Three Pillars Selective Growth

Sebastian Rhein

Performance

  • +2,1 %
    seit 02.04.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das Wikifolio "Three Pillars Selective Growth" besteht wie der Name schon sagt aus 3 Säulen:

1. Starke Dividendenpapiere (Anteil ca. 40%)
Sie bilden das Fundament des Portfolios und sollen Stabilität und sichere Erträge liefern. Die Auswahl erfolgt global. Umschichtungen erfolgen aus markttechnischen sowie fundamentalen Gründen.

2. Winner 2030 (Anteil ca. 40%)
Ausgewählt werden Aktien, welche das Potenzial haben in den kommenden 10 Jahren die Märkte anzuführen. Schwerpunkt sind Firmen aus Asien und dem Silicon Valley mit dem hauptsächlichen Fokus auf IT und Automatisierungstechnik. Es geht nicht darum kurzfristige Gewinne mitzunehmen, sondern langfristige Performance zu antizipieren. Der Handelskonflikt zwischen Amerika und China könnte sich kurzfristig negativ auf die Performance auswirken. Sollten die Staaten zu einer Einigung kommen, könnten die Effekte umso positiver werden. Umschichtungen erfolgen aus markttechnischen sowie fundamentalen Gründen.

3. IPOs (Anteil ca. 15%)
Aktien nach einem Initial Public Offering haben das Potential für eine überdurchschnittliche Performance, wenn man die Auswahl sorgfältig trifft. Investiert wird vorzugsweise in ertragsstarke und am Markt bereits etablierte Unternehmen und nicht in absolute Newcomer. Die ausgewählten Titel werden spätestens 3 Jahre nach dem Emissionsdatum (Sondereffekte i.d.R. vorbei) oder bei einem Verlust von ca. 20% des Emissionspreises verkauft (dann gilt die Idee als gescheitert). Weiterhin erfolgen Umschichtungen aus markttechnischen sowie fundamentalen Gründen.

Die restlichen ca. 5% werden als Cashpuffer gehalten und werden in unruhigen Zeiten auch gerne in geeignete Short-Papiere investiert.

Das Zertifikat soll Anleger mit langfristigem Anlagehorizont ansprechen. Ich hoffe auf ausreichend Vormerkungen um das Portfolio "investierbar" zu machen und werde dann auch selbst investieren.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00SWG3PA
Erstellungsdatum
02.04.2018
Indexstand
High Watermark
108,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Sebastian Rhein
Mitglied seit 02.04.2018
Hallo Trader-Community, ich habe nun bereits 15 Jahre Erfahrung im Trading gesammelt. Die Palette meiner Erfahrungen reicht vom risikoreichen Handel mit CFD´s und Optionsscheinen bis hin zum seriösen Handel mit eher konservativ eingestellten Portfolios. Begonnen hat meine Begeisterung für die Börse bereits in der Schulzeit, vertieft habe ich das Ganze in meinem BWL Studium mit den Schwerpunkten Finanzen, Risikomanagement, Statistik und Rechnungswesen. Wie sicher die meisten von euch habe ich in meinen stürmischen Anfangsjahren auch Lehrgeld zahlen müssen. Seit einigen Jahren habe ich mich nun auf ein stabiles Niveau gehoben und würde mein Trading als eine Mischung aus Ausgewogenheit und Wachstumsorientierung charakterisieren. Den Markt beobachte ich täglich und ich investiere pro Woche die ein oder andere Stunde für meine Portfoliogedankenspiele. Grundsätzlich versuche ich meine Portfolios langfristig relativ stabil zu halten um ausufernde Transaktionskosten zu vermeiden. Ich freue mich auf einen regen Austausch mit der Community! Viele Grüße Euer BalancedTrader

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu AT&T INC.

AT&T gehört zur Zertifikat-Säule der Dividendenaktien. Der Nordamerikanische Konzern ist Anbieter für Telefon-, Daten- und Videokommunikation sowie Internetdienstleistungen. Das Unternehmen zahlt seit dem Jahr 1984 ein Dividende, welche seitdem auch jährlich gestiegen ist. Die erste Quartalsdividende 2018 beträgt 0,50 US-Dollar, somit werden hochgerechnet auf das Jahr 2,00 US-Dollar ausgeschüttet. Das entspricht je nach Aktienkurs dieses Jahr einer Dividende zwischen 5 und 6 Prozent. In 2017 wurde ein Umsatz von 160,5 Mrd. US-Dollar erreicht. Der Nettogewinn stieg von 13 Mrd. US-Dollar in 2016 auf 29,5 Mrd. US-Dollar. Seit Jahresbeginn fiel die Aktie um etwa 10%, sodass ich zu einem günstigen Preis einsteigen konnte. mehr anzeigen

Kommentar zu VOLTABOX AG INHABER-AKTIEN O.N.

Voltabox gehört zur Säule der IPO-Unternehmen. Der Börsengang erfolgte im Jahr 2017. Das Tochterunternehmen der Paragon AG entwickelt leistungsstarke Batteriesysteme auf Lithium-Ionen Basis, welche modular und in Serie gefertigt werden. Nach dem Börsengang im Oktober stieg die Aktie explosiv auf bis zu 33,70 Euro. Der Hype ist nun zunächst abgeflaut und die Aktie hat sich auf 20,30 Euro konsolidiert. Eine gute Gelegenheit zum Einstieg, denn die Auftragsbücher sind bis zum Jahr 2022 jetzt schon gut gefüllt. Der Umsatz soll im laufenden Jahr von 27 Mio. Euro auf 60 Mio. Euro verdoppelt werden. Im Jahr 2019 sind Erlöse i.H.v. 100 Mio. Euro geplant. Es wird ein EBIT von 10 Prozent in 2018 angestrebt. Kürzlich wurde der amerikanische Ingenieurdienstleiter Concurrent Design aufgekauft um die Entwicklungskapazitäten & Know-How weiter zu steigern. Weitere Akquisitionen sollen folgen um zukünftiges Wachstum sicherzustellen. Vielleicht benötigt es ein wenig Geduld, aber die Aktie hat m.E. gute Chancen für eine zukünftige positive Entwicklung. mehr anzeigen

Kommentar zu DROPBOX INC CL. A

Die Aktie von Dropbox fiel heute nach einer Analystenbewertung von Nomura deutlich. Es wurde eine Kursziel von nur 21 Dollar mit einer Verkaufsempfehlung ausgesprochen. Um weitere Verluste zu begrenzen, wird der Titel zunächst aus dem Portfolio genommen. mehr anzeigen

Kommentar zu ALIBABA

Der chinesische IT-Konzern gehört zur Säule Winner 2030. Das Online-Handelsunternehmen betreibt verschiedenste Plattformen auf denen Drittanbieter ihre Waren veräußern. Die bekanntesten sind Alibaba.com (B2B-Handel), AliExpress (B2C-Handel), Taobao (Online-Auktionen) und Tmall (online-Kaufhaus). Außerdem engagiert sich Alibaba mehr und mehr im Cloud Business, welches aktuell der stärkste Wachstumstreiber ist. Das Geschäftsmodell erinnert stark an das von Amazon und ist sehr diversifiziert. Zuletzt hat Alibaba sehr stark investiert worunter die Profitabilität etwas gelitten hat. Passend zur Wachstumsstrategie wird aktuell auch keine Dividende gezahlt. Interessant wird, inwiefern Alibaba Amazon auf außerchinesischen Märkten Konkurrenz machen kann. Wenn auch das gelingt, steht das Unternehmen vor einer glänzenden Zukunft. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.