Selectplus

Ralf Rockenmaier

Performance

  • +42,3 %
    seit 22.01.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Selectplus soll sich auf Investments vorwiegend aus dem deutschsprachigen Mid- und Small-Cap-Sektor fokussieren. In Ausnahmefällen kann auch in ausgesuchte Large Caps und in andere Länder investiert werden.

Die Auswahl der Investments soll anhand einer ausgeklügelten Parameter-Matrix erfolgen, die unter anderem Faktoren wie Value-Kennzahlen, Aktionärstruktur, Directors Dealings, Medienpräsenz und Momentum beinhalten soll.

Aufgrund der Fokussierung auf kleinere Werte handelt es sich um eine Strategie für erfahrende und risikofreudige Anleger, wobei die Kursrisiken durch die strikte Einhaltung von Stop-Loss-Limits begrenzt werden sollen. Die Haltedauer ist flexibel und kann sich über wenige Tage bis hin zu circa einem Jahr erstrecken. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00060697
Erstellungsdatum
22.01.2013
Indexstand
High Watermark
164,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Ralf Rockenmaier
Mitglied seit 21.11.2012
Berufsbedingt bin ich seit über 25 Jahren am Kapitalmarkt tätig. Dabei konnten in der Vergangenheit überdurchschnittliche Renditen verbucht werden. Täglich werden bis zu 8 Stunden für die Analyse aufgewendet. Die Transaktionen in dem Wikifolio werden zeitnah auf der Guidants-Plattform kommentiert. Siehe: http://go.guidants.com/de#c/Ralf_Rockenmaier Hinweis nach §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von u.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) / Zertifikat(en) halten. Ich übernehme keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung meiner Informationen entstehen. Die hier genannten Instrumente stellen keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Ich weise außerdem daraufhin, dass ich jederzeit Positionen in den jeweiligen Werten halten und auch jederzeit wieder auflösen kann. Ich handele auf wikifolio.com als Privatperson.

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu MVISE AG

Auszug aus akt. Quartalsbericht von MVISE: mVISE AG im Förderprojekt PAKoS für automatisiertes Fahren: Am 25. Januar 2017 erhielt die mVISE AG vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Bewilligung für eine Projektförderung für das Vorhaben „Verbundprojekt: Personalisierte, adaptive kooperative Systeme für automatisierte Fahrzeuge – PAKoS. Das Projekt wird vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) koordiniert, zusammen mit mVISE nehmen Weltmarktführer wie die BMW AG, Robert Bosch GmbH sowie verschiedene Forschungspartnern wie die TU München, das Fraunhofer IOSB Karlsruhe und das Spiegel Institut Mannheim teil. Die mVISE AG ist innerhalb des Projekts alleinverantwortlich für den Teilbereich SmartphoneSteuerung und fokussiert sich dabei insbesondere auf die folgenden Aufgabenstellungen: • Beschreibung und Definition von Anforderungen aus Kunden- und Nutzerperspektive • Umsetzung von Personalisierungskonzepten unter Verwendung von mobilen Endgeräten • Persistenz Modelle für Nutzerprofile inklusive Berücksichtigung von Datensicherheits- und Datenschutzaspekten • Skalierungsmodelle in der Cloud • Frontend-Gestaltung der Anwendungen auf den mobilen Endgeräten • Konzepte für revisionssichere und dokumentierte Datenübertragung sowie Auswertung von Massendaten zur kontinuierlichen Qualitätssicherung MVISE (Convisual) - Mobile Business Solutions - Turnaround! | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1198599-161-170/mvise-convisual-mobile-business-solutions-turnaround#beitrag_55010769 mehr anzeigen

Kommentar zu PARAGON KGAA INH O.N.

Gestern hat das Handelsblatt berichtet, dass die Deutsche Post plant, ihre eigene Produktion von elektrischen Leichtlastwagen massiv zu erweitern. Die Deutsche Post plant ein jährliches Volumen von 20 000 Fahrzeugen. Der Batterielieferant der Deutschen Post ist bis jetzt Bosch. Doch die Deutsche Post erwarb zuletzt die von der Universität Aachen entwickelte Produktionsstätte für e-Vehciles (EV). Der Professor für Forschung & Entwicklung in Aachen ist Vorstandsvorsitzender von Paragon. Angesichts der engen persönlichen Bindung an die EV-Einheit der Deutschen Post gibt es nun Spekulationen, dass bei den Li-Ionen-Batterien Bosch durch Paragon's Voltabox ersetzt wird. Ein Lithium-Ionen-Akku-Set könnte Analysten zufolge für 10.000 Euro pro Stück verkauft werden, was im Best Case ein jährliches Volumen von 200 Mio. Euro bedeuten würde. Zum Vergleich. Bislang zielt die FY'17E-Guidance von Paragon auf einen Gesamtumsatz von 120-125 Mio. Euro. Darüber hinaus wurde die Rechtsform der paragon-Tochtergesellschaft Voltabox vor kurzem in eine AG umgewandelt, die die Möglichkeit eines Börsengangs eröffnet. Das dürfte zusätzliche Phantasie in die Aktie bringen. mehr anzeigen

Kommentar zu CANCOM SE O.N.

Cancom kauft weiter Unternehmen zu. Dies dürfte den Kurs des Cloud-Spezialisten beflügeln mehr anzeigen

Kommentar zu ZEAL NETWORK SE

Tipp24 übertrifft Prognosen. Chart mit Kaufsignal. mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.