Special Situations long/short

Christian Scheid

Performance

  • +149,4 %
    seit 09.11.2013
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Die Anlagestrategie soll auf Special Situations (Sondersituationen) fokussiert sein, eingeteilt in folgende Kategorien:

1) Übernahmekandidaten
2) Squeeze-Out-Kandidaten
3) Besondere Ereignisse (Gerichtstermine, Entscheidungen zu Medikamentenzulassungen, sich
verändernde Gesetzeslage, besondere Wetterlagen o.ä.)
4) Sonderdividenden
5) Besondere Kursverläufe durch Ein- und Ausstieg von Großaktionären oder Kapitalmaßnahmen
6) Abzusehende Gewinnsprünge, die der Markt noch nicht eingepreist hat
7) Neubewertungen durch bevorstehende Großaufträge
8) Neubewertungen aufgrund von Einbringung von besonders werthaltigen Geschäftsteilen, Reverse Takeover o.ä.
9) Extreme Unterbewertungen deutscher Aktien im Vgl. zu ausländischen Wettbewerbern
10) Besonders stabile Geschäftsmodelle (vor allem in Krisenzeiten relevant)
11) Bevorstehende Indexaufnahmen
12) besondere charttechnische Konstellationen

Es sollen vorwiegend Aktien mit dem Schwerpunkt Nebenwerte Deutschland gehandelt werden. Die Aktienquote kann sich zwischen 0 und 100 Prozent bewegen. Zusätzlich können auch Hebelprodukte erworben werden, insbesondere um auf diese Weise ausgewählte Short-Investments umzusetzen. Insbesondere geht es darum, interessante Short-Chancen bei Einzelaktien auszunutzen. In Ausnahmefällen können auch Hebelprodukte auf den Gesamtmarkt wie DAX und Euro Stoxx 50 erworben werden. Um zu hohe Risiken zu vermeiden, sollen bei Hebelprodukten nicht mehr als zehn Prozent des Gesamtkapitals in einer einzelnen Position angelegt werden.

Die Haltedauer der einzelnen Positionen soll von wenigen Stunden/Tage bis mehreren Monate variieren.

Ziele des wikifolios "Special Situations long/short":
• Überrendite im Vergleich zum Gesamtmarkt (Outperformance)
• positive Rendite unabhängig von der Entwicklung am Gesamtmarkt (Absolute Return) mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFSPECIAL2
Erstellungsdatum
09.11.2013
Indexstand
High Watermark
256,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Christian Scheid
Mitglied seit 12.09.2012

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Kommentar zu ADVA OPT.NETW.SE O.N.

Adva: Der US-Netzwerk-Spezialist Cisco verstärkt sich im Bereich Netzwerk-Technik. Für das US-Unternehmen Acacia Communications werden 70 US-Dollar je Aktie in bar geboten.Das entspricht einem Aufschlag von 46 Prozent zum Schlusskurs des Vortages. Das Transaktionsvolumen beträgt rund 2,6 Mrd. Dollar. Damit dürfte auch Adva wieder in den Fokus der Börsianer rücken. Die Deutschen sind etwas größer als Acacia und einer deren Partner. Während Acacia auf Basis des Übernahmepreises mit mehr als dem 7-fachen Umsatz bewertet ist, beträgt das Umsatzmultiple bei Adva gerade mal rund 0,6.

mehr anzeigen

Kommentar zu RAVENQUEST BIOMED INC

Ravenquest Biomed: Das Management des Cannabis-Produzenten präsentiert sich diese Woche auf einer Roadshow vor Investoren. Begonnen hat die Reise am Montag in Zürich. Gestern stand München auf dem Programm, heute folgt Frankfurt. Den Abschluss der Tour bilden am Donnerstag Brüssel und am Freitag Mailand. Wie ein mir bekannter Investor berichtet, hat das Management gestern in München einen hervorragenden Eindruck hinterlassen.

mehr anzeigen

Kommentar zu RAVENQUEST BIOMED INC

Ravenquest Biomed: Auf der Suche nach dem nächsten potenziellen Cannabis-Highflyer bin ich auf Ravenquest Biomed gestoßen. Ich habe mich dazu bisher nicht geäußert, da ich im wikifolio erst eine nennenswerte Position aufbauen wollte. Ravenquest Biomed stammt aus Kanada und ist gerade dabei, ein vollständig lizenziertes und operatives Cannabisunternehmen zu werden. Im Mai 2019 hat das Unternehmen von Health Canada die Lizenz erhalten, um medizinisches und so genanntes „Freizeit-Cannabis“ im ganzen Land verkaufen zu dürfen. Unmittelbar danach hat Ravenquest Biomed damit begonnen, die Cannabis-Produktion zu starten. Dabei greift die Gesellschaft auf die so genannte „Orbital-Gardening“-Anbaumethode zurück. Laut CEO George Robinson lässt sich dabei auf der gleichen Fläche 300 bis 600 Prozent mehr Cannabis anbauen als bei der herkömmlichen Methode mit flachen Tischen. Da Ravenquest Biomed unmittelbar vor der ersten Ernte steht, rechne ich in Kürze mit positiven Nachrichten. Interessant in dem Zusammenhang ist sicherlich auch, dass das Unternehmen für 2019 einen Abnahmevertrag über 8.000 Kilo Cannabis mit der Wayland Group hat. Im Best Case könnte Ravenquest Biomed im Jahr 2019 Cannabis im Wert von geschätzt mehr als 40 Mio. kanadischen Dollar (CAD) verkaufen. Dem steht ein Börsenwert von gut 65 Mio. CAD gegenüber. Im Vergleich zu den Branchengrößen ist die Bewertung (Umsatzmultiple von etwa 1,5) gerade zu winzig. Natürlich ist das Investment hochriskant, daher halte ich den Kapitaleinsatz und somit die Gewichtung im wikifolio in Grenzen.

mehr anzeigen

Kommentar zu ZOOPLUS AG

Zooplus: Ausgegeben zu 22 USD schießt die Aktie des US-Wettbewerbers Chewy aktuell in Richtung 40 USD. Damit wird die Bewertungsdiskrepanz zwischen Chewy und Zooplus immer größer.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.