Corona aktuell: Hamsterkäufe auch bei Qiagen-Aktien

Im Schatten von Corona eröffnen sich für Anleger neue Chancen. Ein Beispiel dafür ist Qiagen, ein Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien.

Beim MDAX-Unternehmen Qiagen ging es um eine handfeste Übernahmeofferte: Die US-amerikanische Thermo Fisher Scientific bot 39 EUR pro Aktie und trieb damit den Kurs um schnelle 20% in die Höhe. Qiagen geht übrigens auf eine Gründung durch ein Wissenschaftlerteam der Universität Düsseldorf aus dem Jahr 1984 zurück und hat sich seitdem sehr erfolgreich im Bereich der molekularen Diagnostik und Bioinformatik etabliert. Jüngste Entwicklung: Ein Schnelltest auf eine mögliche Infektion mit dem – genau – Corona-Virus.

Ritterschlag durch die Börse

Dabei ist Thermo Fisher, die sich selbst als „der weltweit größte Lieferant für wissenschaftliche Anwendungen“ beschreiben, alles andere als ein klassischer Pharmakonzern. Vielmehr liegt der Schwerpunkt auf Analysegeräten, Laboreinrichtungen und benachbarten Feldern. Der Erwerb von Qiagen, einem der führenden Entwickler molekularen Diagnosemethoden, erscheint da als sinnvolle Ergänzung der bestehenden Produktpalette. Zumindest sahen das die Anleger wohl ähnlich, denn auch der Thermo-Fisher-Kurs ging steil nach oben, was man durchaus als Ritterschlag der Börse für den Deal verstehen kann.

Der Gewinn liegt in der Nachricht

Qiagen wäre auch ein guter Kandidat für das wikifolio Trend- & Newstrading Aktienwerte von Vincent Soltau (Juliette). Neben einigen Basiswerten zur Stabilisierung des Portfolios setzt Soltau vor allem auf Titel, die aufgrund positiver Nachrichten oder bestimmter Trendsignale einen schnellen Gewinn versprechen.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +198,0 %
    seit 13.01.2017
  • +48,2 %
    1 Jahr
  • 1,16×
    Risiko-Faktor
  • EUR 781.489,40
    investiertes Kapital
Anleger vertrauen langfristig auf das wikifolio!

Liegt bei den Papieren zusätzlich noch eine Unterbewertung vor, können die Aktien selbstverständlich auch längerfristig gehalten werden und – in seltenen Fällen –sogar in die Gruppe der Basiswerte aufsteigen. Die grundsätzliche Ausrichtung ist dennoch eher kurzfristiger Natur. Mit seinen schnellen Reaktionen auf die aktuelle Nachrichtenlage fährt Soltau bestens. Selbst unter Berücksichtigung der jüngsten Turbulenzen erwirtschaftete er auf Jahressicht ein herausragendes Plus von 36,5% und liegt damit sogar über dem eigenen eindrucksvollen langfristigen Jahresdurchschnitt von +28,5 %.

IT mit langem Atem

Kurzfristige Meldungen und aktuelle Tagesereignisse interessieren Dario Sait (dsa) dagegen kaum. Er setzt mit seinem wikifolio ITK-Werte voll und ganz auf den seit langem etablierten Trend zu Technologie- und IT-Aktien. Bei der konkreten Auswahl verlässt er sich auf fundamentale Erwägungen.

wikifolio ansehen

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +378,9 %
    seit 01.10.2013
  • +28,8 %
    1 Jahr
  • 1,12×
    Risiko-Faktor
  • EUR 101.049,47
    investiertes Kapital
Setzt auf IT-Unternehmen!

Entsprechend kann es wenig überraschen, dass sich vor allem die erfolgreichen Großunternehmen des Sektors in seinem wikifolio finden: Alphabet, Microsoft, Wirecard und Netflix. Den Vogel schießt Sait allerdings mit der Amazon-Aktie ab, die aktuell einen Depotanteil von mehr als 40% ausmacht. Dahinter steckt allerdings keine Kamikaze-Strategie sondern ein überproportionaler Zuwachs dieser Position um sage und schreibe 676 %. Auf Jahressicht erwirtschaftete Sait ein ordentliches Plus von 16 %; seit dem Start im Oktober 2013 waren es sogar knapp 290 %.

Jagd, der Renditejäger

Ein einziger Sektor ist für Christian Jagd (Portfoliomatrix) allerdings zu wenig. Mit seinem wikifolio Intelligent Matrix Trend will er sich grundsätzlich alle Anlagechancen offen halten.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +480,5 %
    seit 25.03.2014
  • +34,8 %
    1 Jahr
  • 0,75×
    Risiko-Faktor
  • EUR 38.953.784,13
    investiertes Kapital
Langfristig erfolgreich

Für die Titelauswahl nutzt er neben der klassischen Analyse fundamentaler und makroökonomischer Daten auch selbstentwickelte Tools. In diese fließen spezielle Methoden der Charttechnik wie Trendbestätigungs- und Trendwendeformationen, Relative Strength Index (RSI) und stochastische Oszillatoren ein. So entscheidet Jagd nicht nur was er handelt, sondern auch wann. Abgerundet wird das System von einem klar definierten und zeitnah implementierten Risikomanagement. Das Plus von 15,4 % während der vergangenen zwölf Monate kann sich allemal sehen lassen. Eine kleine Sensation ist allerdings das Plus, das er bisher im langfristigen Durchschnitt erjagt hat – satte 29,8 % p.a.

Was kommt?

  • Das sollten Anleger in der nächsten Woche im Auge behalten

Auch in der nächsten Woche melden weitere DAX-Konzerne ihre Quartals- bzw. Jahreszahlen: Am Dienstag berichtet die Deutsche Post, am Mittwoch folgt der Sport- und Lifestyle-Konzern Adidas.
Interessant wird die Woche auch aus wirtschafts- und finanzpolitischer Sicht: Am Dienstag veröffentlichen die Chinesen die Entwicklung der jährlichen Verbraucherpreise und tags darauf folgen die entsprechenden Daten für die USA. Von der EZB-Sitzung am Freitag werden aktuell keine Überraschungen erwartet, was mitunter Überraschungen erst möglich macht.

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.