Forum WiFi Editors Choice

JWE
Jürgen Weissmann

Performance

  • +7,5 %
    seit 11.01.2019
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Nach meiner Fundamentalanalyse sollen Titel aus unterschiedlichen Ländern und Branchen ausgewählt werden, denen ich ein mögliches Wachstumspotenzial zutraue. Eine Mischung zwischen renommierten Marktführern und eventuellen Wachstumswerten. Entscheidungskriterien sollen Branchenkennzahlen, Marktkapitalisierung und von mir angenommene Möglichkeiten zum weiteren Geschäftsausbau sein. Zu Vervollständigung der Meinungsbildung sollen in der Regel mögliche Kursziele und Ratings von renommierten Analysten mit berücksichtigt werden. Es sollen ausschließlich Aktien gehandelt werden. Investitionen in Hot Stocks oder in Osteuropäische Werte sind nicht geplant. Angestrebt wird eine Mindestrendite im unteren zweistelligen Bereich pro Kalenderjahr. Die Grundidee soll "Buy & Hold" sein. Es ist beabsichtigt, im Verlauf des jeweiligen Kalenderjahres nur in Ausnahmefällen Veränderungen durchzuführen. Jeweils zum Jahresende soll ein "Kassensturz" und möglicherweise Anpassungen in Form von Verkäufen, Teilverkäufen oder Neuaufnahmen erfolgen.
mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF0ED19F19
Erstellungsdatum
11.01.2019
Indexstand
High Watermark
113,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

JWE
Jürgen Weissmann
Mitglied seit 09.11.2018

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

V.F. Creation glänzt mit starken Zahlen  

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern VF Corporation hat am gestrigen Mittwoch seine Resultate für das Geschäftsjahr 2018/19 vorgelegt, die zum letzten Mal auch die Denim-Sparte enthalten. Diese wurde inzwischen abgespaltet und die Labels Wrangler, Lee und Rock & Republic künftig unter dem Dach der eigens gegründeten Gesellschaft Kontoor Brands Inc. als selbständiges Unternehmen geführt. Wie prognostiziert wurde mit 13,8 Milliarden US-Dollar (12,3 Milliarden Euro) und einem Wachstum von 12 Prozent ein Jahresumsatz von fast 14 Milliarden US-Dollar erreicht. 

Das Aktiv-Segment verzeichnete einen Umsatzanstieg von 16 Prozent, einschließlich 24 Prozent der Marke Vans; das Outdoor-Segment von 9 Prozent, einschließlich 9 Prozent der Marke The North Face und um fünf Prozentpunkte durch Akquisitionen. Der Auslandsumsatz stieg um 10 Prozent, einschließlich eines Wachstumsbeitrags von 5 Prozentpunkten durch Akquisitionen ohne Veräußerungen; der Umsatz in China stieg um 22 Prozent, einschließlich eines Wachstumsbeitrags von 5 Prozentpunkten durch Akquisitionen. 

VF Corporation schließt Transformationsjahr 2019 erfolgreich ab

„Das Geschäftsjahr 2019 stellte eine der bedeutendsten Phasen der Transformation in der 120-jährigen Geschichte von VF dar, hervorgehoben durch unsere Ankündigung, unser Jeans-Geschäft als unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen auszugliedern“, kommentierte Steve Rendle, Vorsitzender, Präsident und Geschäftsführer. „Trotz des enormen Arbeitspensums haben wir weiterhin den Fokus beibehalten und ein weiteres Jahr mit starken Finanzergebnissen und erstklassigen Quartalsergebnissen für unsere Aktionäre erzielt.“

Die Direktvertriebserlöse stiegen für das Gesamtjahr 2019 um 14 Prozent, einschließlich eines Wachstumsbeitrags von 3 Prozentpunkten aus Akquisitionen ohne Veräußerungen; die digitalen Umsätze stiegen um 32 Prozent, einschließlich eines Wachstumsbeitrags von 8 Prozentpunkten aus Akquisitionen ohne Veräußerungen. 

Der für das Gesamtjahr 2019 ausgewiesene Gewinn pro Aktie aus fortgeführten Geschäften betrug 3,14 US-Dollar und der bereinigte Gewinn pro Aktie um 20 Prozent auf 3,78 US-Dollar, einschließlich eines Beitrags von 0,15 US-Dollar pro Aktie aus Akquisitionen ohne Veräußerungen. Der bereinigte Gewinn pro Aktie aus fortgeführten Geschäften beinhaltet 20 Millionen US-Dollar oder 0,04 US-Dollar pro Aktie an zusätzlichen Investitionen im Vergleich zu dem am 18. Januar 2019 veröffentlichten Ausblick des Unternehmens für den bereinigten Gewinn pro Aktie von 3,73 US-Dollar. 

Auch für das kommende Geschäftsjahr ist das Unternehmen zuversichtlich und erwartet einen Umsatz von zwischen 11,7 und 11,8 Milliarden US-Dollar und ein Wachstum von 5 bis 6 Prozent ohne die Kontoor-Marken. Was den bereinigte Gewinn pro Aktie angeht, so erwartet das Unternehmen, dass er voraussichtlich zwischen 3,30 und 3,35 US-Dollar liegen wird, was einem geschätzten Wachstum von 15 bis 17 Prozent im Vergleich zu historischen Ergebnissen ohne Kontoor-Marken entspricht.

„Zu Beginn des Geschäftsjahres 2020 ist unser Portfolio gut positioniert und unser Wachstum und unsere Dynamik sind stark, angetrieben von den Investitionen, die wir zur Unterstützung unserer langfristigen Strategie tätigen. Die mutigen Entscheidungen, die wir zur Weiterentwicklung unseres Unternehmens treffen, sind die Grundlage für unseren Weg der Transformation, den wir gehen, um unserer Verpflichtung nachzukommen, ein zweckgerichtetes, leistungsorientiertes und wertschöpfendes Unternehmen zu sein, das in der Lage ist, langfristig ein nachhaltiges Aktionärsvermögen zu liefern", schloss Rendle.

Der Konzern hatte die Abspaltung seiner Denim-Sparte zum 22. Mai 2019 damit begründet, sich künftig auf seine verbliebenen, besonders wachstumsträchtigen Marken wie Vans und The North Face sowie das Geschäft mit Workwear konzentrieren zu wollen. Die Denim-Marken sollen nun durch die Bündelung in einem spezialisierten Unternehmen wieder auf den Erfolgskurs zurückgeführt werden; ein durchschnittliches Wachstum im mittleren einstelligen Bereich wird für sie erwartet. Quelle: unitedfashion 

 

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Entwicklung in der KW 20/2019

Minimaler Rückgang im Wochenverlauf. Neuer Stand 8,5 % plus, seit Auflegung am 11. Januar 2019. Weiterhin vierzehn Titel im Plus, fünf notieren unter Einkauf. Wobei die minus 0,30 % bei Omega Healthcare zu vernachlässigen sind. Der Weg ins positive Terrain (hoffentlich) vorgezeichnet.  Spitzenreiter bleiben Shiseido mit einem Zuwachs von 32,12 %, vor HEICO und DSM. Am Tabellenende notieren Qurate Retail und El Pollo. Drittletzter aktuell der Bekleidungskonzern SMCP. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Entwicklung in den KW 19/2019

Die bisher schwächste Börsenwoche des laufenden Jahres belastete das Editor's Choice wiki mit dem höchsten Wochenverlust seit Auflegung. Nach den diversen Tweets aus Washington zum Thema Handelskonflikt reduzierte sich der bisherhige Gewinn um rund fünf Prozent. Aus den 13,9 % der Vorwoche verblieben 8,8 % als Performance seit Auflegung übrig. 14 Titel notieren im Plus, fünf Aktien derzeit unter Einkauf. Tabellenführer nun der japanische Kosmetik- und Pflegeprodukte Konzern Shiseido mit einem Zuwachs von über 33 Prozent. Auf Platz zwei positioniert sich der US Konzern Heico, gefolgt von Ubiquiti mit knapp 30 Prozent Kursgewinn. Schwächster Titel bleibt Qurate Retail vor El Pollo und SMCP. Omega Healthcare, der US Pflegeheim Betreiber blickt nach den Quartalszahlen auf einen Wochengewinn von 3,41 % zurück, bleibt aber auf Jahressicht noch knapp unter Einstand. Sehr gute Zahlen lieferte Ubiquiti Networks in dieser Woche. Obwohl alle Erwartungen erfüllt wurden, kam es im Anschluss zu Gewinnmitnahmen, auf Wochensicht verlor der Titel über achtzehn Prozent. Relativiert wird dieser Abschlag durch die Tatsache, dass der sich der Kursgewinn der letzten 12 Monate immer noch auf der Grössenrodnung von über 70 Prozent bewegt. Im wiki beträgt der bisherige Ertrag fast 30 Prozent.  Zahlen lieferte auch der Homeshopping TV Betreiber Qurate Retail. Die Erwartungen wurden knapp verfehlt, was zu einem Ausverkauf mit einer Kursbelastung von rund 27 Prozent am vergangenen Freitag führte. Dass die Investmentgesellschaft Bislett Management zwischenzeitlich ihre Anteile an Yum Brands und Yum China Holdings verkaufte und stattdessen bei Qurate Retail einstieg, ging in den Tagesturbulenzen unter. Qurate verlor im laufenden Jahr fast die Hälfte der Marktkapitalisierung und notiert nun mit einem KGV von unter 10. Sie dürften damit auch weiteren instutionellen Anlegern durchaus interessant erscheinen.  

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Entwicklung in der KW 18/2019

 

Stillstand! Wie schon befürchtet hat sich die Feiertagsperiode in Japan ausgewirkt. Drei starke Titel konnten in der gesamten Woche nicht gehandelt werden. Prügel gab es am Freitag für den Hähnchenbrater El Pollo,  die vorgelegten Zahlen enttäuschten. Kein Grund für Panik, auch im letzten Jahr notierte die Aktie zwischen 9,70 und 18,47 USD, die Volatilität nichts aussergewöhnliches. Aktuell notiert sie bei 11,79 USD.  Ansonsten wenig Änderung. Gesamtrendite seit Auflegung 13,9 %. Unverändert vierzehn Titel im Plus, fünf unter Einstand. Keine Veränderung an der Spitze. Tabellenführer bleibt Ubiquiti, gefolgt von Shiseido und Heico. Am unteren Ende notieren El Pollo und Quarte unverändert. Drittletzter nun OMEGA Healthcare, nachdem sich SMCP um einen Platz verbessern konnte. Der wesentliche Teil der US Aktienwerte wird in den kommenden Tagen berichten, freuen wir uns auf eine spannende Woche. 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.