08mark15 Trading

Jan Müller

Performance

  • +2,4 %
    seit 30.08.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Gehandelt werden sollen alle handelbaren Produkte des Anlageuniversums, insofern sie meiner Meinung nach eine Überrendite versprechen. Ich möchte mich hier einfach nicht beschränken, auch wenn wahrscheinlich überwiegend Aktien oder deren Derivate gehandelt werden.
Zur Anwendung sollen die Strategien bzw. Setups kommen, die gerade gewinnversprechend erscheinen.
Die einzige Konstante, die in keinem Fall vernachlässigt werden soll, ist das Risiko- und Moneymanagement. Unter ca. 2% des Gesamtkapitals soll sich das Risiko pro Position bewegen. Darunter fallen selbstverständlich auch Hebelprodukte.

Mit meinen anderen Wikifolios habe ich nun schon viele Erfahrungen sammeln können. Manchmal hätte z.B. ein Swing-Trade einen größeren Erfolg als ein Trendfolge-Trade gehabt oder andersherum. Wenn man beide Strategien strikt trennt, nimmt man sich meiner Erfahrung nach die Möglichkeit auf höhere Gewinne. Schließlich kann man nur beim Trendfolgen die Gewinne richtig laufen lassen, wobei man beim Swing-Trade meist schon nach dem nächsten lokalen Hoch aussteigt - was gut ist, wenn der Trend danach gebrochen wird.

Das Wikifolio 08mark15 Trading kann Hebelprodukte enthalten. Diese Hebelprodukte sollen hauptsächlich dann eingesetzt werden, wenn der laut Risikomanagement berechnete Positionswert den Bargeldbestand des wikifolios überschreitet. Das soll die Nutzung in anderen Fällen nicht ausschließen. Einen weiteren Vorteil haben z.B. Hebelprodukte mit "eingebautem" Stop Loss - sie erleichtern das Risikomangement. Wenn die Hebelprodukte dann noch außerbörslich ausgestoppt werden können, hat man beispielsweise bei starken Kurssprüngen bzw. -lücken den Vorteil mit halbwegs berechenbaren Verlust auszusteigen.

mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF08150815
Erstellungsdatum
30.08.2013
Indexstand
High Watermark
112,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Jan Müller
Mitglied seit 08.05.2012
Meinen ersten vorsichtigen Kontakt mit der Börse hatte ich im Jahr 2006, nach dem Start ins Berufsleben. Ende 2006 habe ich mein erstes Depot eröffnet und meine erste Aktie gekauft. Überwiegend habe ich mein Geld aber in Fonds investiert. Die erste Krise habe ich im Jahr 2008 erlebt. Ab 2010 habe ich mich dann mehr dem Aktienhandel zugewandt. Auch das ein oder andere Zertifikat war dabei. Aller Anfang war schwer, vor allem ohne Risiko- und Money-Management. Doch die Verluste führten eher dazu, dass ich mich noch mehr mit der Materie beschäftigte und erste Erfolge verzeichnete. Der Handel mit CFDs, den ich Anfang 2011 ausprobierte, lief anfangs noch etwas holprig. Das erste Börsenspiel an dem ich teilnahm (Trading Masters 2012) zeigte mir, dass meine Trading-Strategien nicht so schlecht sein können. Durch die Trading Masters habe ich viel gelernt und konnte mich am Ende sogar über einen dritten Platz freuen. Mittlerweile kann ich mir meinen Alltag ohne Trading nicht mehr vorstellen und arbeite darauf hin, dass Trading für mich mehr als ein (geldvernichtendes) Hobby wird.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Nach dem gestrigen Ausstop-Tag waren heute wieder Kurssteigerungen im übersichtlich gewordenen wikifolio zu sehen. Ein Wunder war es nicht, dass es gestern mit Lufthansa, Deutsche Post und LEG Immobilien zu Ende ging. Aus meiner Sicht war der Ausstieg aber vernünftig, da die letzten Tiefs unterschritten wurden. Auch bei der Software AG war ich zufrieden, den Stop nachgezogen zu haben und den Verlust somit begrenzt zu haben. Der Verlust wäre deutlicher ausgefallen, da gestern einige kleinere Unterstützungen gebrochen wurden und somit die Abwärtsbewegung schon recht deutlich ausfiel. Jetzt habe ich wieder ca. 40% Cash und begebe mich ich wieder auf die Suche nach neuen Aktien. Schaeffler AG wäre ein Kandidat. Der Aufwärtstrend ist noch intakt, allerdings gilt es jetzt starke Widerstände zu überschreiten. Sollte das gelingen, dürfte der Weg nach oben erstmal frei sein... mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Woche scheint für die meisten Depotwerte eine Korrektur anzustehen. Das schlimmste Beispiel dafür ist wohl Wirecard. Obwohl hier weniger eine "natürliche" Korrektur stattfindet. Die wurde eher von Leerverkäufern gemacht. Tja, auch damit muss man leben. Hier irritiert mich nur etwas, das der Stop Loss nicht gegriffen hat. Ich hatte ihn auf 101,5€ gesetzt mit einem Limit von 100€. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Kurs so schnell von 101,5€ auf 100€ und darunter gefallen ist. Aber Lang und Schwarz garantiert ja auch nicht, dass die Stops ausgeführt werden. Es gab noch ein glückliches Ende, da der Wirecard-Kurs jetzt wieder über meinem SL liegt. Auch wenn man als Trader nicht auf Hoffnung setzen soll, hoffe ich mal, dass der/die Leerverkäufer in die Flucht geschlagen werden. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die gestrigen Gewinner waren die heutigen Verlierer. Während der Rest des Depots einen Zuwachs zu verbuchen hatte, traten Wirecard, Deutsche Pfandbriefbank und Software AG (hatte ich gestern versehentlich Wacker Chemie geschrieben) auf der Stelle. Die Software AG hatte heute gegen 9:30 Uhr schon ordentlich um 2% zugelegt. Eine halbe Stunde später war der ganze Zuwachs wieder pasé. Bleibt zu hoffen, dass es hier noch ein paar Ausbruchsversuche gibt. Lufthansa und LEG Immobilien bleiben meine Sorgenkinder. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Bei drei Werten im Depot lief es heute kriminell gut. Wirecard, Deutsche Pfandbriefbank und Wacker Chemie haben den Ausbruch geschafft. Bei ersten beiden Positionen bin ich guter Dinge, dass die Flucht nach oben gelingt. Oft sieht man auch am zweiten Tag noch eine ähnlich gute Performance. Der Ausbruch über das letzte Hoch gibt mir hier die Möglichkeit die Stops auf das letzte Tief nachzuziehen. Lufthansa und LEG Immobilien sind weiter in der Nähe des Stop Loss. Viel erwarte ich hier nicht mehr. Bei den restlichen Positionen gibt es weder Gutes noch Schlechtes zu berichten. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.