Rohstoffwerte

Thomas Dellmann

Performance

  • +280,3 %
    seit 14.01.2016
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Im Rahmen dieses wikifolios soll ausschließlich in Aktien investiert werden.

Dieses wikifolio soll hauptsächlich Rohstoffwerte (insbesondere Unternehmen aus der Industrie- und Edelmetall-Branche sowie Mineralölunternehmen) enthalten. Bei den Unternehmen soll es sich zumeist um Konzerne mit hohem Marktanteil und besonderer Relevanz für ihren Markt handeln. Sie sollen vor dem Investment fundamental geprüft werden. Eine solide Kapitalbasis sowie ein breit-gestreutes Produktportfolio sollen dabei im Vordergrund stehen.

Der Anlagehorizont soll mittel- bis langfristig sein. Es kann jedoch je nach Entwicklung auch kurzfristig zu Anpassungen im wikifolio kommen. Durch Diversifizierung und Gewichtung der Werte soll das Risiko reduziert werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF00TROHST
Erstellungsdatum
14.01.2016
Indexstand
High Watermark
404,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Thomas Dellmann
Mitglied seit 10.04.2015

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die EZB senkt die Einlagezinsen für Banken auf mittlerweile -0,5 %. Sie leitet ein neues Anleihenkaufprogramm ein. Die Inflation in den USA schwächt sich ab (1,7 %). Alles egal, was von diesem Handelstag übrigbleibt, ist ein Bloombergbericht darüber, dass Trump-Berater angeblich einen Übergangsdeal mit China anstreben. Irgendwelche relavanten Quellen? Nein. Im Gegenteil ein Vertreter des weißen Hauses gab danach bei CNBC bekannt, dass man "überhaupt nicht" über einen vorläufigen Deal mit China nachdenke. Trotzdem laufen die Aktienmärkte einfach weiter und die Edelmetalle werden abverkauft. Ich werde wahrscheinlich die Cashquote im wikifolio bis nächsten Mittwoch bei über 40 % belassen. Dann wird Fed-Chef Jerome Powell wohl die US-Zinsen um 25 Basispunkte senken und uns danach wieder erzählen wie toll die Wirtschaft bzw. der Arbeitsmarkt läuft….Ansonsten bin ich auf die Q3 Ergebnisse unserer Silberminen gespannt, welche aber erst gegen Ende Oktober kommen werden.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die amerikanische Notenbank hat heute die Zinsen um 0,25 Prozentpunkte gesenkt und den Abbau ihrer Bilanz vorzeitig beendet. Die Märkte waren daraufhin quasi unverändert, bis zur Pressekonferenz von Fed Chef Jerome Powell! Ich habe so etwas in meinem fast 10jährigen Börsenhandel noch nicht erlebt. Die Fed senkt also die Zinsen, erklärt anschließend aber dass konjunkturell alles gut sei und die Zinsen sogar bald wieder steigen könnten! Die letzte Zinssenkung gab es kurz nach der globalen Finanzkrise und jetzt einfach so zur Absicherung?  Dazu muss man wissen, dass die Notenbanken noch nie eine Rezession vorhersagt haben. Resultat: Der Dollar ist der große Gewinner des Tages und die Edelmetalle sind die Verlierer (nach einer Lockerung der Geldpolitik!). Wo allerdings diese Angst und Panik bei den Minenaktien herkommt, weiß ich auch nicht. Die meiner Meinung nach eh schon viel zu niedrig bewerteten Unternehmen fielen heute teilweise bis zu 8 %.  An der Strategie und dem Portfolio ändert sich aber erstmal nichts. Ich denke, wir werden dieses Jahr noch negative  Leitzinsen im Euroraum bekommen und dann schauen wir mal, ob nicht auch die Minenaktien wieder an Beliebtheit gewinnen….

mehr anzeigen

Kommentar zu FRESNILLO

Der weltgrößte Silberproduzent Fresnillo plc meldete gestern schwache Zahlen. Die Produktionsmenge lag dabei deutlich unter dem Vorjahresniveau und die Prognose für das aktuelle Jahr wurde gesenkt. Meiner Meinung ist das neben der niedrigen Bewertung im Verhältnis zu Gold auch der Grund für den plötzlichen Silberanstieg. Gleichzeitig will Fresnillo weiterhin in neue Projekte investieren. Dies kam in Kombination mit den schlechten Ergebnissen natürlich erstmal nicht so gut bei den Investoren an. Der Abverkauf ist denk ich trotzdem völlig überzogen. Die Produktionsmenge liegt mit ca. 55-58 Mio. Unzen Silber(All-in sustaining costs = ca. $9/oz) und ca. 0,9 Mio.Unzen Gold immer noch auf einem hohen Niveau und das Unternehmen wird von steigenden Edelmetallpreisen profitieren. Die Aktie bleibt deshalb weiterhin Teil des wikifolios.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

 

Gold und Silber wurden im amerikanischen Vorhandel wieder massiv abverkauft. Ich habe mir das leider schon gedacht und deshalb in der letzten Woche eine hohe Cashquote von 40 % aufgebaut. Trotzdem kam es zu einem deutlichen Rückgang des wikifolios. Es muss scheinbar erstmal wieder Panik herrschen, bevor ein Turnaround gelingen kann. Die COT-Daten sahen eigentlich ganz gut aus und insbesondere die "Small Speculators" haben ihre Long-Positionen deutlich abgebaut. Das gehaltene Cash soll kurzfristig wieder in weitere Minen aus dem Edelmetallbereich investiert werden. An dem Ziel von einer mehrjährigen Edelmetall-Haussee überproportional zu profitieren, hat sich nichts geändert. Die aktuellen Quartalszahlen werden wohl auch eher negativ ausfallen. Bei fallenden Rohstoffpreisen werden die Produktionsziele oft nur auf der Unterseite erreicht. Aus unternehmerische Sicht ergibt das Sinn, da die Bodenschätze (Reserven) einer Mine begrenzt sind und ein zusätzliches Überangebot die Preise weiter unter Druck bringen würde. Die Analysten mit ihrem kurzfristigen Anlagehorizont sehen dies meist anders und stufen gerne mal ab.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.