Special Situations long/short

  • +394,6 %
    seit 09.11.2013
  • +102,9 %
    1 Jahr
  • +26,4 %
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -44,5 %
    Max Verlust (bisher)
  • -
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Die Anlagestrategie soll auf Special Situations (Sondersituationen) fokussiert sein, eingeteilt in folgende Kategorien:

1) Übernahmekandidaten
2) Squeeze-Out-Kandidaten
3) Besondere Ereignisse (Gerichtstermine, Entscheidungen zu Medikamentenzulassungen, sich
verändernde Gesetzeslage, besondere Wetterlagen o.ä.)
4) Sonderdividenden
5) Besondere Kursverläufe durch Ein- und Ausstieg von Großaktionären oder Kapitalmaßnahmen
6) Abzusehende Gewinnsprünge, die der Markt noch nicht eingepreist hat
7) Neubewertungen durch bevorstehende Großaufträge
8) Neubewertungen aufgrund von Einbringung von besonders werthaltigen Geschäftsteilen, Reverse Takeover o.ä.
9) Extreme Unterbewertungen deutscher Aktien im Vgl. zu ausländischen Wettbewerbern
10) Besonders stabile Geschäftsmodelle (vor allem in Krisenzeiten relevant)
11) Bevorstehende Indexaufnahmen
12) besondere charttechnische Konstellationen

Es sollen vorwiegend Aktien mit dem Schwerpunkt Nebenwerte Deutschland gehandelt werden. Die Aktienquote kann sich zwischen 0 und 100 Prozent bewegen. Zusätzlich können auch Hebelprodukte erworben werden, insbesondere um auf diese Weise ausgewählte Short-Investments umzusetzen. Insbesondere geht es darum, interessante Short-Chancen bei Einzelaktien auszunutzen. In Ausnahmefällen können auch Hebelprodukte auf den Gesamtmarkt wie DAX und Euro Stoxx 50 erworben werden. Um zu hohe Risiken zu vermeiden, sollen bei Hebelprodukten nicht mehr als zehn Prozent des Gesamtkapitals in einer einzelnen Position angelegt werden.

Die Haltedauer der einzelnen Positionen soll von wenigen Stunden/Tage bis mehreren Monate variieren.

Ziele des wikifolios "Special Situations long/short":
• Überrendite im Vergleich zum Gesamtmarkt (Outperformance)
• positive Rendite unabhängig von der Entwicklung am Gesamtmarkt (Absolute Return) mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFSPECIAL2
Erstellungsdatum
09.11.2013
Indexstand
High Watermark
509,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Scheid
Mitglied seit 12.09.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu EPIGENOMICS AG

Epigenomics: Zu einem Schreckmoment kam es heute Morgen bei der Epigenomics-Aktie. In der Spitze ging es auf Tradegate um 21% nach unten. Das Unternehmen teilte mit, dass die staatliche US-amerikanische Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS) bis zum gesetzlichen Fälligkeitstermin am 28. August 2020 noch keinen vorläufigen Erstattungsvorschlag im Zusammenhang mit der National Coverage Determination (NCD) von blutbasierten Biomarker-Tests zur Darmkrebs-Früherkennung veröffentlicht haben. „Wir sind zwar enttäuscht, dass die CMS den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitplan nicht eingehalten haben, erkennen aber an, dass die Ressourcen der Behörde aufgrund der Pandemie knapp bemessen sind“, sagte Epigenomics-CEO Greg Hamilton. Doch die CMS arbeiten derzeit aktiv an der Erstattungsentscheidung mit dem Ziel, die Entscheidung so zeitnah wie möglich zu veröffentlichen. „Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass die CMS einen positiven Erstattungsvorschlag auf der Grundlage der klinischen Faktenlage herausgeben und hoffen, dass die CMS diesen so schnell wie möglich veröffentlichen werden“, so Hamilton. Ich habe mich am Freitag intensiv mit der CMS-Thematik auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass die Behörde so gut wie nie die 6-Monats-Frist einhält. Auch bei den letzten NCD-Entscheidungen hat die CMS die Frist um einige Tage überschritten. Dennoch kam es heute Morgen auf Tradegate zu einer kleinen Panikattacke und einer Stopploss-Lawine. Im Tief wurde Epigenomics bei 2,40 Euro gehandelt, nach 3,04 Euro am Vortag. Ich habe diese Gelegenheit zum Nachkauf (2,50 und 2,55 Euro) genutzt. Inzwischen konnte die Aktie einen Teil der Verluste wettmachen.

mehr anzeigen

Kommentar zu TELE COLUMBUS AG NA O.N.

Tele Columbus: Der Kabelnetzbetreiber hat den Rückgang seiner TV-Erlöse im zweiten Quartal durch Zugewinne im Großkundengeschäft nahezu ausgleichen können. Der Umsatz sank daher nur leicht. Das operative Ergebnis (Ebitda) stieg sogar um gut 13 Prozent auf 57,1 Mio. Euro. Viel wichtiger ist aber, dass Tele Columbus gemeinsam mit Beratern Optionen für sein Glasfasernetz eruieren lässt. Im vierten Quartal soll die Entscheidung fallen. In Nebenwertenkreisen heißt es, die wahrscheinlichste Variante sei ein Verkauf, da damit die meisten Werte gehoben werden könnten.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die Spekulation auf positive Effekte durch die Ankündigung der Indexaufnahmen bei Delivery Hero, Aixtron, LPKF und Hornbach ist nicht aufgegangen. Sämtliche Positionen stehen auf dem Prüfstand.

mehr anzeigen

Kommentar zu LPKF LASER+ELECTRON.

LPKF Laser: Im TecDax gilt LPKF Laser als Nachrücker für Wirecard. Der Anbieter von Lasersystemen für die Technologieindustrie erfüllt die Anforderungen von jeweils Rang 35 bei Marktkapitalisierung und Börsenumsatz mit den Plätzen 31 und 28 locker. LPKF musste wegen der Corona-Krise im zweiten Quartal einen Umsatzrückgang um 16 Prozent auf 30,5 Mio. Euro hinnehmen. Dennoch gelang es dem Unternehmen dank Kostensenkungen den operativen Gewinn um 30 Prozent auf 5,2 Mio. Euro zu steigern. Auch unter dem Strich blieb mit 3,8 Mio. Euro deutlich mehr hängen als ein Jahr zuvor mit 2,8 Mio. Euro. LPKF-Finanzvorstand Christian Witt zeigte sich daher mit dem Erreichten zufrieden: „Wir arbeiten profitabel, obwohl der Umsatz aktuell niedriger ist, und können auf Bedarfsanstiege, wann auch immer sie eintreten, sofort reagieren.“

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.