereich anbieten. Auch immer mehr institutionelle Investoren haben einen Fokus auf Bitcoin als digitale Geldanlage bzw. eine Art digitales Gold.“

Althaus Bitcoin-Jahresausblick ist dementsprechend optimistisch: „Ich vermute, dass der Trend sich auch 2021 so weiter fortsetzen wird und sehe auch neue Kurshochs auf uns zukommen.“ Als erfahrener Krypto-Trader mahnt Althaus jedoch zur Vorsicht: „Wenn man eines aus der bisherigen Bitcoin-Historie lernen kann, dann, dass der Bitcoin immer für Überraschungen gut ist. Auch der Kurs ist und wird vermutlich sehr volatil bleiben.“ Für Investoren muss das laut Althaus allerdings nicht negativ sein: „So kann es auch 2021 wieder die Gelegenheit geben, Bitcoin für unter 10.000 US-Dollar kaufen zu können.“

Glaubt man Althaus, wird 2021 nicht nur für den Bitcoin ein gutes Jahr: „Firmen, die sich bereits heute mit der Blockchain-Technologie auseinandersetzen und Produkte in dem Bereich entwickeln, werden von dem Trend stark profitieren.“ Eben diese Unternehmen bündelt der Krypto-Profi in seinem 2019 aufgelegten wikifolio Blockchain 2.0.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +127,9 %
    seit 17.07.2019
  • +46,4 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 1.982.714,07
    investiertes Kapital
Auf den Krypto-Trend setzen!

Laufend Investmentchancen - kostenlos!

Erfahren Sie, was sich auf dem vielversprechenden Kypto- und Blockchain-Gebiet noch abspielt und lassen Sie sich von den Ideen der Top-Trader inspirieren. Registrieren Sie sich kostenlos!

Jetzt registrieren

2021 wird laut Althaus auch abseits der Bitcoin-Rally ein spannendes Jahr für die Krypto-Szene: „Ich glaube, dass wir 2021 verschiedene „Stable-Coin-Projekte“ sehen werden, also Digitalwährungen, die zum Beispiel eine Art Index von verschiedenen Fiat-Währungen darstellen und damit recht wertstabil sein sollen.“ Ein besonders prominentes Projekt sticht hier hervor: „Das ist unter anderem auch das Ziel des Libra (jetzt DIEM)-Projektes von Facebook.“ Zu große Hoffnung setzt Althaus in DIEM und Co. allerdings nicht: „Ich hoffe, dass die Politik hier den Weg frei macht, damit diese Projekte realisiert werden können, habe allerdings wenig Hoffnung, dass dies geschieht. Zentralbanken wollen schließlich die Kontrolle behalten und werfen damit engagierten Projekten Steine in den Weg.“