„Aus Fehlern nicht zu lernen, rächt sich auch an der Börse“

Wirtschaftliche Erfolgsgeschichten begeistern Stephan Edenhofer. Sie sind es, die ihn zur Börse gebracht haben. Gut so, denn die Folge ist ein erfolgreiches wikifolio. 

talk-stephan-denhofer
Quelle: wikifolio.com

In dem wikifolio firstclass stock picking setzt Stephan Edenhofer auf Unternehmen, die fit für die Zukunft sein müssen und entsprechend natürlich auch Produkte herstellen, die wirklich gebraucht werden – eine Voraussetzung für den Erfolg eines jeden Unternehmens. Unterm Strich entsteht in firstclass stock picking eine gute Mischung aus Value und Growth: Wachstumsunternehmen aus dem Technologie-Sektor des Silicon Valley ergänzt Edenhofer mit starken Value-Titeln. Wie genau das funktioniert und was er vom aktuellen Marktumfeld hält, erklärt der Trader im Gespräch.

In meinem wikifolio setze ich auf…

Stephan Edenhofer ( firstclass ): Zukunftsaktien der Sektoren Energie, Mobilität, Digitalisierung und Gesundheit und bewege mich damit in den Megatrends unserer Zeit. Bei meinen ausgewählten Value-Aktien setze ich am Gesamtmarkt auf erfolgreiche unterbewertete Firmen. In dem wikifolio firstclass stock picking mische ich den Zukunftsaktien attraktive Values bei. Meine 30 bis 50 Aktien halte ich mit langfristiger Sicht. Sind meine Aktien in sehr überteuerten Phasen, nehme ich auch mal Gewinne mit. So schaffe ich Cash, mit dem ich bei günstigen Kursen auch wieder in meine oder neue passende Aktien einsteige.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +81,3 %
    seit 01.01.2019
  • +34,9 %
    1 Jahr
  • 0,87×
    Risiko-Faktor
  • EUR 762.611,85
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 26,9 Prozent

Drei Unternehmen, an die ich langfristig glaube, sind…

  • Teladoc Health ist mit einem gigantischen Marktpotenzial in der Telemedizin angesiedelt. Im Vergleich zur Konkurrenz ist Teladoc Health bestens aufgestellt. Der Fokus liegt auf allen digitalen Gesundheitsdienstleistungen und mit der abgeschlossenen Übernahme von Livongo Health nun auch auf dem wichtigen Tracken von Gesundheitsdaten. Teladoc Health musste im Q1 zwar einen Nettoverlust von 199,6 Millionen US-Dollar ausweisen. Die Wachstumsgeschichte hat aber absoluten Vorrang. Die operative Marge ist mit 67,8 Prozent zudem weiterhin hoch. Nach einem soliden ersten Quartal rechnet das Management des Konzerns mit einem Umsatzanstieg im Gesamtjahr auf 1,97 bis 2,02 Milliarden US-Dollar. Eine starke Prognose, die viel Wachstum vorsieht.
  • Alibaba ist sowohl Wachstums- als auch Value-Aktie. Der chinesische Tech-Gigant hat eine Fülle von Wettbewerbsvorteilen. Es ist die weltgrößte E-Commerce-Plattform mit einem jährlichen Bruttowarenvolumen von mehr als einer Billion US-Dollar. Die bauen auf riesigen Marktplätzen wie Tmall und Taobao auf. Es gibt weitere Wachstumsgeschäfte in Bereichen wie Logistik und Cloud-Computing. Über Alibaba wurde von der chinesischen Anti-Monopol-Kommission eine Strafe von 2,8 Milliarden US-Dollar verhängt und es wurde angeordnet, einige der Mediengeschäfte zu verkaufen. Die Nachricht von der Geldstrafe wurde an der Börse positiv aufgenommen, weil damit nach einiger Zeit Klarheit herrschte. Unter anderem wegen der regulatorischen Bedenken und der Gefahr, von den US-Börsen genommen zu werden, wird die Alibaba-Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 24 gehandelt; also deutlich unter dem des S&P 500 mit einem KGV von 42. Die Alibaba-Aktie wird unter ihrem eigentlichen Wert gehandelt.
  • Roku ist ein innovatives Unternehmen im stark wachsenden Markt des Video-Streaming, mit eigenen Originalinhalten und Streaming-Rechten. Besonderheit ist die Roku-Plattform: Alle Konkurrenten, wie zum Beispiel Amazon, Apple, Disney usw. haben ihre Dienste auf der Plattform von Roku. Roku profitiert so, egal welches Unternehmen die Streaming-Vorherrschaft erobert. Zusätzlich zum Basisgeschäft Video-Streaming existiert ein Ausbau der erfolgreich wachsenden Werbemöglichkeiten, wie zum Beispiel der TV-Werbung. Der Umsatz stieg im letzten Quartal um 58 Prozent und übertraf deutlich die Erwartungen. Auch der Gewinn je Aktie lag stark über den Erwartungen. Die Anzahl der Nutzer und der Umsatz je Nutzer sind signifikant gestiegen. Dieses Wachstum erklärt den Anstieg der Roku-Aktie von 188 Prozent in den letzten zwölf Monaten.

Investments, von denen ich die Finger lasse, sind…

aktuell gehypte Aktien ohne den Nachweis von guten Zahlenwerken, vor allem ohne langfristig gute Aussichten; Unternehmen, die ohne fundierte Analyse aktuell günstig erscheinen, die aber in der Zukunft auch nicht mehr, sondern eher weniger Wert haben können; Investments in Anlagen, bei denen, vielleicht auch nur mir persönlich, Transparenz oder Wissen fehlt oder deren Geschäftsmodelle für mich nicht nachvollziehbar sind.

Meine Liebe zur Börse wurde entfacht durch…

wirtschaftliche Erfolgsgeschichten. Diese begeistern mich schon sehr lange! Diese Leidenschaft hat schon als Jugendlicher mein Interesse an der Börse geweckt. Mit der Börse beschäftige ich mich seit gut 20 Jahren. Bücher über Warren Buffett, über seine Investmentstrategien, haben damals meine Einstellung zur Börse geprägt. Seine Basis-Ansätze habe ich auch heute noch im Hinterkopf: Buffett spricht vor allem von soliden, gut geführten Unternehmen mit nützlichen, gefragten Produkten. Ich kontrolliere leidenschaftlich gerne, ob erwartete Erfolge wie geplant stattfinden und verwende dazu alle verfügbaren Informationen zu meinen Aktien.

Die schlimmsten Fehler, die man als Anleger an der Börse machen kann, …

entstehen aus Unwissen und aus Unkenntnis der eigenen Schwächen. Aus Fehlern nicht zu lernen, sich nicht ständig weiterzubilden, rächt sich wie überall im Leben auch an der Börse. Die gröbsten Fehler bestehen etwas detaillierter betrachtet darin

  • keine klare Strategie zu verfolgen und ohne ausreichende Informationen zu handeln,
  • sein Investmentrisiko nicht zu streuen,
  • keine eigene Meinung zu vertreten oder sich von Emotionen und ungeprüftem „Folgeverhalten“, zum Beispiel von gehypten Kauftipps leiten zu lassen, und
  • zu kurzfristige Zeiträume zu betrachten.
Stephan Edenhofer

Globale Wachstumsmärkte vor allem in Asien treiben die künftige Weltwirtschaft. Dort wachsen die Absatzmärkte und die Investitionsmöglichkeiten der Zukunft.

Stephan Edenhofer
firstclass

Das aktuelle Börsenumfeld ist nicht ganz so einfach. Was beherrscht den Markt aktuell?

Für Verunsicherung sorgen

  • die Corona-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen,
  • Inflationserwartungen und damit verbundene mögliche Änderungen der Geldpolitik mit möglichen Nachteilen für Aktien,
  • politische Verwerfungen zwischen den Großmächten USA und China, 
  • teilweise teure Aktienbewertungen am US-Markt, 
  • gesetzgeberische Eingriffe bei Steuern in den USA und regulatorische Maßnahmen in China 

Wie gehen Sie mit dem aktuell schwierigen Marktumfeld in Ihrem wikifolio um?

Es bleibt aktuell offen, wie lange Zukunftsaktien benötigen werden, um wieder anzuziehen. Für eine Absicherung des kurz- bis mittelfristigen Geschehens wurden im Portfolio alle nicht unterbewerteten Aktienanteile reduziert und daraus ein Cash-Polster von ca. 30 Prozent geschaffen. Das Portfolio bleibt in Ausrichtung und Zusammenstellung wie bisher. So können wir an einer etwaigen noch nicht absehbaren, sehr schnell eintretenden Erholung dennoch zu 70 Prozent teilhaben und verfügen außerdem über ausreichend Cash, um im Falle weiterer Abgaben zu niedrigeren Kursen einkaufen zu können. 

Wo findet man in den nächsten Monaten Investmentchancen? Und was sind darüber hinaus die großen Megatrends, in die das Geld fließen wird?

Meine Ausrichtung und Strategie heißt Zukunft und braucht Zeit für Firmenentwicklungen und Umsatzwachstum; auch in den nächsten Monaten. Damit setze ich längerfristig auf „im Mittel“ überdurchschnittliche Gewinne. Mit meinen Investitionen werde ich in den nächsten Monaten wie bisher nach neuen Chancen suchen. Aktuelle Korrekturen bei teils sehr gut gelaufenen Zukunftsaktien sind zwar herausfordernd, bieten aber auch gute Chancen beim Kauf zu günstigen Kursen. Solche Chancen suche und bewerte ich ständig; dazu habe ich einen starken Cash-Anteil angelegt. Das Geld der Zukunft wird in die Megatrends fließen, in denen ich mich auch im Rahmen meines wikifolios bewege.

Exponentieller technischer Fortschritt ist Treiber aller Megatrends. Die Entwicklungen werden revolutionierende Veränderungen bringen für

  • saubere und optimale Mobilität,
  • saubere, effiziente Energie,
  • Digitalisierung in allen Lebens- und Technikfeldern mit großer Veränderung von Privat- und Arbeitswelt und der Geschwindigkeiten in allen Abläufen, 
  • genauso wie eine extrem wachsende Gesundheitstechnik bei zum Beispiel Fitness, Medizin, Ernährung usw.

Darüber hinaus fördern Klimawandel und Ressourcenknappheit eine rasante Entwicklung bei Technik und Rohstoffen zur Vermeidung der heutigen CO2-Emmissionen. Demographischer und sozialer Wandel haben extreme Auswirkungen auf Gesundheit, Ernährung, Freizeit, Bildung uvm. Und globale Wachstumsmärkte vor allem in Asien treiben die künftige Weltwirtschaft. Dort wachsen die Absatzmärkte und die Investitionsmöglichkeiten der Zukunft.

Welche Ziele wollen Sie mit Ihrem wikifolio erreichen?

Meiner Strategie folgend spreche ich selbstverständlich auch bei den Renditezielen von längerfristigen Zielen. Daran ändert auch das Auf und Ab der Börse nichts. Auf längere Sicht soll firstclass stock picking mit seinen Aktien die bisherigen Vergleichsindizes DAX, S&P 500 und wegen seiner Technikausrichtung auch den Nasdaq übertreffen. Durch ausreichend Kommunikation und Transparenz zu meinem Handeln an der Börse möchte ich weiterhin, auch in Korrekturphasen, „gleichgesinnte Anleger“ von meinem Vorgehen überzeugen. Und ich will nicht zuletzt die guten Gewinne, die firstclass stock picking erwirtschaftet, natürlich auch erhalten.

Herr Edenhofer, vielen Dank für das Gespräch!

Wollen Sie mehr von wikifolio-Trader Stephan Edenhofer sehen?

Setzen Sie firstclass stock picking doch ganz einfach auf Ihre Watchlist. Kostenlos! So verpassen Sie keinen Trade und kein Kommentar.

firstclass stock picking

 


 

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.