wirecard-aktie-im-fokus
21.11.2017| Von: Nikolaos Nicoltsios |

Über Nachrichtenarmut können sich die Aktionäre von Wirecard momentan wirklich nicht beklagen. Ende Oktober verkündete der Technologie- und Finanzdienstleistungskonzern, die renommierten Handelsunternehmen Aldi Nord und Aldi Süd als Neukunden gewonnen zu haben. Gut eine Woche später veröffentlichte die Süddeutsche Zeitung (SZ) im Zusammenhang mit den "Paradise Papers", dass Wirecard Konten für illegale Offshore-Glücksspielanbieter führe.

Vergangene Woche dann legte das Unternehmen selbst seine Zahlen zum dritten Quartal vor und bestätigte die im Oktober angehobene Jahresprognose. Zudem wurde bekannt, dass die Aktie Ende des Monats in den MSCI-Index aufgenommen werden soll. Das Resultat dieser Nachrichtenflut ist eine Aktie, die unter erhöhten Schwankungen gerade auf ein neues Allzeithoch gestiegen ist und ihr Kursplus seit Jahresbeginn auf 114 Prozent ausweiten konnte. Das freut auch die vielen wikifolio-Trader, die den im TecDAX notierten Titel halten.

Eine "Perle" im Qualitäts-Portfolio

Bernd Hellerich ("QualityInvest") hatte seine Wirecard-Bestände in dem wikifolio "Quality Investing" im Zuge der SZ-Berichterstattung zunächst verkauft, war kurze Zeit später bei Kursen von 74/75 Euro aber wieder eingestiegen. "Bei Wirecard ergeben sich nun super Einstiegs- bzw. Aufstockungspreise. Ich gehe davon aus, dass hier bald wieder die 80 Euro erreicht werden", kommentierte Hellerich.

"Die Aussichten für Wirecard für 2018 sind ausgezeichnet.
Meiner Meinung nach sollte man sich von dieser Perle nicht mehr trennen."
wikifolio-Trader Bernd Hellerich aka "QualityInvest"

Letzten Mittwoch legte der Trader bei gut 81 Euro dann noch mal nach und zeigte sich mehr als optimistisch für die Kursentwicklung: "Wirecard hat wieder sensationelle Zahlen gemeldet. Der Umsatz im dritten Quartal stieg kräftig um über 51 Prozent, das EBITDA (die operative Leistungsfähigkeit) wurde um 35 Prozent gesteigert. Die weiteren Aussichten für das Schlussquartal sowie für 2018 und folgend sind ausgezeichnet. Meiner Meinung nach sollte man sich nach Einstieg von dieser Perle nicht mehr trennen." In dem relativ breit diversifizierten Portfolio ist die Aktie mit einem Depotanteil von gut 7 Prozent folgerichtig eines der Schwergewichte.

Die Auswahl der Aktie soll bei diesem mittel- bis langfristig ausgerichteten wikifolio "nach fundamentalen Kennzahlen und anhand von Qualitätskriterien erfolgen", damit sich "Anteile unterbewerteter und renditestarker Unternehmen mit guten Zukunftsperspektiven im Portfolio befinden". Das gerade ein Jahr alt gewordene wikifolio konnte bei einem bisherigen maximalen Verlust von weniger als 7 Prozent bislang eine Performance von 21 Prozent genieren. Das dazugehörige wikifolio-Zertifikat wurde im März emittiert und liegt aktuell mit 11 Prozent vorne.

Wirecard als "Top-Unternehmen" geadelt

Sogar zu rund 18 Prozent ist die Wirecard-Aktie in dem allerdings auch nur fünf Werte (plus 26 Prozent Cash) umfassenden wikifolio "IT Leader" von Felix Hagmann ("Zinseszins") gewichtet. Der Diplom-Informatiker investiert hier in "IT- oder IT-nahe Unternehmen", konzentriert sich dabei auf die vermeintlichen "Top-Unternehmen" und will bei der Fundamentalanalyse seine "Vertrautheit mit der IT-Branche nutzen".

Bei Wirecard stand er zuletzt vermehrt auf der Verkäuferseite und konnte zuletzt Mitte Oktober Gewinne von über 140 Prozent generieren. Ende Oktober schrieb er dazu Folgendes: "Wirecard heute mit überzeugenden Vorabzahlen zum dritten Quartal. Ich plane Nachkäufe erst wieder auf deutlich niedrigerem Niveau. Die Party an den Märkten wird irgendwann vorerst zu Ende sein." Nach den endgültigen Zahlen äußerte sich der Trader nun wieder deutlich positiver: "Wirecard bestätigt die vorab veröffentlichten Zahlen. Mr. Market übt sich in 'sell on good News', jedoch sind die Zahlen zu gut, als dass dies lange anhalten dürfte."

Das seit April 2016 existierende wikifolio konnte zuletzt deutlich zulegen und die Gesamtperformance auf 54 Prozent (bei einem bisherigen Maximalverlust von 12 Prozent) steigern. Allein in den vergangenen 12 Monaten gelang ein Anstieg von 43 Prozent. Ähnlich fällt daher auch das Kursplus bei dem wikifolio-Zertifikat aus, das erst im Dezember 2016 aufgelegt wurde.
 

Alle wikifolios mit Wirecard (ISIN: DE0007472060) im Depot.

Die 10 Aktien mit den meisten Trades (12.11.2017-19.11.2017):

# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe Verkäufe
1 Evotec DE0005664809 5 159 504 1360 944 416
2 Lufthansa DE0008232125 1 863 509 386 228 158
3 Deutsche Bank DE0005140008 1 198 235 384 203 181
4 Bitcoin Group DE000A1TNV91 149 133 336 200 136
5 Wirecard DE0007472060 424 514 311 181 130
6 Infineon DE0006231004 796 167 270 162 108
7 RWE DE0007037129 441 001 245 155 90
8 Alibaba US01609W1027 447 481 245 196 49
9 ProSieben Sat.1 Media DE000PSM7770 664 790 230 164 66
10 Fresenius DE0005785604 104 812 210 151 59