Fallendes Messer

StormGoth
  • +4,1 %
    seit 26.04.2020
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
  • -33,5 %
    Max Verlust (bisher)
  • 1,55×
    Risiko-Faktor
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Eröffnet im Corona-Crash. Der Investment Gedanke ist einfach: wer stark fiel (also z.B. wegen Corona) sollte nach der Erholung aus meiner Sicht umso mehr profitieren, ich greife also systematisch ins fallende Messer (oder es werden gefallene Messer eingesammelt, das hört sich aber nicht so spannend an)...
Hier sollen in der Regel Turnaround Kandidaten aufgenommen und beim Erreichen des alten KBVs wieder abgestoßen werden. Allerdings soll dieser Ansatz nicht konsequent verfolgt werden, Wetten auf Rohstoffe sollen beispielsweise durch Investition in aussichtsreiche Produzenten abgebildet werden, auch wenn diese keinen Kurssturz hinter sich haben.
Finden sich keine aus meiner Sicht aussichtsreichen Turnaround Kandidaten soll in Dividendentitel umgeschichtet werden - bis zum nächsten Kurssturz...
Zur weiteren Diversifizierung und zum Versuch kurzzeitigen Absicherung können ETFs verwendet werden.
Der Anlagehorizont soll überwiegend mittel- bis langfristig sein, allerdings werden meiner Meinung nach überhitzte Werte in der Regel abgestoßen. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFFALKNIFE
Erstellungsdatum
26.04.2020
Indexstand
High Watermark
156,4

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Jörg Fichl
Mitglied seit 26.04.2020

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Mal wieder eine Wasserstandsmeldung, während ich auf die Emission warte:

 

  • Aareal Bank: Q2 Zahlen zeigten unter Berücksichtigung von Risikorücklagen einen heftigen Gewinneinbruch, aber die gute News ist, dass 30% der IT Tochter für ca. 260M verkauft werden. Damit ist die Tochter mehr Wert, als Analysten erwartet haben - und die Aktie in meinen Augen unterbewertet.
  • Aroundtown: Dümpelt vor sich hin, aber an meiner ursprünglichen Einschätzung ändert sich wenig, auch wenn ich keine guten Q2 Zahlen erwarte (26.08.)
  • Aurelius: Die Q2 Zahlen waren ganz nett, aber ich erwarte im Zuge des Ausklingens der Corona-Epedemie noch kräftige Wertzuwächse
  • Banco Santander: Q2 Zahlen waren deprimierend, aber auch hier sollte nach Corona eine Rückkehr zur alten Profitabilität erfolgen.
  • Corestate Capital: 20% weniger Umsatz, 60% weniger Ebitda - die Q2 Zahlen waren nicht nett, der Vorstand erwartet eine Erholung erst in Q4 und gibt keine Prognose - dafür ist der Kurs 2/3 unter dem Vorkrisenniveau, in meinen Augen zu sehr abgestraft und spätestens, wenn es nächstes Jahr wieder eine Dividende gibt, erwarte ich eine signifikante Steigerung
  • Garrett Motion: Q2 Zahlen waren besser als erwartet, der Kurs spiegelt das wieder, aber die Entwicklung wird erst richtig interessant, wenn die Kooperation mit Daimler Früchte trägt und evtl. gute Neuigkeiten zum Gerichtsverfahren gegen Honeywell kommen
  • Global Fashion Group: eine gute Nachricht jagt die andere: Break-Even eher erreicht als erwartet, von den 4 Subunternehmen kommen positive Meldungen, die Downloadzahlen der Apps sehen gut aus - am 04.09. kommen die Q2 Zahlen
  • Occidential Petroleum: die Zahlen waren nicht nett, der Schuldenberg von 36Mrd ist übel - aber das Unternehmen hat Assets im Wert von 80Mrd und ist ab einem Ölpreis von 40$ profitabel - einerseits eine riskante Wette, andererseits stehen dank der Beteiligungen von Icahn und Buffet interessante Namen dahinter - ich bleibe bullish
  • Service Properties Trust: Zahlen besser als erwartet (aber immer noch deprimierend), sollte aber nach Corona wieder zum alten Niveau zurückfinden
  • Tanger Factory Outlet: Dümpelt vor sich hin, ist wegen der missglückten Dividendenaktion optisch übel - sollte aber mit den Zahlen Q1/21 abheben, der Markt sieht anscheinend nur die geringen Mieteinnahmen aufgrund des den Mietern angebotenen Aufschubs bis Januar/Februar
  • Vermilion Energy: schwingt etwas wild, erst Erholung Ölpreis, jetzt Anstieg Gaspreis, Analystenerwartungen Q2 verfehlt - Q3 Zahlen werden interessant.
  • Wallstreet Online: nette Entwicklung bisher, die Q2 Zahlen insb. zum Smartbroker werden interessant und können noch Bewegung rein bringen.
  •  

Wirecard wird bei Gelegenheit abgestoßen, Steinhoff könnte noch interessant werden, wenn der Vergleich endlich geschlossen ist - beide sind allerdings zusammen weniger als 2% des Wikifolios.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

BASF wurde als Dividendenwert wieder abgestoßen, da gibt es Werte.mit mehr Potential.

Nachdem dank Wirecard auch ausgewachsene Bilanzskandale im Wikifolio sind, bot sich der Vorgänger Steinhoff als hochspekulative Wette auf das Überleben an: einerseits sollte alleine die Pincor mehr Wert sein als das ganze Unternehmen, andererseits stehen immer noch die Klagen der betroffenen Anleger im Raum - sollte es zu einem Vergleich kommen, kann sich der Wert der Aktie vervielfachen, wenn nicht - nicht. Daher wurde die Dividende von BASF als hochspekulative Beimischung in diesen Wert angelegt.

Da wir gerade bei gerichtlichen Auseinandersetzungen sind: Garrett Motion ist ein interessanter Fall: das ist die ausgelagerte Autozulieferersparte von Honeywell, die bis 2001 asbesthaltige Bremsbeläge verkauft haben. Als netten Start in die Selbstständigkeit bekam Garrett die Verpflichtung mit, alle Schadensersatzforderungen gegen Honeywell wegen der Asbestfolgen zu zahlen - jährlich limitiert auf 175M US$, aber dies bis 2048.

Nun klagt das Unternehmen gegen diesen Vertrag mit einer ganzen Reihe von Begründungen:

  • Solche Verträge seien unrechtmäßig, da das amerikanische Recht eine Strafkomponente beinhaltet und diese nicht einfach weitergereicht werden kann
  • Garrett hat weder Einblick noch Mitspracherecht in das Aushandeln von außergerichtlichen Vergleichen
  • Der Anwalt von Honeywell wurde als CEO von Garrett eingesetzt, um die Verträge zu unterzeichnen.
  • Honeywell hat sich in den Verträgen weitgehende Vetorechte zur bei Geschäftsentscheidungen von Garrett eingeräumt.

Ich kann natürlich nicht beurteilen, welche Aussichten die Klage hat, aber hier ergibt sich enormes Potenzial. Das Unternehmen produziert Turbos für Verbrennungsmotoren, hat aber auch einen e-Turbo für Hybridfahrzeuge und einen Turbo für Brennstoffzellen im Angebot, letztere wird bereits von Honda eingesetzt, der e-Turbo soll 2021 in Produktion gehen. Vor Corona war das Geschäft trotz der Belastung durch die seltsamen Verträge recht profitabel, wenn Garrett ùberlebt sollten bald wieder Vor-Corona-Kurse erreicht werden, wenn die Verträge erfolgreich angefochten oder neu ausgehandelt werden...

Wallstreet-Online ist eher eine kurzzeitige Wette auf die nächsten Quartalszahlen: Ziel ist es, bis Ende 2020 60000 Kunden für den Smartbroker zu gewinnen, durch Corona und die disruptive Preisgestaltung sollte dieses Ziel allerdings viel eher erreicht werden.

 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Oh weia, mit so einem Ergebnis bei Wirecard habe ich nicht gerechnet: dank dem nichterfolgtem Testat und der Betrugsvorwürfe ist die Aktie abgestürzt. Insg. 1,9 Mrd. auf Treuhänderkonten in Asien lassen sich nicht auffinden. Somit ist der Wert zu eine Wette auf das Überleben der Firma geworden. Da die Aktie nur noch 3% des Wikifolios darstellt, sehe ich einen Verkauf jetzt als eher sinnlos an und halte ihn mit der Hoffnung auf einen Rebound oder eine Übernahme in den nächsten Jahren. Der Teil der Bilanz, der anscheinend nicht bezweifelt wird, gibt immer noch Hoffnung, allerdings ist das Risiko ebenfalls nicht abschätzbar: Ausstieg DAX, Verlust der Banklizenz, Verlust MasterCard/Visa Lizenzen, Insolvenz, ...

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Carnival ist mir zu gefährlich geworden nachdem ich gesehen habe, dass Buchungen teilweise erst ab Dezember möglich sind - meines Wissens hat Carnival aber nur noch Geld bis November. Statt dessen habe ich Global Fashion Group ins Wikifolio aufgenommen.

GFG ist so etwas wie das Zalando für Emerging Markets, noch in der Aufbauphase und noch nicht den Break-Even erreicht. Allerdings sind die Downloadzahlen der Apps dank Corona explodiert und ich halte das Unternehmen für extrem unterbewertet, mindestens 6€ halte ich innerhalb der nächsten 1-2 Jahre für möglich.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.