ValueInvestor Fokus-Portfolio

Felizian Geisler

Performance

  • +5,8 %
    seit 10.01.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Das ValueInvestor Fokus-Portfolio wird nach den Prinzipien des Value Investing verwaltet, einer Investmentphilosophie, die seit Jahrzehnten sowohl in Boom- als auch in Krisenzeiten herausragende Erträge liefert. Aus den Referenzmärkten Europa und USA werden nach den Grundsätzen des Ertragswertes die attraktivsten 5 bis maximal 25 Aktien ausgewählt, die zum aktuellen Aktienkurs deutlich unter ihrem intrinsischen Wert notieren. Die Bewertung wird nicht anhand von Einzelkennzahlen wie KGV, KBV oder Dividendenrendite durchgeführt, der Aktienauswahl liegt eine umfassende Fundamentalanalyse der Einzeltitel zu Grunde. Im Value Investor Portfolio sollen Unternehmen vertreten sein, die eine führende Stellung in ihrer jeweiligen Branche innehaben, über deutliche Wettbewerbsvorteile verfügen und deren Börsenwert signifikant unter der Summe der zukünftig zu erwartenden freien Barmittelzuflüsse (FCF) notiert. Der Anlagehorizont ist langfristig ausgelegt, Umschichtungen sollen möglichst selten erfolgen. Wenn möglich sollen im Fokus-Portfolio Werte aus verschiedenen Branchen und Ländern enthalten sein, um eine optimale Diversifikation des Risikos zu gewährleisten. Der Auswahlschwerpunkt liegt auf Large Caps, ergänzend können jedoch auch Small Caps in das Portfolio aufgenommen werden. Im Fokus-Portfolio enthaltene Aktien werden verkauft, wenn die Bewertung deutlich über dem inneren Wert liegt oder wenn ein wirtschaftlicher Erfolg des Unternehmens im Rahmen der ursprünglichen Erwartungen nicht länger realistisch erscheint. Da das Fokus-Portfolio nicht weniger als 5 und nicht mehr als 25 Aktien umfasst, kann der Portfoliowert in einzelnen Jahren deutlich höheren Kursschwankungen als der Aktienmarkt insgesamt unterliegen, langfristig soll aber die Rendite des Gesamtmarktes deutlich übertroffen werden. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WF000VALU1
Erstellungsdatum
10.01.2018
Indexstand
High Watermark
107,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Felizian Geisler
Mitglied seit 10.01.2018
Ich handle bereits seit meinem 18. Lebensjahr und somit seit deutlich über 10 Jahren mit Wertpapieren, der Schwerpunkt meiner Handelsaktivitäten liegt dabei im Aktienbereich. Ich verfüge jedoch auch über langjährige Erfahrungen im Bereich Anleihen, Derivate und Hebelpapiere, welche ich vornehmlich zu Absicherungszwecken nütze. Als Investor handle ich seit jeher mit einem langfristigen Anlagehorizont, ich habe mich voll und ganz der Philosophie des Value Investments verschrieben. Ein Investment ist für mich mehr als nur der Kauf einer Aktie, der Kaufentscheidung geht ein detailliertes Studium der Bilanzen, Geschäftsberichte und aller sonstiger verfügbarer Unternehmensinformationen voran. Ich investiere ausschließlich in Unternehmen, deren Geschäftsmodelle ich verstehe und die meiner Ansicht nach deutlich unter ihrem wahren Wert notieren. Als diplomierter Volkswirt analysiere ich auch makroökonomische Trends und Entwicklungen und beziehe diese in meine Handelsentscheidungen ein. Ich publiziere meine Markteinschätzungen und Handelsempfehlungen auch in einem Börsenblog und regelmäßig erscheinenden Börsenbrief, der unter http://www.valueinvestor.at/ abrufbar ist.

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu MICROSOFT CORP. DL -,001

Rekordumsatz, Rekordgewinn, Aktienkurs auf neuen Allzeithochs. Microsoft gelang es, mit seinen Geschäftszahlen die Erwartungen der Anleger zu übertreffen und die bereits optimistischen Analystenschätzungen zu schlagen. Seit Steve Ballmer das Zepter an Satya Nadella übergeben hat ist Microsoft wieder in die Erfolgsspur zurück gekehrt. Selbst die Zukäufe, unter Ballmer bestenfalls Abschreibungsobjekte zur Minderung der Steuerlast, tragen zur Gewinnentwicklung bei, als Beispiel sei etwa LinkedIn genannt. Hinter Amazons AWS nimmt Microsoft derzeit die zweite Position unter den Anbietern von Cloud Software an, die Wachstumsraten sind jedoch höher als bei Amazon. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte Microsoft einen operativen Barmittelzufluss von rund 44 Milliarden Dollar, der Enterprise Value von Microsoft bewegt sich aktuell bei rund 750 Milliarden Dollar. Setzt man diese Größenordnung ins Verhältnis zu den erwirtschafteten Cash Flows, ist Microsoft keinesfalls überbewertet. Microsoft erzielt schließlich deutlich höhere Wachstumsraten als in den letzten Jahren, die Gewinnmargen steigen kontinuierlich an, Nadella scheint sein Unternehmen wieder an den angestammten Platz an der Sonne führen zu können: Microsoft als Gelddruckmaschine und Pionier der Softwarebranche! mehr anzeigen

Kommentar zu DELTA AIRLINES

Der Teilverkauf der DELTA AIRLINES Position reduzierte die Gewichtung der Luftfahrtaktie auf nun etwas unter 9 Prozent des Aktienportfolios insgesamt. DELTA hat derzeit - wie der gesamte Airlinesektor - Probleme, die stark gestiegenen Kerosinpreise mittels erhöhter Ticketpreise an die Kunden weiterzugeben. Die Branche erhöht die Sitzkapazitäten zwar weniger stark als zu Jahresbeginn geplant, es besteht jedoch weiterhin das Risiko sinkender Margen und erodierender Gewinne. DELTA ist noch immer attraktiv bewertet, verzeichnet kontinuierlich hohe Barmittelzuflüsse und erhöht seine Dividendenzahlungen in regelmäßigen Intervallen. Dennoch erscheint vor dem Hintergrund des gestiegenen Aktienmarktrisikos insgesamt eine reduzierte Gewichtung des zyklischen Luftfahrtsektors ratsam. mehr anzeigen

Kommentar zu FREE MCMORAN COP

Die FREEPORT Depotposition wurde in der laufenden Handelswoche um 100 Stück reduziert, in diesem Zusammenhang wurde ein Viertel der bisher verzeichneten Kursgewinne realisiert. Die im ValueInvestor Fokus-Portfolio vertretenen Rohstoff- und Minenaktien bieten weiterhin attraktive Ertragschancen, in den kommenden Handelswochen ist allerdings eine Umschichtung hin zu den etablierteren und breiter diversifizierten Titeln wie etwa BHP oder RIO geplant. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Man kann es Handelsdisput nennen, wahlweise auch Handelszwist oder Handelskonflikt. Jenseits aller semantischer Spitzfindigkeiten gibt es jedoch nur eine ungeschminkte und ungeschönte Wahrheit: Die USA und China befinden sich in einem veritablen Handelskrieg! Eine Runde von Strafzöllen wird mit einem Konter noch höherer Strafzölle beantwortet, der chinesische Präsident droht mit harten Gegenschlägen und einem Ende der Kompromissbereitschaft und die USA beginnen damit, chinesische Direktinvestitionen massiv zu beschneiden und ihren Technologiesektor durch spezielle Maßnahmen zu schützen. Auch ein diversifiziertes Aktienportfolio wie das ValueInvestor Fokus-Portfolio kann sich den aktuellen Marktturbulenzen nicht entziehen. Die Hoffnung, sich durch eine breite Streuung des Anlagekapitals vor einer massiven Marktkorrektur schützen zu können, ist fehlgeleitet. Je heftiger die Korrekturbewegung ausfällt, desto höher ist in der Regel die Korrelation der Einzeltitel. Eine Fortsetzung der jüngsten Kursverluste ist zu erwarten, getreu der Value Philosophie wird es zu keinen größeren Umschichtungen im Portfolio kommen. Sollten sich durch exzessive Kursverluste bei einzelnen Aktien antizyklische Kaufgelegenheiten ergeben, werden diese opportunistisch genützt, ansonsten ist eine Rückbesinnung auf die Fundamentaldaten gefragt, die weiterhin überdurchschnittlich gut sind. Value Titel mit überdurchschnittlich hohen, langfristig wachsenden Barmitttelzuflüssen werden sich als die langfristig betrachtet überlegenen Anlageobjekte erweisen. Im Technologiesektor (FANG) können sich interessante Zukaufsgelegenheiten ergeben, da Unternehmen wie GOOGLE und FACEBOOK gerade am chinesischen Markt nicht vertreten sind und somit durch Handelssanktionen und Marktzugangsbeschränkungen nicht getroffen werden können. Rohstoff und Minenaktien werden kurzfristig aufgrund ihrer hohen Konjunktursensitivität überdurchschnittlich hohe Verluste erleiden, bleiben jedoch mittel- bis langfristig attraktiv. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.