gerihouse
gerihouse
  • +66,6 %
    seit 22.07.2016
  • +29,3 %
    1 Jahr
  • +15,3 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Mit diesem wikifolio soll die Entwicklung der meiner Meinung nach wertvollsten Marken weltweit nachgebildet werden.

In diesem wikifolio können ausschließlich Aktien gehandelt werden.

Das Marktforschungsinstitut Millward Brown ermittelt jährlich ca. Anfang Juni die weltweit höchsten Markenwerte und veröffentlicht seit 2006 jährlich das „BrandZ Top 100 Most Powerful Brands Ranking“.

Aus dieser veröffentlichten Liste der Top 100 der wertvollsten Marken sollen die am besten platzierten Aktiengesellschaften ausgewählt werden.

Ist eine Aktie aus diesem Wikifolio in der jeweils neu veröffentlichten Liste nicht mehr unter den besten Aktiengesellschaften (AGs), soll diese frühestmöglich verkauft werden, und eine neu dazugekommene Top AG dafür nachgekauft werden.

Weiters ist geplant, bei einer neg. Performance von mehr als ca. 20% einer Aktienposition den ganzen Bestand dieser Aktie zu verkaufen und dafür Aktien der nächst gereihten AG aufzunehmen.

Meiner Meinung sollten Firmen mit starken Marken auch in der Zukunft höhere Kursgewinne erzielen und können meistens höhere oder zumindest stabile Dividenden ausschütten. Schwächephasen tauchen diese meistens besser durch als der Durchschnitts Markt.

Der Anlagehorizont sollte dabei langfristig sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFBRANDZ10
Erstellungsdatum
22.07.2016
Indexstand
High Watermark
166,2

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Gerhard Häusler
Mitglied seit 13.07.2015

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu SAP SE

Europas größter Softwarekonzern SAP (ISIN: DE0007164600) will den Aktionären eine Dividende von 1,58 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2019 vorschlagen. Dies entspricht einer Erhöhung um 5,3 Prozent im Vergleich zur Vorjahresdividende von 1,50 Euro. Beim derzeitigen Aktienkurs von 129,35 Euro liegt die Dividendenrendite aktuell bei 1,22 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 20. Mai 2020 statt. Die Ausschüttungsquote beträgt 56 Prozent (2018: 44 Prozent).

Seit dem Gang an die Börse im Jahr 1988 schüttet SAP eine Dividende aus. In diesem Zeitraum wurde die reguläre Dividende nie gesenkt. Im Jahr 2012 erhielten die Aktionäre zusätzlich zur regulären Dividende eine einmalige Jubiläumsdividende in Höhe von 0,35 Euro.

Am 4. November 2019 hatte der DAX-Konzern neben der regulären Dividende eine erhöhte Kapitalausschüttung angekündigt. Dabei waren bis 31. Dezember 2020 Rückkäufe von Aktien und/oder die Ausschüttung einer Sonderdividende im Gesamtvolumen von 1,5 Mrd. Euro vorgesehen. Wie am Mittwoch weiter berichtet wurde, sollen die gesamten 1,5 Mrd. Euro der erhöhten Kapitalausschüttung für 2020 ausschließlich für den Rückkauf von Aktien verwendet werden. Das Aktienrückkaufprogramm beginnt am 20. Februar 2020 und wird bis 31. Dezember 2020 abgeschlossen sein.

Redaktion MyDividends.de

mehr anzeigen

Kommentar zu DT.TELEKOM AG NA

Die Deutsche Telekom AG (ISIN: DE0005557508) wird ihren Anteilsinhabern für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende in Höhe von 0,60 Euro ausschütten. Gegenüber dem Vorjahr (0,70 Euro) ist dies eine Kürzung um 10 Eurocent oder knapp 14 Prozent. Beim derzeitigen Aktienkurs in Höhe von 16,30 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 3,68 Prozent. Die nächste Hauptversammlung findet am 26. März 2020 in Bonn statt.

Die Kürzung wurde bereits im November avisiert und wurde vor allem mit den hohen Kosten für die Mobilfunkauktion in Deutschland begründet. Die Dividende in Höhe von 0,60 Euro soll gleichzeitig die Mindestdividende für die kommenden Jahre sein.

Der Umsatz legte 2019 gegenüber dem Vorjahr um 6,4 Prozent auf 80,5 Milliarden Euro zu, wie am Mittwoch berichtet wurde. Das bereinigte EBITDA nach Leasingkosten stieg um 7,2 Prozent auf 24,7 Milliarden Euro. Der Konzernüberschuss stieg um 78,5 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro. Bereinigt um Sondereinflüsse errechnet sich ein Plus beim Konzernüberschuss von 8,9 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro. „Das ist ein historischer Tag für die Deutsche Telekom“, so Telekom-Chef Tim Höttges. „Mit diesen Rekordzahlen haben wir unsere Position als klare Nummer eins der Branche in Europa bestätigt.“

Vor kurzem erhielt der Konzern von einem US-Gericht grünes Licht für die Fusion der US-Tochter T-Mobile mit dem kleineren Rivalen Sprint. Für das Geschäftsjahr 2020 rechnet die Deutsche Telekom mit einem erneut steigenden Umsatz. Das bereinigte EBITDA soll auf rund 25,5 Milliarden Euro wachsen.

Der deutsche Staat ist mit knapp 32 Prozent größter Aktionär der Deutschen Telekom. Der Konzern beschäftigte zum Ende des vierten Quartals 210.533 Mitarbeiter (Vorjahr: 215.675). Die Netto-Finanzverbindlichkeiten lagen zum Jahresende bei rund 76 Milliarden Euro (Vorjahr: 55,4 Milliarden Euro).

Redaktion MyDividends.de

mehr anzeigen

Kommentar zu UNITED PARCEL B

Der amerikanische Logistikkonzern UPS Inc. (ISIN: US9113121068, NYSE: UPS) erhöht seine Quartalsdividende um 5,2 Prozent auf 1,01 US-Dollar. Auf das Jahr hochgerechnet liegt die Gesamtauszahlung nun bei 4,04 US-Dollar. Dies entspricht beim derzeitigen Kursniveau von 105,24 US-Dollar (Stand: 13. Februar 2020) einer aktuellen Dividendenrendite von 3,84 Prozent. Aktionäre erhalten die nächste vierteljährliche Dividende am 10. März 2020 (Record date: 25. Februar 2020).

Insgesamt wird seit 1969 eine Dividende in bar oder in der Form von Aktien ausgeschüttet. UPS (United Parcel Service of America) hat seine Dividende nach eigenen Angaben bereits seit fast 50 Jahren entweder jedes Jahr erhöht oder zumindest auf dem Vorjahresniveau gehalten. Seit dem Jahr 2000 hat sich die Ausschüttung mehr als vervierfacht.

UPS gehört zu den größten Logistikunternehmen der Welt. Der Konzern ist seit 1976 in Deutschland tätig. Der Unternehmenssitz liegt in Atlanta. Im Fiskaljahr 2019 erzielte UPS einen Umsatz von 74,1 Mrd. US-Dollar nach 71,9 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor.

Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 90,3 Mrd. US-Dollar (Stand: 13. Februar 2020). Seit Jahresanfang 2020 liegt der Wert an der Wall Street auf der aktuellen Kursbasis mit 10,1 Prozent im Minus.

Redaktion MyDividends.de

mehr anzeigen

Kommentar zu NIKE INC CL B

Der amerikanische Sportartikelanbieter Nike Inc. (ISIN: US6541061031, NYSE: NKE) wird eine Quartalsdividende von 0,245 US-Dollar ausschütten, wie am Donnerstag berichtet wurde.

Investoren erhalten die nächste Ausschüttung am 1. April 2020 (Record day: 2. März 2020). 1984 zahlten die Amerikaner noch 1 US-Cent Dividende je Quartal aus. Seitdem wurde die Ausschüttung kontinuierlich erhöht, die letzten 18 Jahre in ununterbrochener Folge. Im November steigerte Nike die Quartalsdividende um 11 Prozent auf den aktuellen Betrag.

Auf das Jahr hochgerechnet werden 0,98 US-Dollar ausbezahlt. Derzeit liegt die Dividendenrendite unter Zugrundelegung des aktuellen Börsenkurses von 103,37 US-Dollar bei 0,95 Prozent (Stand: 13. Februar 2020). Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2020 lag der Umsatz bei 10,33 Mrd. US-Dollar und damit 10 Prozent über dem Niveau des Vorjahres (9,37 Mrd. US-Dollar), wie am 19. Dezember berichtet wurde. Der Gewinn kletterte um 32 Prozent auf 1,12 Mrd. US-Dollar.

Nike mit Firmensitz in Beaverton im US-Bundesstaat Oregon wurde 1972 gegründet. Seit Jahresanfang 2020 liegt die Aktie an der Wall Street mit 2,03 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 161 Mrd. US-Dollar (Stand: 13. Februar 2020).

Redaktion MyDividends.de

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.