Maxhütte Rapidag Industries

Holger Elias

Performance

  • +4,3 %
    seit 09.10.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das Wikifolio soll einerseits Aktienwerte beinhalten, die durch mein eigenes System bewertet werden und deren fundamentale Analyse (angelehnt an Levermann) sowie technische Analyse (vorrangig Fibonacci-Kurve) meines Erachtens diesen Vorgaben entspricht. Andererseits ist es vorgesehen neben dem Aktienfundament zeitweilig Hebelprodukte zu handeln, die eine moderate Performance des Portfolios unterstützen.

Für die Bewertung sollen generell vorrangig Aktien in Betracht kommen, die sich meiner Ansicht nach in klassischen Industriebereichen (Maschinen- und Anlagenbau, Bauwesen und industrielle Ausrüstung, Bergbau und Energie, Luftfahrt etc.) oder für diese tätig sind. Hauptaugenmerk soll vor allem auf Werte von deutschen und europäischen Unternehmen gelegt werden, die aufgrund ihrer Berichtspflicht eine detaillierte Analyse ermöglichen.

Die Aktien sollen so lange im Portfolio verbleiben, wie sie den internen Bewertungsregeln entsprechen. Grundsätzlich soll der Anlagehorizont mittel- bis langfristig sein. In Ausnahmefällen können auch kurzfristige Trades durchgeführt werden.

Die Gewichtung der einzelnen Werte soll nach tagesaktuellen Erfordernissen erfolgen, wobei hier unterschiedliche technische Analysewerkzeuge (z.B. Fibonacci-Kurve, gleitende Durchschnitte) angewendet werden. Allerdings soll die Betrachtung aktueller Markttrends und der Einfluss politischer Ereignisse auf eine mögliche Entwicklung von Aktienwerten eine wichtige Rolle spielen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFMAXRAP01
Erstellungsdatum
09.10.2018
Indexstand
High Watermark
104,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Holger Elias
Mitglied seit 13.07.2018
Ich habe mich über 25 Jahre mit dem Aktienmarkt im Rahmen meiner Tätigkeit als Journalist einer weltweit agierenden Nachrichtenagentur beschäftigt. So habe ich die Instrumentarien für die fundamentale und technische Analyse anwenden gelernt. Mein Fokus lag vor allem auf der Beurteilung von Märkten, Branchen, Sektoren und Unternehmen aus dem Biotec-Bereich. Bei mir hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass die psychologischen Faktoren beim Handel an den Finanzmärkten nach wie vor unterschätzt werden. Weder die fundamentale noch die technische Analyse kann allein die Bewegungen von Aktien und Indizes erklären. Die Werkzeuge machen erst dann Sinn, wenn sie im Kontext mit dem menschlichen Erleben und Verhalten eingesetzt werden.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland steigen im Dezember 2018 um 6,6 Punkte auf einen neuen Wert von minus 17,5 Punkten an. Die Konjunkturerwartungen sind trotz dieser Verbesserung weiterhin negativ und erheblich unterhalb des langfristigen Durchschnitts von 22,5 Punkten.

Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland hat sich im Dezember weiter deutlich verschlechtert. Sie fällt um 12,9 Punkte auf einen Wert von 45,3 Punkten.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die API-Zahlen: Rohöl verzeichnet einen Lagerzuwachs von 5,4 Millionen Barrel, Heizöl/DK +4,3 und Benzin +3,6 Millionen Barrel. In Summe ergibt sich ein Plus von 13,3 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Bundesregierung hat in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion Programme und Schwerpunkte aufgeführt, mit denen sie Wohnformen für die zweite Lebenshälfte unterstützt. Es geht sowohl um den Neubau über Genossenschaften bis hin zu Krediten für den altersgerechten Umbau von Wohnungen. Im Zusammenhang mit dem demographischen Wandel werde auch die Anzahl älterer Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und damit auch der Bedarf an adäquatem, altersgerechtem Wohnraum ansteigen. Der Bund habe mit Ländern, Landkreisen und Kommunen „Prozesse angestoßen, deren Evaluation der Optimierung von bestehenden Programmen dienen soll und von denen sich die Bundesregierung Handlungsempfehlungen verspricht“, heißt es wörtlich.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der preisbereinigte Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Oktober 2018 saison- und kalenderbereinigt um 0,3 % höher als im Vormonat. Für September 2018 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Anstieg von 0,1 % gegenüber August 2018 (vorläufiger Wert: +0,3 %). Der preisbereinigte Auftragseingang ohne Großaufträge im Verarbeitenden Gewerbe lag im Oktober 2018 saison- und kalenderbereinigt um 0,3 % höher als im Vormonat.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.