24.05.2018| Von: Anja Branz |

Lukas Spang aka „Junolyst“ ist mit seinen 25 Jahren einer der jüngsten wikifolio-Trader überhaupt - und gleichzeitig einer der erfolgreichsten. Unternehmensbewertung ist sein Steckenpferd, der positive Free Cash Flow (Cash Flow nach Investitionen) überspitzt formuliert der beste Freunde eines Aktionärs. Spang konzentriert sich auf Nebenwerte. Seine Handelsideen, die er in den beiden wikifolios „Chancen suchen und finden“ und „Top Pics of the Year“ umsetzt, sind mittel- bis langfristig ausgelegt. Kein Wunder also, dass er sich selbst eher als Investor denn als Trader sieht.

„Modell pflegen, Geschäftsberichte lesen, Fragenkataloge vorbereiten und Telefonate mit Vorständen und IR-Abteilungen führen - langweilig wird es nicht“, sagt er im Gespräch mit dem Börsenradio. In die wikifolios kommen letztlich jene Unternehmen, die laut Spang über bestenfalls mehrere Kurs-Trigger verfügen. Doch was ist ein „Trigger“? Die Antwort und vieles mehr gibt's zum Anhören.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren: