Trade to Paradise

Michael Brüning

Performance

  • +53,9 %
    seit 21.09.2014
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

In diesem wikifolio sollen überwiegend Hebelprodukte gehandelt werden, sowie Aktien und ETF-Werte.

Kauf- und Verkaufsentscheidungen sollen nur anhand eindeutiger Signale der technischen Analyse umgesetzt werden. Sind die Handelssignale für mich nicht eindeutig genug, so kann es auch vorkommen, dass längere Zeit keine neue Position im Portfolio aufgenommen wird.

Die Haltedauer der Hebelzertifikate ist in aller Regel als mittelfristig anzusehen (Tage/Wochen).

Aktien und EFT-Werte sollten in der Regel längerfristig im Portfolio verweilen (Wochen/Monate). mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFTHAILAND
Erstellungsdatum
21.09.2014
Indexstand
High Watermark
163,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Michael Brüning
Mitglied seit 24.01.2014

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die Zeichen stehen auf Sturm: Gerade habe ich zufällig in der "Börse vor Acht" (ARD) einen Kommentar gesehen, dass der Geldfluss unter den amerikanischen Banken gestern zum erliegen kam und so musste die amerikanische Notenbank den anfragenden Banken über 200 Mrd. Dollar zur verfügung stellen. Der Geldfluss kommt unter den Banken zum erliegen, wenn sie sich untereinander nicht mehr trauen, wenn sie also einen Ausfall einer oder mehrerer Banken befürchten. So verleiht man sich aktuell wohl kein Geld untereinander, das erinnert an die Lehmann-Pleite, die einen heftigen Kurseinbruch nach sich zog und das Währungssystem ins schwanken brachte. Die amerikanische Notenbank beschwichtigte bzgl. dieses Vorgangs - dem aber Glauben zu schenken, fällt mir schwer.

 

Daher sichere ich das wikifolio weiter ab, morgen ist wieder Verfallstag, es könnte nach diesem Tag durchaus zu stärkeren Einbrüchen kommen. Die Charttechnik gibt noch kein langfristiges Short-Signal, aber der aktuelle Anstieg ist im Moment auf kurzfristiger Basis zum Stillstand gekommen. Ein Kurseinbruch würde vermutlich sehr schnell erfolgen, daher erscheint zumindest eine erste Absicherung sehr sinnvoll zu sein, die dann ggf. weiter ausgebaut werden kann.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Charttechnisch zeigen die Indikatoren nun ein langfristiges Kaufsignal beim Dax an, das langfristige Kaufsignal entsteht oberhalb von 12700 Punkte. Allerdings sind die Märkte in den letzten Tagen dermassen stark angestiegen, dass vor diesem Bereich erst einmal mit einem Rückgang zu rechnen ist. Tiefer als 12200 Punkte sollte der Kursverlauf des Dax nicht fallen, um das positive Bild aufrecht zu halten. Danach könnte die 12700er-Marke nach oben durchbrochen werden und die Jahresendrallye ihren Lauf beginnen.

 

Die drei Long-Positionen auf den Dax sind aktuell über 20% im Plus, hier wurde der Stoppkurs nun enger nachgezogen und ich plane ab Montag mit dem Aufbau von Short-Positionen zu beginnen, um das wikifolio im Hinblick auf eine zu erwartende Korrektur etwas abzusichern. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Märkte sind wieder extrem schwierig geworden. Gestern lief der Dax relativ ruhig nach unten, die Chartsignale zeigten ebenfalls nach unten und am Nachmittag schoss der Dax innerhalb von Minuten gut 2,5% nach oben. Solche Bewegungen sind aus langfristiger charttechnischer Sicht nicht vorhersehbar. Dagegen hilft nur die goldene Regel, die mir jemand immer und immer wieder versucht hat einzuimpfen "Lassen Sie sich ausstoppen!" - das hat uns im wikifolio gestern zwar ein Minus eingebracht, aber die große Short-Position mit Faktor 15 Hebel auf den Dax ist noch im Rennen und wurde nicht ausgestoppt. Zum Glück, denn mit dem heutigen Rücksetzer von erneut gut 2% ist sie inzwischen wieder im Plus. Ich sichere sie nun zum Einkaufskurs ab, damit sie möglichst nicht noch einmal ins Minus läuft.

 

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Das ständige Hin und Her hat bei den Aktienmärkten anscheinend ein Ende gefunden, aktuell laufen die Märkte nach unten und das wikifolio profitiert von dieser Bewegung, die Short-Zertifikate machen mehr Gewinn, als die Aktienpositionen verlieren.

 

Es gibt die Short-Signale schon etwas länger, daher hat es auch immer wieder Verluste in der letzten Zeit gegeben, da die Märkte, trotz gegenteiliger Chartsignale, oft wieder nach oben gelaufen sind. Wenn sich die Abwärtsbewegung nun noch ein, zwei Tage fortsetzen sollte, wäre das vermutlich sehr positiv für das wikifolio, da ich die Short-Positionen mehr und mehr aufstocken möchte und die Stoppkurse nun langsam in die Gewinnzone nachziehen kann.

 

Von einer möglichen Gegenbewegung nach oben müsste das wikifolio automatisch profitieren, sobald die Short-Positionen dann nach und nach ausgestoppt werden.

 

Freitage sind meistens keine "Wendetage", die Aktienmärkte drehen an diesen Tagen sehr selten nach oben. Die Wahrscheinlichkeit liegt in dem üblichen Muster, dass es Monatg noch einmal weiter runter geht und der Dienstag "Turnaround-Tuesday" vermutlich ein Tief ausbildet. 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.